Tipp: Benutzerwechsel-Applet konfigurieren

Gibt es auf Ihrem Rechner mehrere Benutzeraccounts, bietet der Gnome-Desktop ein praktisches Panel-Applet, über das Sie schnell einen anderen Benutzer anmelden können, ohne die eigene Sitzung schließen zu müssen. Über einen Rechtsklick auf das Panel und Hinzufügen starten Sie den Auswahldialog für die Panel-Erweiterungen; das Applet finden Sie unter Benutzerwechsel.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das neue Symbol klicken, haben Sie die Möglichkeit, die eigenen Angaben zu ändern, Benutzer und Gruppen zu bearbeiten und den Anmeldebildschirm einzurichten. Die beiden letztgenannten Optionen erfordern Administratorrechte. Über Einstellungen öffnen Sie ein Dialogfenster, in dem Sie einstellen, wie das Applet aussieht (Symbol oder Name des Accounts), ob Gnome den Bildschirm beim Accountwechsel sperrt und ob das System um Bestätigung bittet, wenn Sie einen Benutzer abmelden, den Rechner neu starten oder ausschalten wollen.

Mit der linken Maustaste erreichen Sie in der Voreinstellung nicht nur sämtliche Accounts, sondern auch Funktionen zum Sperren des Bildschirms, zum Abmelden, Rebooten und so weiter.

Noch mehr Konfigurationsmöglichkeiten für das Applet finden Sie im GConf-Editor ([Alt]+[F2] und Eingabe von gconf-editor). Wechseln Sie links zu apps / fast-user-switch-applet. Wenn Sie ein Häkchen bei show_active_users_only setzen, zeigt das Applet nur noch die aktuell am Rechner angemeldeten Benutzer an. Auf Ubuntu-Systemen ist in der Voreinstellung die Anzeige des Gastaccounts aktiviert (show_guest_login). Möchten Sie im Applet keine Funktionen zum Abmelden, Neustarten und so weiter anbieten, deaktivieren Sie den Eintrag show_session_commands.

Tipp: Passwörter für Evolution-Konten wiederfinden

Sie haben vor Ewigkeiten mehrere Konten im Gnome-Mailprogramm eingerichtet und die Checkbox An Passwort erinnern angeklickt, erinnern sich jetzt aber nicht mehr an die Kennwörter? Kein Problem, der Gnome-Schlüsselbund und das Programm Seahorse helfen weiter:

  1. Starten Sie Seahorse entweder über Eingabe von seahorse in ein Schnellstart- oder Terminalfenster oder über das Menü Anwendungen / Zubehör / Passwörter und Verschlüsselung.
  2. Wechseln Sie zum Reiter Passwörter. Dort sehen Sie eine Auflistung aller Gnome-Anwendungen, deren Kennwörter Seahorse gespeichert hat; in der Regel passiert dies, nachdem Sie über eine entsprechende Checkbox (Passwort speichern oder An Passwort erinnern) aktiviert haben.
  3. Wählen Sie aus der Liste das Evolution-Konto aus und klicken Sie in der Werkzeugleiste auf Eigenschaften. Im folgenden Dialogfenster entscheiden Sie, ob Sie der Anwendung Zugriff auf den Schlüsselbund gewähren (einmalig oder immer).
  4. Anschließend klappen Sie im Eigenschaften-Dialogfenster den Bereich Passwort auf. Wenn Sie in die Checkbox Passwort anzeigen klicken, blendet das Feld das Kennwort im Klartext ein (Abbildung 5).

    Abbildung 5: Vergessene Kennwörter, die Sie im Gnome-Schlüsselbund gespeichert haben, lassen Sie Seahorse anzeigen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Feed your head
    Um nachrichtentechnisch auf dem neuesten Stand zu bleiben, müssen Sie nicht den ganzen Tag im Internet surfen. Der Feed-Aggregator Liferea behält alle wichtigen News-Seiten für Sie im Blick.
  • Linux-Tools für Weblogs und RSS
    Weblogs sprießen wie Pilze aus dem Boden, und immer mehr Websites bieten RSS-Feeds an. Grund genug, einige Linux-basierte Tools vorzustellen, die den Umgang damit vereinfachen.
  • Liferea 4 teh win!! Endlich...
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    In den Linux-Tipps zeigen wir diesmal, wie Sie Mailinglisten nach Informationen durchforsten, die Medienbibliothek von VLC nutzen und den Feed Reader RSSOwl sauber halten.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2016: Sicher im Internet

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...