Neues Linux im Sommer

EasyLinux-Editorial

22.07.2010

Brandneu ist die OpenSuse-Version 11.3, die Sie auf der Heft-DVD dieser Ausgabe finden. Außerdem gibt es mit Kubuntu 10.04 ein Update für alle Ubuntu-Freunde, und wer sich auch für andere Distributionen interessiert, kann das neue Fedora 13 (ehemals Red Hat Linux) ausprobieren.

Die Versionsvielfalt sorgt gerade bei Linux-Einsteigern immer wieder für Verwirrung: "Welches Linux soll ich nehmen?" ist eine häufige Frage, und in diversen Foren liest man auch ständig: "Welches ist das beste Linux?" EasyLinux empfiehlt hier immer OpenSuse, (K)Ubuntu oder Mandriva – wir verstehen das aber nicht als Antwort auf die Frage nach der "besten" Distribution, denn die gibt es einfach nicht. In zu vielen Punkten unterscheiden sich die Linuxe, und welches System für Sie das beste ist, hängt davon ab, was Sie damit machen möchten und welche Hardware Sie betreiben – ein System, das sich bei Ihnen nicht (oder nur mit Profikenntnissen) installieren lässt, ist für Sie kaum ein "gutes", auch wenn etliche Anwender damit hochzufrieden sind. Wer kein WLAN nutzt, der stört sich nicht daran, wenn der eingebaute WLAN-Chip Linux unbekannt bleibt, während auf dem Netbook fürs Wohnzimmer WLAN unbedingt funktionieren muss. 3D-Beschleunigung der Grafikkarte: für manche ein Muss, für andere uninteressant.

Die nächste spannende Frage ist oft: "Soll ich stets die aktuellste Distributionsversion verwenden?" Aktuell stünde damit ein Update auf OpenSuse 11.3, Kubuntu 10.04 oder Mandriva 2010.1 an. Während für uns in der Redaktion ein aktuelles System Pflicht ist (schließlich wollen wir nicht über alte Software schreiben), gilt das für Sie daheim nicht unbedingt – der beliebte englische Spruch "Never change a running system" hat durchaus Berechtigung. Sind Sie mit Leistung und Funktionalität Ihres installierten Linux zufrieden, müssen Sie nicht zwingend auf die neuste Version umsteigen – immer vorausgesetzt, dass Ihre Version noch mit Updates aus dem Sicherheits- und Fehlerkorrekturumfeld versorgt wird. Auch wer ein großer Fan von KDE 3 ist (und Version 4 nicht so sehr schätzt), kann noch eine Weile mit den älteren Systemen arbeiten – KDE 3 gehört bei keiner aktuellen Distribution zu den Standardpaketen, und ein Nachrüsten ist nicht immer ganz leicht.

Bei einer weiteren beliebten Frage verweigern wir allerdings die sachliche Antwort: "Was ist besser, Linux oder Windows?" Hier haben wir eine klare Meinung, und die Redaktionsmitglieder dokumentieren das auch deutlich durch jahrelangen, teilweise ausschließlichen Einsatz von Linux. Dass es Gründe für eine Windows-Installation gibt, wollen wir dabei nicht bestreiten, aber wo immer es möglich ist, empfehlen wir selbstverständlich den Einsatz des freien Betriebssystems: nicht (nur) aus Kostengründen, sondern weil das Arbeiten damit schneller von der Hand geht und – wenn es gut läuft – Spaß macht.

Leserumfrage

Welche Linux-Distributionen verwenden Sie? Was ist Ihr Lieblings-Desktop? KDE, Gnome oder etwas anderes? Läuft im Parallelbetrieb (oder in der Emulation) auch Windows? Wie verwenden Sie unsere Heft-DVDs? Wir haben viele Fragen, einige davon möchten wir Ihnen im Rahmen einer Online-Umfrage stellen. Wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen und den Fragebogen ausfüllen, den Sie unter http://www.easylinux.de/umfrage2010 finden, können Sie damit dazu beitragen, dass EasyLinux künftig noch mehr Artikel bringt, die zu Ihren Interessen passen. Etwas gewinnen können Sie dabei auch: Wenn Sie uns Ihre Mailadresse mitteilen und ein bisschen Glück haben, springt eines von zehn EasyLinux-Freiabos dabei raus.

Hans-Georg Eßer

Chefredakteur EasyLinux

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 01/2016: Daten sichern und synchronisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...