Tipp: Hilfe, wenn Amarok stumm bleibt

Wenn Amarok keinen Mucks von sich gibt, andere Player wie XMMS aber problemlos Musik abspielen, könnte bei Amarok das falsche Ausgabegerät eingestellt sein, etwa der Frontausgang Ihrer Soundkarte, obwohl dort gar keine Lautsprecher angeschlossen sind. Das fällt Amarok nicht auf, so dass er auch nicht auf das nächste Ausgabegerät in seiner Liste ausweicht.

Im Optionsdialog unter Einstellungen / Amarok einrichten beheben Sie das Problem: Klicken Sie in der Leiste links im Fenster auf Wiedergabe und dort auf Einrichten (Abbildung 3). Im folgenden Dialog markieren Sie in der Baumansicht Audio-Ausgabe / Musik. Rechts im Dialog wählen Sie nun den richtigen Ausgang der gewünschten Soundkarte aus und schieben ihn per Klick auf die Schaltfläche Vorziehen in der Liste ganz nach oben. Sind Sie sich nicht sicher, welches Ausgabegerät das Richtige ist, können Sie eines markieren und über den Button Test die Funktionsfähigkeit überprüfen.

Abbildung 3: Mit einem Klick auf "Einrichten" gelangen Sie zu einem Dialog, in dem Sie das Gerät für die Audioausgabe einstellen.

Tipp: Amarok-OSD ausblenden

Amarok blendet standardmäßig beim Start eines neuen Titels ein On Screen Display (OSD) mit Informationen zu dem Stück ein: Das ist ein rechteckiger halbtransparenter Balken, der sich über alle anderen Fenster legt und nach ein paar Sekunden automatisch verschwindet.

Stört Sie das OSD, erteilen Sie ihm einfach über den Einrichtungsdialog Hausverbot: Wechseln Sie in der linken Leiste zum Abschnitt On-Screen-Display und entfernen Sie das Häkchen vor der Option On-Screen-Display verwenden.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Wer mit dem Wolf hört
    Amarok hat das Zeug zu einer Killer-Applikation: Der Audio-Player spielt lokale Musiksammlungen, Internetradios, synchronisiert mit dem iPod, nutzt Last.fm und läuft nur unter Linux.
  • Auf halbem Weg
    Bis KDE 4 die bewährte 3.5.x-Serie komplett ersetzen kann, müssen die Entwickler noch einige Steine bewegen. Doch viele Programme sind bereits fertig. Dieser Artikel stellt Ihnen die wichtigsten darunter vor und zeigt, was sich gegenüber KDE 3 geändert hat.
  • Musiksammlung verwalten mit Amarok
    Mit seiner großen Anzahl beeindruckender Funktionen rockt der intuitive Mediaplayer Amarok die Party und liefert zugleich den alltäglichen Soundtrack bei der Arbeit.
  • Musikbox 2.0
    Amarok braucht den direkten Vergleich mit Apples iTunes nicht zu scheuen. Das Programm bietet weit mehr als das reine Abspielen von Musik.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Das Rundum-Sorglos-Paket KDE ist mehr als eine komfortable Arbeitsumgebung: Anwendungen aus den Bereichen Grafik, Internet, Multimedia, Spiele und bündelweise praktische Tools erleichtern Ihnen den Alltag am PC. Wir verraten diesmal unter anderem Kniffe zum Text-Editor Kate, dem Alleskönner Amarok und Digikam.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...