AA_gehirn.jpg

© Jeff Metzger, Fotolia

MP3-Dateien taggen

MP3 plus Gehirn

MP3-Dateien enthalten nicht nur das Musikstück selbst, sondern meist auch Zusatzinformationen über den Interpreten oder das Album. Fehlen die Daten, müssen Sie diese mühsam per Hand einpflegen – oder die Arbeit an Musicbrainz Picard delegieren.

Da investieren Sie viel Geld in neue Technik, und dann beharrt Ihr mobiler MP3-Player darauf, dass Queens Sänger Freddy Mercury ein "unbekannter" Künstler sei, der Ihnen ein "unbekanntes Lied" vorträllert. Schuld an der Misere sind fehlende, falsche oder inkonsistente Zusatzinformationen in den so genannten ID3-Tags.

Sie könnten jetzt ein Programm wie EasyTag [1] zücken, um die Tags manuell zu korrigieren. Bei einer umfangreichen Musiksammlung gerät das jedoch schnell zu einer Sisyphusarbeit. Musicbrainz Picard zapft hingegen einfach die Internet-Musikdatenbank Musicbrainz [2] an und speichert die dort hinterlegten Informationen als Tags in den MP3-Dateien. Neben dem MP3-Format verarbeitet das Werkzeug noch weitere Formate – etwa Ogg Vorbis, MP2, MP4, WMA oder FLAC.

Um Musicbrainz zu installieren, greifen Besitzer von OpenSuse 11.1 und 11.2 einfach zu den Paketen auf der Heft-DVD. Diese enthält auch eine Installationsanleitung. Unter Kubuntu 9.10 klicken Sie im Startmenü auf Rechner / KPackageKit und geben in die Suchleiste picard ein. Sie klicken auf den grauen Pfeil neben dem Fundstück, wählen Anwenden und dann Jetzt installieren. Der Paketmanager sucht nun nach Abhängigkeiten und spielt dann die nötige Software auf Ihren Rechner, sobald Sie auf Ok klicken. Haben Sie Ihr Passwort preisgegeben und KPackageKit seine Arbeit erledigt, finden Sie MusicBrainz Picard im K-Menü unter Programme / Multimedia.

Gesichtskontrolle

Nach dem Start von Musicbrainz Picard erscheint das zweigeteilte Hauptfenster. Die Tags sämtlicher Stücke Ihrer MP3-Sammlung zu korrigieren, kostet jetzt nur noch eine handvoll Mausklicks:

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Ordner hinzufügen. (Zum gleichen Ziel führen Datei / Ordner hinzufügen oder [D].)
  2. Steuern Sie das Verzeichnis mit Ihrer MP3-Sammlung an und lassen Sie es Öffnen. Musicbrainz Picard liest jetzt die Musikdateien ein, was ein wenig dauert. Anschließend finden Sie sämtliche Lieder auf der linken Seite als lange, unsortierte Liste unter nicht zugeordnete Dateien.
  3. Jetzt lassen Sie die Stücke auf Basis der bestehenden Tags vorsortieren. Dazu klicken Sie in der Symbolleiste auf Gruppieren (oder wählen Extras / Gruppieren oder [U]). Nach ein paar Sekunden Bedenkzeit finden Sie unter Gruppen die erkannten Alben (Abbildung 1). Über die kleinen Dreiecke oder Pluszeichen klappen Sie ihre jeweiligen Inhalte auf.
  4. Markieren Sie ein Album oder Lied, das Musicbrainz Picard in der Datenbank nachschlagen soll, und aktivieren Sie anschließend Lookup in der Symbolleiste (Extras / Lookup oder [L]). Jedes identifizierte Stück wandert automatisch auf die rechte Seite in sein passendes Album.

    Abbildung 1: Über "Gruppieren" schafft Musicbrainz Picard nach dem Import etwas Ordnung: Titel ohne Tags bleiben bei den "nicht zugeordneten Dateien".

Kriminaldienstliche Erfassung

Als Nächstes kontrollieren Sie, ob Musicbrainz Picard keinen Fehler gemacht hat. Dazu klappen Sie auf der rechten Seite über das kleine Dreieck oder Pluszeichen das erkannte Album auf. Vor jedem Stück steht ein Balken. Er zeigt an, wie sicher sich Musicbrainz Picard bei der Zuordnung war. Ein grün gefülltes Kästchen weist auf eine hohe Übereinstimmung hin, während das Programm rot markierte Stücke sehr wahrscheinlich falsch einsortiert hat (Abbildung 2). Lieder mit einem vorangestellten Notensymbol gehören zum Album, fehlen aber in Ihrer MP3-Sammlung.

Wenn Sie ein Stück anklicken, erscheinen als zusätzliche Orientierungshilfe im unteren Teil des Hauptfensters die Original-Metadaten, die Musicbrainz Picard durch die nachgeschlagenen, neuen Metadaten ersetzen würde. Lag die Anwendung daneben, ziehen Sie das Stück oder das ganze Album per Drag & Drop auf die linke Seite mit den noch nicht zugeordneten Dateien zurück.

Abbildung 2: Das komplett falsch getaggte Album "Bone to Pick" wurde auch per Fingerprint nur teilweise erkannt: Drei Tracks konnte Musicbrainz Picard gar nicht zuordnen, die anderen nur unter Vorbehalt.

Musicbrainz Picard schlägt immer die Original-Metadaten in der Datenbank nach, es stützt seine Entscheidungen somit auf die alten, möglicherweise fehlerhaften oder unvollständigen Tags. Spätestens wenn die MP3-Dateien überhaupt keine Zusatzinformationen besitzen, stößt diese Vorgehensweise an ihre Grenzen. Glücklicherweise gibt es noch eine zweite Identifizierungsmethode: Dazu markieren Sie einen bislang hoffnungslosen Kandidaten in der Liste auf der linken Seite und aktivieren Prüfen in der Symbolleiste (Menü: Extras / Prüfen oder [P]). Musicbrainz Picard erstellt jetzt einen digitalen Fingerabdruck der MP3-Datei und schlägt diesen so genannten Portable Unique Identifier (PUID) in der Datenbank nach.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2016: Sicher im Internet

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...