Tipp: Hinzufügen von Programmen zur Arbeitsfläche scheitert

Gibt es bei den Programmen im K-Menü den Eintrag Zur Arbeitsfläche hinzufügen nicht (siehe Tipp ##), liegt das daran, dass Sie irgendwann die Option Miniprogramme sperren im Kontextmenü des Desktops ausgewählt haben. Sie bewirkt, dass Sie die Widgets auf dem Desktop nicht verschieben können, und verhindert auch das Löschen und Hinzufügen von Widgets. Sie deaktivieren die Option, indem Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops klicken und im aufklappenden Menü den Punkt Miniprogramme entsperren aufrufen. Danach lassen sich die Programmstarter aus dem K-Menü wieder auf den Desktop verfrachten.

Tipp: Konqueror: Eingebettete Ansicht für Textdateien

Wer den alten Konqueror gegenüber Dolphin als Dateimanager bevorzugt, ärgert sich eventuell darüber, dass das Programm Textdateien nicht mehr wie früher in der eingebetteten Ansicht, sondern im Text-Editor öffnet. Verantwortlich dafür sind die Dateityp-Einstellungen für Texte. Diese passen Sie im KDE-Kontrollzentrum an: Sie starten es über ein mit [Alt]+[F2] geöffnetes Schnellstartfenster, in das Sie systemsettings eingeben. Wechseln Sie dort auf den Tab Erweitert und öffnen Sie unter Erweiterte Benutzereinstellungen das Modul Dateizuordnungen. Markieren Sie in der Baumansicht links im Fenster den Eintrag text und setzen Sie in der rechten Fensterhälfte ein Häkchen vor Datei in eingebettetem Betrachter anzeigen (Abbildung 6). Künftig zeigt Konqueror Textdateien wieder in der eingebetteten Ansicht an, in der Sie diese wie im Text-Editor auch bearbeiten können. Möchten Sie eine Textdatei doch einmal in KWrite, Kate oder OpenOffice Writer öffnen, erledigen Sie das über den Eintrag Öffnen mit im Kontextmenü.

Abbildung 6: Über die Einstellungen für die Dateizuordnung sorgen Sie dafür, dass Konqueror Textdateien im eingebetteten Betrachter und nicht in KWrite öffnet.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Besser arbeiten mit KDE
    Mit KDE 4 ändert sich einiges auf und unter der beliebten Linux-Oberfläche. Lesen Sie in den Tipps und Tricks, wie Sie schnell mit der neuen Desktop-Version und ihren Tools zurechtkommen.
  • Tipps & Tricks zu KDE
    KDE 4 sieht nicht nur schick aus, es kommen auch mit jeder Version der Desktop-Umgebung neue Funktionen hinzu. Wer keine Lust hat, ständig die Menüs zu durchstöbern, um auf dem Laufenden zu bleiben, liest einfach unsere KDE-Tipps: Sie stellen die wichtigsten Kniffe vor, um KDE auszureizen.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Linux-Tipps
    Bei vielen Anwendungen befinden sich nur die Standardoptionen in den Menüs. Um eher exotische, aber dennoch praktische Features zu aktivieren, muss man bisweilen gut versteckte Schalter finden. Wir verraten diesen Monat unter anderem, an welchen Rädchen es sich bei Firefox zu drehen lohnt.
  • KDE-Tipps
    Programme, Tools, schickes Look & Feel – das alles und noch mehr bietet KDE seinen Benutzern. Bei dieser Vielfalt fällt es oft schwer, die passenden Optionen und Schalter zu finden. Die KDE-Tipps schaffen Abhilfe und verraten dieses Mal unter anderem, wie Sie das Fenster-Handling optimieren und Skripte per Mausklick ausführen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 01/2016: Daten sichern und synchronisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...