Tipp: Gnome-Schedule: Jobs verändern und löschen

Im Hauptfenster des Programms sehen Sie alle geplanten Aufgaben – die einmaligen und die dauerhaften – aufgelistet. Anhand der Symbole ganz links in der Spalte können Sie erkennen, ob es sich um ein At-Kommando oder einen Cronjob handelt. Um einen Eintrag zu verändern, klicken Sie ihn doppelt mit der Maus an. Alternativ wählen Sie den Eintrag in der Liste aus und klicken in der Werkzeugleiste auf Bearbeiten. Direkt neben dieser Schaltfläche befindet sich der Button Löschen, mit dem Sie eine Aufgabe loswerden.

Tipp: Gnome-Schedule mit Root-Rechten verwenden

Starten Sie den Aufgabenverwalter über ein Schnellstartfenster ([Alt]+[F2]), in das Sie gksu gnome-schedule eingeben. Anschließend geben Sie auf Aufforderung Ihr eigenes Kennwort (Ubuntu) oder das vom Systemverwalter Root (OpenSuse, Mandriva) ein. In der Menüleiste ist eine neue Schaltfläche Benutzer wechseln zu sehen. Klicken Sie auf diese und wählen Sie im folgenden Dialogfenster den gewünschten Accountnamen aus. In der Voreinstellung steht hier root; über das Drop-down-Menü können Sie aber auch andere Benutzerkennungen auswählen. Die "echten" Accounts reihen sich dabei in die Liste der Pseudonutzer, wie lp, mail nobody usw. ein.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Platzfresser mit Baobab finden
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktop-Umgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/2106: Linux als Videorekorder

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...