Installation mit Synaptic …

Wenn Sie Ubuntu Tweak als einzelnes Debian-Paket heruntergeladen und installiert haben, müssen Sie sich selbst um Abhängigkeiten von anderen Paketen sowie die Aktualisierungen des Programms kümmern und in regelmäßigen Abständen nach neuen Versionen auf der Projektwebseite schauen. Ist eine neue Version von Ubuntu Tweak verfügbar, laden Sie das Paket herunter und spielen es wiederum von Hand ein. Alternativ richten Sie die Launchpad-Paketquelle für Ubuntu Tweak ein, und der Paketmanager (zum Beispiel Synaptic oder KPackageKit) kümmert sich um die Aktualisierungen und die Abhängigkeiten.

Zunächst richten Sie das Launchpad-Repository in Synaptic ein; anschließend installieren Sie Ubuntu Tweak:

  1. Starten Sie den Paketverwalter beispielsweise über das Panel-Menü System / Systemverwaltung / Synaptic-Paketverwaltung und öffnen Sie den Dialog Software-Paketquellen über Einstellungen / Paketquellen. (Denselben Dialog sehen Sie auch, wenn Sie aus dem Panel-Menü System / Systemverwaltung / Software-Quellen aufrufen.) Auf Aufforderung geben Sie Ihr eigenes Passwort ein, um im Systemverwaltungsmodus zu arbeiten.
  2. Klicken Sie auf den Reiter Software von Drittanbietern und dort auf die Schaltfläche Hinzufügen. Ins folgende Dialogfenster tragen Sie ins Feld APT-Zeile Folgendes ein:

    deb http://ppa.launchpad.net/tualatrix/ppa/ubuntu jaunty main

    Danach bestätigen Sie über Klick auf Software-Paketquelle hinzufügen.

  3. Bevor Sie die Liste der auf den Servern verfügbaren Pakete aktualisieren, importieren Sie den GnuPG-Schlüssel für das Ubuntu-Tweak-Archiv. Dazu ist ein kurzer Ausflug auf die Kommandozeile nötig. Öffnen Sie ein Terminalfenster (zum Beispiel über [Alt]+[F2] und Eingabe von gnome-terminal) und geben Sie den folgenden Befehl ein:

    sudo apt-key adv --recv-keys --keyserver keyserver.ubuntu.com 0624A220

    Fragt das System nach einem Paswort, tippen Sie Ihr eigenes Kennwort am Prompt [sudo] password for ... ein. Hat der Import geklappt, sehen Sie im Terminal Meldungen wie:

    gpg: Schlüssel 0624A220 von hkp Server keyserver.ubuntu.com anfordern
    gpg: Schlüssel 0624A220: Öffentlicher Schlüssel "Launchpad PPA for
    Tualatrix" importiert
  4. Eine Bestätigung, dass der Schlüssel der neuen Quelle im eigenen Schlüsselbund vorhanden ist, finden Sie auch in Synaptic. Öffnen Sie wiederum über Einstellungen / Paketquellen den Dialog Software-Paketquellen und wechseln Sie dort zum Reiter Authentifizierung. Dort sehen Sie nun neben den Schlüsseln für die Ubuntu-CD/-DVD und die Ubuntu-Server auch den neu importierten Launchpad-Schlüssel (Abbildung 2).

    Abbildung 2: Synaptic zeigt die verschiedenen GnuPG-Schlüssel im eigenen Schlüsselbund an.
  5. Danach klicken Sie in der Synaptic-Werkzeugleiste auf den Button Neu laden, um die Liste der vorhandenen Pakete zu aktualisieren.
  6. Suchen Sie anschließend nach dem Paket ubuntu-tweak, merken Sie es zum Installieren vor und spielen Sie es dann per Klick auf Anwenden ein. Eventuelle Abhängigkeiten zu anderen Paketen löst Synaptic selbstständig auf.

… oder mit KPackageKit

Bevorzugen Sie den Paketmanager der KDE-Oberfläche, können Sie anstelle von Synaptic auch KPackageKit verwenden. Auch in diesem Fall richten Sie zunächst das Launchpad-Paketarchiv ein; danach installieren Sie das Paket:

  1. Starten Sie den KDE-Paketmanager über das K-Menü / Programme / System/ Software Management (KPackageKit). Wechseln Sie in der linken Leiste zum Bereich Settings und klicken Sie auf Edit Software Sources. Ins folgende Dialogfenster geben Sie Ihr eigenes Kennwort ein, um Administratorrechte zu erlangen.
  2. Wechseln Sie zum Reiter Third-Party Software, klicken Sie auf Hinzufügen und tragen Sie, wie im Abschnitt zu Synaptic beschrieben, die Launchpad-Paketquelle ein. Auch den dritten Schritt aus der Synaptic-Beschreibung führen Sie genauso aus, um den GnuPG-Schlüssel in den eigenen Schlüsselbund aufzunehmen. KPackageKit fordert nach der Einrichtung einer neuen Paketquelle dazu auf, die Informationen über verfügbare Software neu zu laden.
  3. Im Bereich Software Management auf der linken Seite suchen Sie nach Paketnamen und -beschreibungen. Haben Sie das Paket ubuntu-tweak gefunden, wählen Sie es über Klick auf das Symbol im Bereich Action zur Installation aus und bestätigen über Anwenden im unteren Fensterbereich.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Volle Kontrolle
    Es gibt nichts, was nicht noch verbessert werden kann. Ubuntu Tweak entlockt der südafrikanischen Distribution einige zusätzliche Funktionalität.
  • Ubuntu Tweak in Version 0.5.0 veröffentlicht
    Die neue Version des Schweizer Messers für Ubuntu-Nutzer bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche, die Fähigkeit für einen Datenabgleich mit der Webseite und mehrere neue Einstellschrauben.
  • Unitys versteckte Konfigurationsoptionen nutzen
    Die kaum vorhandenen Konfigurationsmöglichkeiten von Unity sind kein Grund zum Verzweifeln: Das Unity Tweak Tool verhilft Ihnen zum optimalen Desktop.
  • Knoppix und Ubuntu
    Ubuntu und Knoppix basieren auf Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Distributionen angenehmer machen.
  • Intuitiv
    Viele schlanke Distributionen buhlen auf älterer Hardware um die Gunst des Anwenders. Mit einem hohen Bedienkomfort ermöglicht Linux Lite speziell Umsteigern, ohne funktionelle Abstriche sofort loszulegen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/2018-04/2018: Distributionen - freie Auswahl

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...