Tipp: Knoppix: Iceweasel mit NoScript-Extension

Der Webbrowser Firefox hört bei dem Live-System auf den Namen Iceweasel. Damit folgt Knoppix dem Vorbild Debian – die Entwickler dieser Distribution haben aus Lizenzgründen einige Umbenennungen für die Sprösslinge der Mozilla-Familie vorgenommen: Der Browser Firefox heißt in der Debian-Welt Iceweasel, das Mailprogramm Thunderbird hört auf den Namen Icedove, und das Kalenderprogramm Sunbird heißt Iceowl. Weitere Informationen dazu erhalten Sie, wenn Sie in Iceweasel in die Adresszeile about:README.Debian eingeben.

Der Webbrowser bringt unter Knoppix die Firefox-Erweiterung NoScript [3] mit, die aktive Inhalte auf Webseiten blockiert. In der Voreinstellung blockiert das Add-on JavaScript, Java, Adobe Flash, Microsoft Silverlight und andere Plug-ins. Weiterhin erlaubt NoScript, Frames und iFrames zu sperren. Die Erweiterung sperrt also zunächst alles – bestimmte Seiten geben Sie explizit (temporär oder dauerhaft) frei. Diese Adressen landen dann in einer Liste von Seiten, die solche Elemente verwenden dürfen.

Tipp: Knoppix: NoScript-Positivliste anpassen

Die NoScript-Erweiterung von Knoppix 6.2 hat bereits einige Webseiten in die Positivliste aufgenommen: Seiten in dieser Liste bremst NoScript nicht aus, sondern zeigt alle aktiven Inhalte an. Welche Seiten auf der Postivliste stehen, erfahren Sie, indem Sie unten rechts in der Fensterleiste des Browsers das Symbol mit dem durchgestrichenen "S" anklicken und aus dem Menü Einstellungen wählen. Dort gehen Sie zum Reiter Positivliste und finden alle Domains, die erlaubt sind (Abbildung 7). Die temporär zugelassenen Adressen erscheinen in dieser Auflistung in schräger Schrift (kursiv).

Abbildung 7: In der Grundeinstellung sperrt die Firefox-Erweiterung alles. Knoppix hat aber in einer eigenen Positivliste bereits einige Ausnahmen konfiguriert.

Über einen Klick auf das NoScript-Symbol in der unteren Fensterleiste erreichen Sie nicht nur die Einstellungen der Erweiterung, sondern heben Beschränkungen für eine Webseite auf (temporär oder für immer), erreichen kürzlich gesperrte Sites und sehen, was als nicht vertrauenswürdig eingestuft wurde. Sobald Sie eine Seite freigeben, erlaubt NoScript dieser, alle damit verbundenen Skripte oder Plug-ins zu nutzen. Es ist nicht möglich, eine Feinabstimmung vorzunehmen und z. B. nur JavaScript zu erlauben und Flash zu blockieren. Weitere Informationen zu der Browsererweiterung, den Grundfunktionen und den Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie im Firefox-Wiki [4].

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Bootvorgang aufhübschen
    Neben Grub begleitet auch Plymouth seit Ubuntu 10.04 den Bootvorgang. Er soll das Booterlebnis grafisch aufwerten. Wie Sie den Bootprozesses visuell Ihren Wünschen anpassen, beschreibt dieser Artikel.
  • Knoppix und Ubuntu
    Knoppix und Ubuntu Linux basieren auf Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Distributionen angenehmer machen.
  • Knoppix und Ubuntu
    Knoppix und Ubuntu Linux basieren auf Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit unter diesen Distributionen angenehmer machen.
  • Frühjahrsputz
    Eigentlich sollen sich die Entwickler bei den LTS-Versionen von Ubuntu vor allem auf die Stabilität konzentrieren. Dennoch bringt auch Ubuntu 10.04 eine beachtliche Anzahl neuer Features mit.
  • Netter Empfang!
    Wer keinen gesteigerten Wert auch die Rückmeldungen des Rechners beim Starten legt, versteckt diese hinter einem Bootsplash.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...