Tipp: Evolution: Signaturen anlegen und verwalten

Signatur nennt man den Textabschnitt am Ende von E-Mails. Er sollte Informationen zum Absender enthalten und bei privater Post nicht länger als vier Zeilen à 80 Zeichen sein, auch wenn sich heute kaum noch jemand an diese Konvention hält. Ein Signaturtrenner kapselt die Signatur vom Nachrichtentext ab. Der Trenner steht in einer eigenen Zeile, die aus zwei Bindestrichen, gefolgt von einem Leerzeichen besteht. Diese Regel erlaubt es den meisten E-Mail-Programmen und Newsreadern, eine Signatur automatisch zu identifizieren und sie bei einer Antwort nicht zu zitieren.

Mit dem Gnome-Mailclient Evolution können Sie mehrere Signaturen anlegen und für jeden Account bzw. für jede E-Mail eine passende auswählen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Sie mit dem Programm sowohl private als auch berufliche Mails verwalten. So erstellen Sie eine Signatur in Evolution:

  1. Öffnen Sie den Konfigurationsdialog des Mailclients über Bearbeiten / Einstellungen und navigieren Sie in der linken Baumansicht zu Editoreinstellungen.
  2. Wechseln Sie zum Reiter Signaturen und klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Im folgenden Fenster geben Sie dem Textbaustein einen Namen, etwa dienstlich oder privat. Tragen Sie danach im Editorfenster darunter Ihren Text ein. Im Drop-down-Menü über dem Eingabefeld steht neben Einfacher Text (Vorauswahl) auch HTML zur Verfügung. Das HTML-Format erlaubt zwar mehr Gestaltungsmöglichkeiten, allerdings wollen oder können einige Empfänger die Signatur dann nicht lesen.

  3. Alternativ können Sie anstelle eines eigenen Textes über das Menü Einfügen fertige Texte oder HTML-Dateien, Emoticons und – nur im HTML-Modus – Bilder, Links, Trennlinien und Tabellen hinzufügen. An weiteren Gestaltungsmöglichkeiten sind im Menü Format und über die Schaltflächen verschiedene Absatzstile und Ausrichtungen erlaubt.
  4. Gefällt Ihnen die Signatur, wählen Sie abschließend aus dem Menü Datei den Eintrag Speichern und schließen. Zurück in den Evolution-Einstellungen sehen Sie die angelegte(n) Signatur(en). Wenn Sie einen Eintrag mit der Maus anklicken, erscheint unten im Fenster eine Vorschau des Textbausteins (Abbildung 2).

    Abbildung 2: Mit Evolution verwalten Sie bequem mehrere Mailsignaturen – etwa für private und berufliche Mails.

In den Editoreinstellungen können Sie die Signaturen jederzeit über die gleichnamige Schaltfläche bearbeiten und Textbausteine auch entfernen.

Tipp: Evolution: Signaturen zu Mailkonten hinzufügen

Signaturen können Sie bei Bedarf einer Mailadresse fest zuordnen. Wechseln Sie dazu links zum Bereich E-Mail-Konten, wählen Sie einen Account aus und klicken Sie auf Bearbeiten. Direkt auf dem ersten Reiter Identität sehen Sie ganz unten das Drop-down-Menü Signatur. Klappen Sie es aus und wählen Sie eine vorher angelegte Signatur aus. Die Schaltfläche Neue Signatur unten rechts öffnet wieder den Dialog aus dem vorigen Tipp.

Verfassen Sie nun eine neue Nachricht und wählen aus dem Drop-down-Menü ein bestehendes Konto als Absender aus, hängt Evolution automatisch den konfigurierten Textbaustein an die Nachricht an. Den im letzten Tipp erwähnten Trenner ("-- ") fügt das Mailprogramm selbständig hinzu. Darüber hinaus können Sie aus dem Aufklappmenü neben dem Absender auch immer von Hand eine Signatur aussuchen (Abbildung 3).

Abbildung 3: Eine Signatur wählt Evolution auf Wunsch automatisch aus; Sie können diese jedoch auch selbst setzen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellt EasyLinux regelmäßig nützliche Kniffe und praktische Tools für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. Wir stellen Tricks für die dritte Generation des Desktops vor: die Gnome Shell.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_01

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...