Zentrale Komponente Panel

Ursprünglich war das XFCE-Panel nur eine kurze Leiste am Rand des Bildschirms. Es enthielt einen Desktop-Umschalter sowie einige Buttons für den Schnellstart der wichtigsten Programme. Mehrere virtuelle Desktops bot XFCE schon in sehr frühen Versionen; das ist bis heute so. Darüber hinaus hat sich allerdings einiges getan.

Mittlerweile enthält das XFCE4-Panel ein Menü, wie man es von KDE und Gnome kennt (Abbildung 3). Es ist allerdings nicht ab Werk aktiviert, sondern Sie müssen es explizit zum Panel hinzufügen.

Abbildung 3: XFCE ist sehr gut für den Einsatz auf langsamen Rechnern geeignet.

Überhaupt ist das XFCE-Panel in sich selbst so modular wie der gesamte Desktop – alle Elemente des Panels sind Plug-ins, die Sie nach Belieben hinzufügen oder entfernen können. Wenn sie das Spiel auf die Spitze treiben möchten, bleibt vom Panel bloß ein leerer Rahmen übrig. Außerdem sind die Elemente des Panels frei sortierbar. Auch was die Position des Panels auf dem Desktop angeht, sind Sie nicht eingeschränkt: Das Panel kann an jeder beliebigen Position platziert sein. Sie können auch mehrere Panels pro Desktop nutzen. Beliebt ist unter XFCE-Anwendern eine Aufteilung mit zwei Panels am oberen und unteren Rand: Unten enthält es das Menü zum Starten der Programme und oben nur eine Taskbar.

Der XFCE-Desktop

Xfdesktop verwaltet Ihren Desktop – gemeint ist das, was Sie sehen, wenn Sie kein Programm gestartet haben und stattdessen tatsächlich den Desktop-Hintergrund samt Icons sehen. Dafür ist das Programm Xfdesktop zuständig. Bei aktuellen XFCE-Versionen können Sie den Inhalt von Ordnern oder auch selbst angelegte Links anzeigen lassen.

Vierter zentraler Bestandteil neben Window-Manager, Panel und Desktop-Verwaltung ist der Konfigurationsmanager von XFCE (Abbildung 4). Der erlaubt Ihnen, die Eigenschaften der Programme des XFCE-Desktops festzulegen. Möchten Sie zum Beispiel den Desktop-Hintergrund ändern, den Xfdesktop anzeigt, tun Sie das hier. Hier ändern Sie auch das Theme Ihres Desktops. Jedes Programm, das zu XFCE gehört, kann ein Modul für den Konfigurationsmanager installieren.

Abbildung 4: XFCE bringt ein integriertes Werkzeug für die Konfiguration des Desktops mit.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare
XFCE unter Debian
Michael (unangemeldet), Montag, 21. November 2011 22:24:22
Ein/Ausklappen

Hey also ich kann mich mit Gnome 3 nicht anfreunden.

Wer so wie ich lieber eine schlanke, produktive Oberfläche sucht, hat mit XFCE vielleicht mehr Glück.

Hier eine kleine Anleitung um Gnome gegen XFCE unter Debian zu tauschen:

http://www.webstimme.de/201...fce-unter-debian-installieren/

Bis denn,

Euer Michael


Bewertung: 169 Punkte bei 25 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...