Bunte Mischung

Längst ist Linux auf dem Netbook keine Notlösung mehr für Computer, deren Hardware für das ressourcenhungrige Windows Vista zu schwach ausfällt. Die Linux-Welt hat Netbooks als wachsenden Markt wahrgenommen und viele für Kleinstrechner maßgeschneiderte Lösungen hervorgebracht. Auf neueren Netbooks ersparen die Netbook-Varianten der Desktop-Distributionen Ubuntu und OpenSuse ihren Anhängern eine Umstellung, auch wenn Unity noch reifen muss. Jolicloud bietet eine Community-basierte Softwareauswahl und bindet Online-Dienste per Mausklick ein. Puppy Linux empfiehlt sich als Ressourcen-Knauserer für ältere Geräte. Meego sorgt mit neuen Bedienkonzepten für frischen Wind in der Welt der Handtaschenrechner.

Glossar

Repositories

Paketarchive im Internet, die dank Informationen zu Paketabhängigkeiten ein leichtes Einspielen von Software über das Netz erlauben.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Wolken am Horizont
    Das auf Ubuntu Netbook Remix basierende Jolicloud will Netbook-Besitzer mit zahlreichen Webanwendungen in einer Cloud vernetzen. Unser Test zeigt, wie weit das Vorhaben bereits gediehen ist.
  • Erste Testversion von Jolicloud erhältlich
    Das neue Jolicloud OS für Netbooks basiert auf einem angepassten Ubuntu und ist vollständig aufs Internet ausgerichtet. Nach mehrmonatiger Wartezeit wurde jetzt endlich eine erste Alpha-Version verteilt – wenn auch nur an ausgewählte Tester.
  • Jolicloud: Netbook-OS vom Netvibes-Gründer Tariq Krim
    Die Welt ist um ein Ubuntu-Derivat reicher: Jolicloud buhlt mit vielen Online-Diensten um die Gunst der Netbook-Nutzer. Doch vorerst gibt es nur einen einzigen Screenshot.
  • Entwickler stoppt Meego für Opensuse

    Opensuse-Entwickler Andrew Wafaa hat das Aus für das Projekt Smeegol bekannt gegeben, das die schlanke Netbook-Oberfläche von Meego auf Opensuse holen wollte.
  • Installation und erster Eindruck von Unity
    Auf dem UDS in Brüssel stellte Mark Shuttleworth die für Ubuntu 10.10 geplante Netbook-Oberfläche Unity vor. Sie kupfert kräftig bei Mac OS X und Meego ab.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...