Tipp: Hilfe, wenn Amarok stumm bleibt

Wenn Amarok keinen Mucks von sich gibt, andere Player wie XMMS aber problemlos Musik abspielen, könnte bei Amarok das falsche Ausgabegerät eingestellt sein, etwa der Frontausgang Ihrer Soundkarte, obwohl dort gar keine Lautsprecher angeschlossen sind. Das fällt Amarok nicht auf, so dass er auch nicht auf das nächste Ausgabegerät in seiner Liste ausweicht.

Im Optionsdialog unter Einstellungen / Amarok einrichten beheben Sie das Problem: Klicken Sie in der Leiste links im Fenster auf Wiedergabe und dort auf Einrichten (Abbildung 3). Im folgenden Dialog markieren Sie in der Baumansicht Audio-Ausgabe / Musik. Rechts im Dialog wählen Sie nun den richtigen Ausgang der gewünschten Soundkarte aus und schieben ihn per Klick auf die Schaltfläche Vorziehen in der Liste ganz nach oben. Sind Sie sich nicht sicher, welches Ausgabegerät das Richtige ist, können Sie eines markieren und über den Button Test die Funktionsfähigkeit überprüfen.

Abbildung 3: Mit einem Klick auf "Einrichten" gelangen Sie zu einem Dialog, in dem Sie das Gerät für die Audioausgabe einstellen.

Tipp: Amarok-OSD ausblenden

Amarok blendet standardmäßig beim Start eines neuen Titels ein On Screen Display (OSD) mit Informationen zu dem Stück ein: Das ist ein rechteckiger halbtransparenter Balken, der sich über alle anderen Fenster legt und nach ein paar Sekunden automatisch verschwindet.

Stört Sie das OSD, erteilen Sie ihm einfach über den Einrichtungsdialog Hausverbot: Wechseln Sie in der linken Leiste zum Abschnitt On-Screen-Display und entfernen Sie das Häkchen vor der Option On-Screen-Display verwenden.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Wer mit dem Wolf hört
    Amarok hat das Zeug zu einer Killer-Applikation: Der Audio-Player spielt lokale Musiksammlungen, Internetradios, synchronisiert mit dem iPod, nutzt Last.fm und läuft nur unter Linux.
  • Auf halbem Weg
    Bis KDE 4 die bewährte 3.5.x-Serie komplett ersetzen kann, müssen die Entwickler noch einige Steine bewegen. Doch viele Programme sind bereits fertig. Dieser Artikel stellt Ihnen die wichtigsten darunter vor und zeigt, was sich gegenüber KDE 3 geändert hat.
  • Musiksammlung verwalten mit Amarok
    Mit seiner großen Anzahl beeindruckender Funktionen rockt der intuitive Mediaplayer Amarok die Party und liefert zugleich den alltäglichen Soundtrack bei der Arbeit.
  • Musikbox 2.0
    Amarok braucht den direkten Vergleich mit Apples iTunes nicht zu scheuen. Das Programm bietet weit mehr als das reine Abspielen von Musik.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Das Rundum-Sorglos-Paket KDE ist mehr als eine komfortable Arbeitsumgebung: Anwendungen aus den Bereichen Grafik, Internet, Multimedia, Spiele und bündelweise praktische Tools erleichtern Ihnen den Alltag am PC. Wir verraten diesmal unter anderem Kniffe zum Text-Editor Kate, dem Alleskönner Amarok und Digikam.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...