Tipp: Feiertage im Kalender der Uhr hervorheben

Ein Klick mit der linken Maustaste auf die Uhr in der Kontrollleiste öffnet eine Kalenderansicht des aktuellen Monats. Das Tagesdatum ist dort mit einem schwarzen Rahmen gekennzeichnet. Auf Wunsch hebt KDE dort auch Feiertage optisch hervor. Öffnen Sie dazu über das Kontextmenü der Uhr den Einrichtungsdialog und wechseln Sie dort zum Abschnitt Kalender. Den Eintrag Lokal hinter Kalendersystem behalten Sie bei, im Drop-down-Feld Feiertage wählen Sie den – noch nicht übersetzten – Eintrag Germany aus (Abbildung 2). Sobald Sie die Änderung mit OK bestätigen, erhalten gesetzliche Feiertage im Kalender der Uhr einen roten Rahmen. Um welchen Feiertag es sich handelt, erfahren Sie, indem Sie einen per Mausklick markieren: Dann klappt über dem Kalender ein Feld mit der gewünschten Information aus (Abbildung 3).

Abbildung 2: Wenn Sie in diesem Dialog die Anzeige der Feiertage aktivieren, erscheinen sie in dem Ausklappkalender des Uhr-Applets mit einem roten Rahmen.
Abbildung 3: Ein Klick auf einen der rot umrandeten Feiertage zeigt an, um welchen es sich handelt.

Tipp: Buttons für den Ruhezustand in der Kontrollleiste

Standardmäßig zeigt KDE in der Kontrollleiste zwei Schaltflächen an, mit denen Sie den Bildschirm sperren oder den Dialog zum Herunterfahren oder Neustart des Rechner aufrufen können. Wenn Sie dagegen lieber den Ruhezustand nutzen, weil der Rechner dann ruckzuck nach dem Aufwachen wieder da ist, erweitern Sie die Schaltflächen-Auswahl einfach. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf einen der vorhandenen Buttons und wählen Sie Einstellungen für "Bildschirmsperre und Abmeldung aus KDE" aus dem Kontextmenü. Im nun erscheinenden Dialog setzen Sie dann im Abschnitt Allgemein ein Häkchen vor die Option Ruhezustand-Knopf anzeigen.

Darüber hinaus können Sie auch noch einen Button einblenden, mit dem Sie den PC in den Tiefschlaf schicken. Linux nennt diese Funktion "Suspend to disk" uund schreibt den Inhalt des Arbeitsspeichers auf die Festplatte, danach schaltet es den Computer aus. Zwar dauert bei der RAM-Größe heutiger Rechner das Aufwecken aus dem Tiefschlaf ungefähr so lange, wie den Rechner neu zu booten, aber ein Suspend to Disk hat den Vorteil, dass nach dem Aufwachen alle Anwendungen und Dokumente auf dem Desktop erscheinen, die dort beim Schlafenlegen zu finden waren.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Besser arbeiten mit KDE
    Ist von KDE die Rede, ist meistens nicht nur der Desktop, sondern auch die reichhaltige mitgelieferte Programmauswahl für jeden Zweck gemeint. Wenn Sie wissen, an welchen Schräubchen Sie drehen müssen, macht die Arbeit mit KMail, Okular & Co. nochmal so viel Spaß.
  • Maulwurf
    Dank KDEs RSS-Feed-Reader Akregator behalten Sie im Nachrichten-Dschungel den Überblick. Der treue Helfer grast Tag für Tag Ihre Lieblingswebseiten ab und präsentiert die Fundstücke übersichtlich angeordnet.
  • Der KDE-RSS-Reader Akregator
    RSS-Feeds helfen dabei, die Informationsflut des Alltags unter Kontrolle zu halten. Mit dem KDE-Programm Akregator gelingt das besonders gut.
  • Korner: Akregator
    Die aktuellen Schlagzeilen frisch auf den heimischen Rechner – und das alles in komfortabler grafischer Aufmachung – beschafft Ihnen der Newsfeed-Leser Akregator.
  • KDE-Tipps
    Kaum eine Desktop-Umgebung bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten als KDE. Das macht sie hochgradig individuell anpassbar, mitunter aber auch unübersichtlich. Wir zeigen u. a., wie Sie das Menü, die Zwischenablage und Dateiauswahldialoge ganz nach Ihrem Geschmack einrichten.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...