StarOffice_9_Win_Lin_Mac_links3D_300dpi.jpg

StarOffice 9 Deluxe

Mehr Office

Sun verkauft eine aufgebohrte OpenOffice-Version unter dem Namen StarOffice 9. Wir haben uns das Paket genauer angesehen und verraten Ihnen, wie es sich vom freien Office-Paket unterscheidet.

OpenOffice ist das Standard-Office-Paket der Linux-Welt, StarOffice ist im Grunde nur ein aufgepepptes OpenOffice – die Erweiterungen haben es jedoch in sich. So bietet es nicht einfach eine Reihe zusätzlicher Vorlagen und Grafiken, sondern Zusatzprogramme und Add-ins. Im Vergleich zu Microsoft Office ist das Programm mehr als günstig. Was man von anderen Softwarepaketen nicht mehr kennt, nämlich, dass ein gedrucktes Handbuch beiliegt, ist hier der Fall. Das 672-seitige Buch von Markt+Technik beschreibt ausführlich das Office-Paket und seine praktischen Einsatzmöglichkeiten.

StarOffice-Versionen

StarOffice 9 von Sun [1] ist in zwei Versionen im Handel erhältlich. Die Standardversion kostet knapp 20 Euro. Bei dieser Version fehlen die Extras, und sie ist nur für Windows- und MAC-PCs geeignet. Linux-Anwender müssen die Deluxe-Version für knapp 60 Euro (Amazon: 55 Euro) kaufen. Das Handbuch und alle Extras, die wir noch näher vorstellen werden, sind hier enthalten. Das Paket enthält die Programmversionen für Linux, Mac OS und Windows. Die Lizenz erlaubt bis zu fünf Installationen.

Die Systemvoraussetzungen erfüllen alle aktuellen Linux-Distributionen (Kernel ab Version 2.4, glibc2 ab 2.3.2, Gtk ab 2.2.0). X-Server, Grafikkarte und Monitor sollten eine Auflösung von mindestens 1024 mal 768 Bildpunkten unterstützen. Das Officepaket braucht 440 MByte freien Platz auf der Festplatte, in der mehrsprachigen Version 730 MByte.

StarOffice installieren

Im Paket finden Sie eine DVD mit den Installationsdateien und eine CD mit verschiedenen Erweiterungen, hier gibt es Firefox, Thunderbird mit Lightning und ein weiteres Handbuch zu StarOffice 9. Die Anwendungen liegen aber nicht in den Paketformaten der gängigen Distributionen vor, was die Installation erschwert: Darum installieren Sie diese Programme bei Interesse besser über die normalen Paketquellen Ihrer Distribution aus dem Internet.

StarOffice selbst liegt in Form von RPM-Dateien auf der DVD. Die Installation erfolgt bequem über ein mitgeliefertes Skript, das einen Installationsassistenten startet: Der führt Sie schrittweise durch alle Eingaben. Bei der Option Angepasst können Sie die Auswahl beeinflussen und z. B. unnötige Sprachpakete, Programmmodule und optionale Komponenten abwählen (Abbildung 1). Standardmäßig richtet der Installer StarOffice Writer, Calc, Draw, Impress, Base und Math ein. In den optionalen Komponenten finden Sie eine erweiterte Gallery und jede Menge Grafik- und Dateifilter. Entwickler können sich über eine Python- und UNO-Sprachanbindung freuen.

Abbildung 1: Die Voreinstellungen im Installationsprogramm sind sinnvoll gewählt. Wer mag, kann mit dem Abwählen nicht notwendiger Sprachpakete und Programmmodule Speicherplatz sparen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 05-07/2017: Emulatoren und virtuelle Maschinen

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

HP PHOTOSMART 5525 nimmt die schwarze original patrone nicht
Erich Mecl, 28.06.2017 18:10, 0 Antworten
Hallo Leute! Mein HP Photosmart 5525 Drucker erkennt die original schwarze Patrone 364, nimmt s...
Irgend ein Notebook mit Linux Mint - vllt der Dell Latitude 3480???
Universit Freiburg, 26.06.2017 13:51, 3 Antworten
Hey Leute, bin am Verzweifeln weil ich super gerne auf Linux umsteigen würde aber kein Noteboo...
scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 5 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...