gimp-logo.png

Effizienter arbeiten mit Gimp

Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp

27.12.2010
Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Sie erfahren, was sich hinter der Farbpalette verbirgt, wie Sie mit verschiedenen Filtern verblüffende Effekte erzeugen und eine Auswahl pixelgenau verkleinern.

Tipp: Farben verwalten mit der Farbpalette

Ein nützliches Tool für Webdesigner und Maler stellt die Farbpalette dar. Mit ihrer Hilfe greifen Sie relativ schnell auf unterschiedliche Farbkombinationen zu, egal ob es sich hierbei um fertige oder eigene Farbkreationen handelt. Um die Farbpaletten zu verwenden, klicken Sie im Bildmenü Fenster auf Andockbare Dialoge / Paletten. Es öffnet sich der Palettendialog, der bereits eine Liste an vordefinierten Farbpaletten präsentiert. Neben dem Namen der Paletten finden Sie innerhalb der Klammern auch die Zahl der verwendeten Farben.

Neue Palette anlegen

Um eine neue Palette im Editor zu öffnen, klicken Sie auf das Icon mit dem leeren Blatt und dem Pluszeichen (Neue Palette) und geben Sie dieser einen Namen. Rufen Sie per Mausklick auf das Vorder- und Hintergrundfarben-Werkzeug im Werkzeugkasten den Dialog Vordergrundfarbe ändern auf. Hier suchen Sie eine passende Farbe aus. Wieder im Paletteneditor klicken Sie erneut auf das Symbol mit dem leeren Blatt und dem Pluszeichen (Neue Farbe aus Vordergrundfarbe). Dadurch fügen Sie die ausgewählte Farbe zur Palette hinzu. Es ist möglich für die eben hinzugefügte Farbe eine Bezeichnung zu vergeben (Abbildung 1). Zusätzlich legen Sie rechts daneben über Spalten die Darstellung der Farben im Dialogfenster fest. Wollen Sie eine Palettenfarbe bearbeiten oder entfernen, aktivieren Sie das entsprechende Farbfeld mit einem Mausklick und verwenden dann das jeweilige Aktionsicon (Farbe bearbeiten und Farbe löschen) im unteren Bereich des Editordialogs. Sichern Sie abschließend die Änderungen über die Schaltfläche Speichern.

Abbildung 1: Ein Doppelklick auf eine Palette öffnet diese im Editor, der alle vorgegebenen Farbfelder enthält.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Eigene Farbpaletten erstellen
    Jetzt wird's bunt – gefällt Ihnen die LibreOffice-Farbtabelle mit den Standardfarben nicht, oder fehlt eine Nuance, dann mischen Sie doch einfach selbst. Ihre Zusammenstellungen speichern und verwalten Sie am besten in eigenen Farbpaletten.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Ist von KDE die Rede, ist meistens nicht nur der Desktop, sondern auch die reichhaltige mitgelieferte Programmauswahl für jeden Zweck gemeint. Wenn Sie wissen, an welchen Schräubchen Sie drehen müssen, macht die Arbeit mit KMail, Okular & Co. nochmal so viel Spaß.
  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie mit dem Programm kreativ in die Bildgestaltung eingreifen und Effekte richtig einsetzen.
  • Bildbearbeitung mit Gimp, Teil 6
    Konzentrieren wir uns im sechsten Teil der Serie einmal auf das WWW. Ich bespreche diesmal die klassischen Web-Formate Gif, Jpeg und Png und werde Ihnen dabei helfen, für jedes Bild und jeden Zweck das richtige Format auszuwählen.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie Dialoge anordnen, Fenster neu positionieren, verankern und im Notfall die Grundeinstellungen wiederherstellen. Außerdem stellen wir das Journal und Zoomfunktionen vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...