Tipp: Konsole: Verlaufsspeicher herauf- und heruntersetzen

KDEs Terminalprogramm bietet jede Menge Komfort für Shell-Arbeiter. Ausgaben vergangener Befehl und früher getippte Kommandos finden Sie im so genannten Verlaufsspeicher wieder. Text, der nicht mehr im Konsolenfenster sichtbar ist, bringen Sie beispielsweise über die Bildlaufleiste wieder zum Vorschein. Besitzt Ihre Maus ein Rad, können Sie auch dieses zum Scrollen verwenden. Noch schneller geht's über die Tastatur: [Umschalt]+[Bild auf] bringt Sie eine Seite nach oben, [Umschalt]+[Bild ab] eine Seite nach unten, über die Tasten [Umschalt]+[Pfeil hoch] und [Umschalt]+[Pfeil runter] blättern Sie zeilenweise nach oben beziehungsweise nach unten.

In der Voreinstellung speichert die Konsole maximal 1000 Zeilen (zusätzlich zum aktuell sichtbaren Text). Diesen Wert können Sie herauf- oder heruntersetzen. Dazu rufen Sie aus dem Menü Einstellungen den Punkt Aktuelles Profil bearbeiten auf und wechseln zum Reiter Bildlaufleiste. Im Feld Feste Anzahl Zeilen setzen Sie den Wert hoch oder runter. Alternativ aktivieren Sie die Checkbox Unbegrenzte Verlaufsgröße, um der Konsole gar kein Limit zu setzen.

Tipp: Konsole: Im Verlaufsspeicher suchen

Über das Menü Verlauf / In der Ausgabe suchen (alternativ über die Tastenkombination [Strg-Umschalt-F) öffnen Sie am unteren Rand der Konsole eine Suchleiste. Tippen Sie hier etwas ein, hebt das KDE-Terminalprogramm gefundene Treffer farblich unterlegt hervor. Für den ersten Treffer unterlegt das Programm sogar die ganze Zeile.

In der Voreinstellung beachtet die KDE-Konsole keine Groß- und Kleinschreibung. Dieses Feature aktivieren Sie über Klick in die entsprechende Checkbox in der Suchleiste. Hier finden Sie ebenfalls Funktionen, um den nächsten oder vorherigen Treffer anzuzeigen und mit Hilfe von regulären Ausdrücken zu suchen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Wer mit dem Wolf hört
    Amarok hat das Zeug zu einer Killer-Applikation: Der Audio-Player spielt lokale Musiksammlungen, Internetradios, synchronisiert mit dem iPod, nutzt Last.fm und läuft nur unter Linux.
  • Auf halbem Weg
    Bis KDE 4 die bewährte 3.5.x-Serie komplett ersetzen kann, müssen die Entwickler noch einige Steine bewegen. Doch viele Programme sind bereits fertig. Dieser Artikel stellt Ihnen die wichtigsten darunter vor und zeigt, was sich gegenüber KDE 3 geändert hat.
  • Musiksammlung verwalten mit Amarok
    Mit seiner großen Anzahl beeindruckender Funktionen rockt der intuitive Mediaplayer Amarok die Party und liefert zugleich den alltäglichen Soundtrack bei der Arbeit.
  • Musikbox 2.0
    Amarok braucht den direkten Vergleich mit Apples iTunes nicht zu scheuen. Das Programm bietet weit mehr als das reine Abspielen von Musik.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Das Rundum-Sorglos-Paket KDE ist mehr als eine komfortable Arbeitsumgebung: Anwendungen aus den Bereichen Grafik, Internet, Multimedia, Spiele und bündelweise praktische Tools erleichtern Ihnen den Alltag am PC. Wir verraten diesmal unter anderem Kniffe zum Text-Editor Kate, dem Alleskönner Amarok und Digikam.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 0 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...