Sicherungspunkte

Sicherungspunkte dienen dazu, eine Momentaufnahme eines Systems zu erstellen, die Sie jederzeit wiederherstellen können. Planen Sie beispielsweise den Einsatz einer Ihnen unbekannten Software und wissen nicht, wie sie sich auf Ihrem System verhält, erstellen Sie vor der Installation einen Sicherungspunkt. Um einen solchen zu erstellen klicken während des laufenden Betriebs der virtuellen Maschine im Menü Maschine auf den Eintrag Sicherungspunkt erstellen.... Daraufhin öffnet sich ein Dialog, in dem Sie diesen benennen und optional eine kurze Beschreibung einfügen.

Anders als bei VMware Workstation gestattet die Software das Wiederherstellen eines Sicherungspunkts nur im Ruhemodus. Schalten Sie entsprechend die virtuelle Maschine aus und wechseln Sie in der Übersicht in den Reiter Sicherungspunkte. Um den gesicherten Zustand der Maschine wiederherzustellen rechtsklicken Sie auf den gewünschten Eintrag und wählen aus dem Kontextmenü Sicherungspunkt wiederherstellen. Der Kommentar unter dem Namenseintrag der virtuellen Maschine ändert sich danach von ausgeschaltet in gesichert. Klicken Sie danach auf Starten erscheint sofort ohne Bootvorgang der Desktop des Gastsystems.

Einschränkungen und Fehler

Das Ziehen von Dateien via Drag & Drop vom Gastfenster auf den Desktop des Wirts unterstützt VirtualBox derzeit noch nicht. Dafür teilt es die Zwischenablage der Systeme miteinander. Kopieren Sie in einem System beispielsweise einen Text oder Link, steht er automatisch auch im anderen über die Zwischenablage zur Verfügung.

Auch beim Einrichten der gemeinsamen Ordnern zeigte sich VirtualBox wenig kooperativ. So weigert sich das Programm standhaft, unter Windows freigegebene Verzeichnisse in OpenSuse anzuzeigen. Ähnlich verhielt es sich mit USB-Geräten, die partout nicht im Gastsystem erschienen. Die Anwahl eines anderen quittierte die Software mit dem Hinweis, es wäre noch mit dem Einhängen eines anderen beschäftigt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Zweit-PC für lau
    Linux-Anwender experimentieren oft mit verschiedenen Linux-Distributionen und nutzen auch gelegentlich Windows-Programme. Um bequem zwischen den verschiedenen Betriebssystemen zu wechseln, empfiehlt sich der Einsatz eines PC-Emulators – wie etwa VirtualBox, dessen Version 3.1 wir hier beschreiben.
  • System-Zoo
    Linux-Umsteiger möchten ihre unter Windows lieb gewonnenen Programme nicht missen. Die für Privatanwender kostenlose Software VirtualBox ermöglicht es, sie weiter zu betreiben.
  • Mehrbettzimmer
    Das ausgefeilte Programm VirtualBox bildet einen kompletten Computer nach. So laufen Windows, FreeBSD und andere Betriebssysteme wie herkömmliche Anwendungen unter Linux.
  • Windows 8 mit VirtualBox unter Linux nutzen
    Der Dual-Boot-Betrieb von Linux und Windows 8 lässt sich bequem umgehen, indem Sie Windows in einer virtuellen Maschine installieren. Dann nutzen Sie zudem Anwendungen beider Systeme gleichzeitig und müssen seltener booten.
  • Nahtloser Übergang
    In der neuen Version 1.5.0 bringt Innoteks beliebte Virtualbox jetzt Windows und Linux nahtlos unter einen Hut.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...