Windows und Kubuntu

Wollen Sie Windows und Kubuntu parallel auf einen Rechner spielen, empfehlen sich kurze Vorbereitungen. Windows sollten Sie immer vor Kubuntu auf die Festplatte spielen, am besten in die erste primäre Partition.

Befindet sich Windows bereits auf der Festplatte, nimmt es diese meist komplett ein. Um Kubuntu einzuspielen, müssen Sie etwas von diesem Platz abzweigen. Da Windows seine Dateien beim Speichern aber gern über die komplette Festplatte verteilt, sollten Sie das System vorher auf jeden Fall defragmentieren. Unter Windows XP funktioniert das über Start / Alle Programme / Zubehör / Systemprogramme und einem Klick auf Defragmentierung. Als Vista-Anwender klicken Sie unter Alle Programme / Zubehör / Systemprogramme / Defragmentierung auf Jetzt Defragmentieren. Verwenden Sie das brandneue Windows 7, führt der Weg zum Ziel über Start / Programme / Zubehör / Systemprogramme.

Haben Sie Windows gerade frisch installiert, müssen Sie es nicht defragmentieren. Allerdings startet nach der Installation von Kubuntu Chkdisk, sobald Sie Windows hoch fahren. Das überprüft die Partition und startet den Rechner neu – erst dann bootet Ihr Windows wie gewohnt.

Bunte Kubuntu-Platte

Beim Neuinstallieren stehen Ihnen zwei Wege offen: Sie spielen Kubuntu direkt über das Bootmenü auf die Platte und wählen dazu den Punkt Kubuntu installieren. Oder Sie starten das Live-System und klicken dann auf das Desktop-Icon Install Kubuntu, (Abbildung 1) um das System aufzuspielen. So oder so landen Sie im grafischen Installer von Kubuntu, der Sie durch den Prozess führt.

Dabei erweisen sich die ersten Schritte als recht simpel. Sie wählen zunächst die Sprache aus, gelangen über Vor ins nächste Fenster, wo Sie eine Zeitzone festlegen. Die Tastaturbelegung zeigt Kubuntu als Bild an (Abbildung 3); anders als bei Ubuntu fehlt hier die Möglichkeit, Tasten direkt auszuprobieren. Dann folgt der wohl wichtigste Teil mit dem längsten Namen: Die Festplattenkonfiguration.

Abbildung 3: Im Gegensatz zu Ubuntu bekommen Sie vom Kubuntu-Installer nicht die Chance, einzelne Tasten auszuprobieren. Ein Bild ersetzt diese Funktion.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Auf DVD: Kubuntu 11.10, "Oneiric Ocelot"
    Der "träumerische Ozelot" ist auf der Pirsch. Wir zeigen, wie Sie Kubuntu 11.10 von der Heft-DVD als Live-System testen und die Distribution dauerhaft installieren. Der integrierte Wubi-Installer spielt Kubuntu sogar unkompliziert unter Windows ein.
  • Kubuntu 12.04 installieren
    Kubuntu ist die KDE-Variante der populären Ubuntu-Distribution. Die aktuelle Version 12.04 finden Sie auf der Heft-DVD, und hier erklären wir die nötigen Schritte, um das System zu installieren.
  • Kubuntu 12.10 installieren
    Wer die Einfachheit von Ubuntu mit dem Charme eine KDE-Desktops verknüpfen möchte, liegt bei Kubuntu 12.10 genau richtig. Wir zeigen, wie Sie die Linux-Distribution installieren.
  • Koolbuntu!
    Kubuntu wagt den Schritt nach vorn: Die Linux-Distribution setzt in der Version 8.10 standardmäßig auf den KDE-4-Desktop. Wie Sie das Ubuntu-Derivat installieren, zeigt dieser Workshop.
  • Kubuntu 13.04 von der Heft-DVD installieren
    Im April ist Ubuntu 13.04 erschienen – und zeitgleich auch die KDE-Variante namens Kubuntu. Sie können die Heft-DVD, die Kubuntu 13.04 enthält, als Livesystem verwenden oder für eine Installation auf Platte nutzen. Dieser Artikel zeigt, wie es geht.
Kommentare
Video: Howto Install Ubuntu: Karmic Koala 9.10
Nixie Pixel Fan (unangemeldet), Freitag, 08. Januar 2010 14:12:16
Ein/Ausklappen

Ist zwar in englisch, aber trotzdem verständlich und sehr nett anzusehen!

http://www.youtube.com/watch?v=GHYKLlc4kXw


Bewertung: 161 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

EL 01/2016: Daten sichern und synchronisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...