OpenSuse 11.4 installieren

Auf der Heft-DVD: die brandneue OpenSuse 11.4

07.04.2011
Die Installation von OpenSuse ist auch für Einsteiger leicht zu bewältigen. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie das Linux-System von der Heft-DVD aufsetzen und was dabei zu beachten ist.

Mit dieser Anleitung verwandeln Sie Ihren PC oder Laptop in weniger als einer Stunde in einen Linux-Rechner. Es spielt dabei keine Rolle, ob auf dem Rechner bereits ein anderes Linux-System, Windows oder Mac OS vorinstalliert ist: OpenSuse verträgt sich mit diesen Systemen und kann auf Wunsch auch mit anderen Systemen zusammen installiert werden.

Aller Anfang

Haben Sie bereits etwas Erfahrung mit Computern, dann legen Sie jetzt einfach die DVD ins Laufwerk ein, starten den PC neu und folgen dann den Anweisungen des Installationsassistenten. Sind Sie bei einem Punkt unsicher, nutzen Sie die Hilfefunktion des Installationsprogramms YaST oder schauen in diesem Artikel nach.

Haben Sie noch nie Linux installiert, dann lesen Sie diese Anleitung am besten zunächst komplett durch und starten die Installation erst im Anschluss. Wenn Sie bereits OpenSuse-Anwender sind, finden Sie im folgenden Artikel ab Seite 31 eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen in Version 11.4.

Mehrere Möglichkeiten

Für die Installation von OpenSuse 11.4 stehen Ihnen drei Wege zur Verfügung:

  • über die Heft-DVD
  • per Live-CD
  • via USB-Stick

Verfügt Ihr Rechner über ein DVD-Laufwerk, dann benutzen Sie am besten die beiliegende Heft-DVD zur Installation. Die DVD unterstützt allerdings keinen Live-Modus, das heißt, dass Sie damit OpenSuse 11.4 nicht ohne Installation ausprobieren können.

Möchten Sie OpenSuse auf Ihrem Rechner zunächst testen, laden Sie eine der zwei verfügbaren Live-CDs von der OpenSuse-Webseite [1] herunter. Es gibt je eine Version mit dem KDE-4-Desktop und mit Gnome. Aus Platzgründen fehlen diese Live-CDs auf der Heft-DVD, den Download erreichen Sie unter [2]. Um die Live-CD problemlos zu starten, sollte Ihr Rechner über mindestens 1 GByte Hauptspeicher (RAM) verfügen. Die Live-CD lässt sich zum Testen und zur Neuinstallation nutzen, allerdings ist sie für ein Upgrade älterer Versionen nicht geeignet. Die Installation erfolgt auch bei der Live-CD über YaST (Abbildung 1).

Abbildung 1: Über die im Internet erhältliche Live-CD für KDE oder Gnome können Sie das Linux-System vor der Installation auch testen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Die Installation von OpenSuse 11.3
    Die Installation von OpenSuse stellt auch für Einsteiger kein wirkliches Problem dar. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie das Linux-System von der Heft-DVD aufsetzen und was dabei zu beachten ist.
  • Linux-Riegel für unterwegs
    Statt auf eine Festplatte können Sie Linux auch problemlos auf einen USB-Stick installieren. Dieser Artikel verrät Ihnen, wie Sie sich mit OpenSuse oder Kubuntu ein Linux zum Mitnehmen basteln.
  • Die Installation von OpenSuse 11.3
    Die Installation von OpenSuse stellt auch für Einsteiger kein wirkliches Problem dar. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie das Linux-System von der Heft-DVD aufsetzen und was dabei zu beachten ist.
  • Verschlüsselte USB-Sticks mit TrueCrypt
    USB-Sticks erfreuen sich größter Beliebtheit, denn sie ermöglichen den schnellen und bequemen Transport von größeren Datenmengen. Leider sind sie aber auch sehr leicht zu entwenden oder zu verlieren – wie schützen Sie also Ihre Daten vor den Augen Dritter?
  • Kurztipp: OpenSuse persistent auf USB-Stick mit zusätzlicher Partition installieren
    Seit Version 11.2 bereitet die Installation von OpenSuse auf einem USB-Stick kaum mehr Probleme. Wer den Stick hingegen nicht nur als Installationsmedium nutzen möchte, muss zu einem kleinen Trick greifen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...