A01-aspire-z5710.jpg

Einheitsrechner

All-in-One-PC mit riesigem Touchscreen

28.03.2011
All-in-One-PCs führen außerhalb der Apple-Welt weiterhin ein Nischendasein. Zu unrecht, denn die Rechner brauchen wenig Platz, sind sehr portabel, meist günstig und umfangreich ausgestattet.

Der Acer Aspire Z5710 ist ein solcher All-in-One-PC. Der taiwanische Hersteller lässt sich wie üblich nicht lumpen bei der Ausstattung unseres Testmodells: Core-i3-530-Doppelkern mit 2,93 GHz, 4 MByte Cache und Hyperthreading, NVidia Geforce 210m mit 512 MByte VRAM, 4 GByte DDR3-RAM (Dual Channel), 500 GByte Festplatte, DVB-T-/Analog-TV-Tuner und 8x-Slot-in-DVD-Brenner packt Acer hinter einen riesigen 23,6 Zoll großen Multitouch-Screen (maximal zwei Druckpunkte) mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel). An der Vorderseite finden sich integrierte 5-Watt-Stereolautsprecher, ein Mikrofon und eine 1-MPixel-Webcam (1280 x 800). Rückwärtig am Gerät finden sich an Anschlüssen vier USB-2.0-Ports, Antenne, HDMI, 5.1- und Line-in-Klinke sowie GBit-Ethernet und Strom (integriertes Netzteil), seitlich gibt es Speicherkartenleser (MMC/SD/MS) und Kopfhörer/Mikrofon-Klinke rechts sowie zweimal USB 2.0 links. Unser Testgerät hatte zusätzlich noch einen eSATA-Anschluss, in dieser Konfiguration ist es auch bei einigen Händlern gelistet. Laut Acer gibt es das Gerät offiziell jedoch nur ohne eSATA, dies war ein Feature der Vorgängergeneration Z56x0. Acer legt dem Gerät Fernbedienung, drahtlose Tastatur und Maus bei, unverständlicherweise bindet Acer Maus und Tastatur jedoch über einen riesigen USB-Dongle an, insbesondere bei einem All-in-One hätten wir eine Integration des Dongles erwartet.

À la carte

Acer verkauft den 57 x 48,4 x 8,5 cm großen Rechner auch mit anderer Ausstattung. Die Top-Konfiguration verfügt über 8 GByte RAM, 2 TByte Festplatte, Core i7 870 Quadcore mit 2,93 GHz, NVidia GT240M mit 1 GByte VRAM (128 Bit Speicherbus) und ein 4x-Bluray-Laufwerk. Auch eine noch billigere Version mit Pentium G6950 führt Acer im Programm. Wer es gerne schnell mag, bestellt sich alternativ eine 80 GByte große SSD-Platte, auch 802.11 b/g/n WLAN, Bluetooth und DVB-T sind optional. Unsere oben beschriebene Konfiguration listet der Handel für rund 900 Euro.

Linux-Installation

Wir installieren Ubuntu 10.10 auf dem mit Windows 7 Home Premium 64 Bit ausgelieferten Gerät, die Installation funktioniert problemlos. Nach der Einrichtung des proprietären Nvidia-Treibers geht fast jede Komponente: Sound, Webcam, Speicherkartenleser, Multimediatasten, Lautstärkerad an der Tastatur, Schlafmodus – sogar der Touchscreen funktioniert, mangels Multitouch-Support unter Ubuntu 10.10 jedoch nur als Mausersatz im Singletouch-Modus. Mit den Firefox-Touchscreen-Add-ons Grab and Drag und Lazy Click macht der Touchscreen beim Internetsurfen dennoch Spaß. Die einzigen beiden Komponenten, die nicht funktionieren, sind der Surround-Klinkenausgang hinten und der DVB-T-Tuner. Eine kurze Recherche zeigt, dass Acer sich mit der AVermedia A336 MiniCard Hybrid (Vendor/PCI-ID: 07ca:1336) für einen der wenigen DVB-T-Receiver entschieden hat, die unter Linux die Mitarbeit verweigern.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/2106: Linux als Videorekorder

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...