LXDEs Dateimanager

PCManFM heißt der Dateimanager von LXDE (Abbildung 7). Der Name ist etwas sperrig und bezieht sich auf den Autor des Programms: PCMan ist der in Chats und Foren benutzte Nickname von Hong Jen Yee. Die Arbeiten am Dateimanager bildeten den Auftakt der LXDE-Entwicklung – die erste Komponente der Desktop-Umgebung war ihr Dateimanager. Seit 2006 hat Hong PCManFM um viele praktische Features erweitert – im direkten Vergleich mit XFCEs Thunar muss letzterer die Segel streichen. PCManFM zeigt bei Bedarf Vorschaubilder an und bietet Tabs für die Arbeit mit mehreren Ordnern. Windows-Umsteiger können ihn sehr gut an die Eigenschaften des Explorers anpassen. Zudem beherrscht er das virtuelle Filesystem gVFS des Gnome-Projekts, das die Grundlage für viele sehr praktische Gimmicks ist. Und obwohl PCManFM wesentlich mehr kann als Thunar, ist er trotzdem noch schneller. Dass er Nautilus und Dolphin ausbootet, versteht sich von selbst. Unter den Dateimanagern ist PCManFM mithin das Non-Plus-Ultra.

Abbildung 7: LXDEs Dateimanager PCManFM ist schnell und doch komfortabel, bietet z. B. die aus Webbrowsern bekannten Reiter für die gleichzeitige Arbeit mit mehreren Verzeichnissen.

Was bietet LXDE noch?

Ein eigenes Icon-Theme gehört zum Lieferumfang: Es hält die Optik des Desktops einheitlich. Auch einen eigenen Texteditor bringt der Desktop mit. Das schon erwähnte "Mousepad" von XFCE war ursprünglich übrigens ein Fork von LXDEs Leafpad. Inzwischen haben die Entwickler sowohl Mousepad als auch Leafpad komplett neu geschrieben, und sie bieten nun fast identische Features. Ähnliches gilt übrigens auch für das LXDE-Terminal, das ein Fork von XFCEs Terminal ist.

LXDE hat auch in Sachen Multimedia einiges zu bieten. LXine ist eine an den LXDE-Desktop angepasste Oberfläche für die Xine-Videobibliothek, mit der Sie Audio- und Videodateien wiedergeben können. Eine offiziell veröffentlichte Version von LXine gibt es zwar noch nicht, die Distributionen bringen aber schon passende Pakete mit. Der MP3-Player LXMusic ist zusätzlich als Frontend für XMMS 2 verfügbar. XMMS könnte langjährigen Linux-Benutzern noch ein Begriff sein: Es handelt sich um einen Linux-Klon von Winamp, der lange Zeit in der Versenkung verschwunden war. XMMS 2 ist eine völlige Neuentwicklung, die nur wenige Systemressourcen benötigt und trotzdem eine vollständige Jukebox bietet.

Ein paar kleinere Zusatzprogramme wie ein grafisches Archivierungstool geben dem LXDE-Desktop schließlich den letzten Schliff. Ein eigener Display-Manager, der LXDE oder andere Desktop-Umgebungen starten kann und Sie nach dem Systemstart begrüßt, ist auch mit an Bord.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
XFCE unter Debian
Michael (unangemeldet), Montag, 21. November 2011 22:24:22
Ein/Ausklappen

Hey also ich kann mich mit Gnome 3 nicht anfreunden.

Wer so wie ich lieber eine schlanke, produktive Oberfläche sucht, hat mit XFCE vielleicht mehr Glück.

Hier eine kleine Anleitung um Gnome gegen XFCE unter Debian zu tauschen:

http://www.webstimme.de/201...fce-unter-debian-installieren/

Bis denn,

Euer Michael


Bewertung: 190 Punkte bei 58 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

EL 02/2106: Linux als Videorekorder

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...