Home / EasyLinux / 2010 / 04 / Tipps und Tricks zu Gnome

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Gnome-Tipps

Tipps und Tricks zu Gnome

Tipp: Evince: Farben umkehren (Weiß auf Schwarz)

So mancher Benutzer mit kleineren oder größeren Sehschwächen empfindet es als angenehm, weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund zu lesen. Gehören Sie auch zu diesen Menschen, werden Sie sich vielleicht über das folgende Evince-Feature freuen.

Der Gnome-Dokumentenbetrachter bietet über den Menüpunkt Ansicht / Invertierte Farben ([Strg]+[I]) an, die Farben umzukehren. So stellen Sie Ihre PostScript- und PDF-Dateien nicht Schwarz auf Weiß, sondern mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund dar. Rufen Sie den Menüpunkt oder das Tastaturkrüzel erneut auf, kehrt Evince die Farben wieder um. Der Ausdruck Ihrer Dokumente ist von dem Farbspiel übrigens nicht betroffen.

Tipp: Evolution-Adressbuch exportieren

Wer das Gnome-Mailprogramm auf einem Zweitrechner einrichten oder einfach nur ein Backup der eigenen Kontakte erstellen möchte, dürfte sich über den Menüpunkt Datei / Adressbuch als vCard speichern freuen. Diese elektronischen Visitenkarten im Textformat können viele Programme lesen und exportieren, darunter auch die gängigen Mailprogramme, das KDE-Adressbuch (KAddressBook) und das Mac-OS-X-Adressbuch.

Um die eigenen Kontakte zu exportieren, wählen Sie aus dem Datei-Menü den Punkt Adressbuch als vCard speichern. Im folgenden Dialog vergeben Sie einen Namen und wählen einen Speicherort aus. Klicken Sie auf den Pfeil vor Ordner-Browser, um die ausführliche Ansicht auszuklappen. Als Dateiendung vergibt Evolution automatisch .vcf ("vCard file").

Wie gesagt handelt es sich bei vCards um Dateien im Textformat. Sie können sie also mit einem Texteditor wie Gedit betrachten und bearbeiten. Außerdem können Sie diese Dateien mit anderen Mailern, wie Thunderbird, Google Mail, Microsoft Outlook und Evolution einlesen. Der folgende Tipp zeigt, wie's geht.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 102 Punkte (9 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...