Home / EasyLinux / 2011 / 03 / Fotos zu Webdiensten hochladen

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Schnappschuss online

Fotos zu Webdiensten hochladen

Alternative Picasa

Ist PicasaWeb der einzige Dienst, den Sie nutzen, können Sie auch das Grafikprogramm Picasa [6] verwenden, das Uploads auf genau diese und keine andere Webseite erlaubt. Wenn Sie diese Einschränkung nicht stört, bietet Picasa deutlich mehr Komfort als Digikam. So indiziert das Programm automatisch sämtliche im Home-Verzeichnis enthaltenen Bilder und zeigt sie übersichtlich nach Aufnahmedatum geordnet an. Ein Doppelklick auf ein Bild öffnet es im Bearbeitungsmodus, in dem Sie unter anderem Helligkeit und Farbe nachregulieren. Die Änderungen speichert Picasa zunächst nicht im Bild, sondern in einer Textdatei namens picasa.ini im Ordner, der auch das Bild enthält. Erst ein Klick auf Save to disk schreibt die Änderungen in eine Kopie des Bilds. Das Original verwahrt Picasa im Unterverzeichnis Originals.

Zum Hochladen der Aufnahme auf Ihren PicasaWeb-Account klicken Sie zunächst auf das Bild und danach auf den Button Upload. Auch hier öffnet sich zunächst der Abfragedialog nach Nutzernamen und Passwort. Wie in Digikam wählen Sie jetzt den Zielordner und die Bildauflösung, bevor Sie die Aufnahme via Upload hochladen.

Fazit

Generell führen fast immer mehrere Wege nach Rom – wenngleich der vorgestellte durchaus seine Vorteile mitbringt und Ihnen viele Möglichkeiten eröffnet. Sie schicken mit einem Klick Ihre Smartphone-Bilder auf Ihren heimischen Rechner – oder geben sie direkt via Dropbox frei.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 102 Punkte (13 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...