Home / EasyLinux / 2009 / 04 / Premium-Bildbearbeitung

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Premium-Bildbearbeitung

Premium-Ausgabe von Gimp 2.6 mit Buch und Lern-DVD

Das Videotraining

Das Videotraining hält sich bei der Auswahl der Themen in etwa an das Buch, beschreibt aber die einzelnen Schritte detaillierter mit ausführlichem Text. Im Gegenzug kann das Videotraining nicht sämtliche Schritte abdecken, da es dazu mehrere DVDs benötigen würde. Das Webfrontend der DVD setzt auf Flash, Sie benötigen somit zum Abspielen der Lernvideos keinen DVD-Player, sondern einen Browser mit Flash-Plug-in.

Die einzelnen Sequenzen dauern jeweils rund zwei bis vier Minuten, wobei der angenehme österreichische Akzent der Sprecherin dafür sorgt, dass auch längere Passagen nie langweilig werden. Bettina K. Lechner erklärt in den kurzen Videos, wo nötig, auch Grundbegriffe. Im Gegensatz zum Buch, das für die Screenshots die Mac-Variante von Gimp benutzt hat, setzen die Videos durchgängig auf Windows. Dies tut der Bedienfreundlichkeit des Schulungsmaterials aber keinen Abbruch, da Gimp auf den drei Betriebssystemen Linux, Mac OS X und Windows die exakt gleiche Oberfläche besitzt.

Über dem aktuellen Video sehen Sie jeweils die Kapitelüberschrift (Abbildung 2), per Klick auf diese Überschrift navigieren Sie schnell durch das Material und überspringen zum Beispiel Themenbereiche, die Sie bereits kennen. Über den Infobar rechts oben können Sie zu einzelnen Sequenzen Lesezeichen setzen, allerdings gab es dabei in den Tests mit Firefox Probleme mit Umlauten.

Abbildung 2

Abbildung 2: Die Kapitelüberschriften erlauben ein relativ flottes Navigieren innerhalb des Lernmaterials.

Nach jedem Kapitel erscheint eine schriftliche Zusammenfassung, die sich auch ausdrucken lässt, und Sie haben die Möglichkeit, das Gelernte in einem kurzen Multiple-Choice-Test zu überprüfen. Neben dem eigentlichen Lernmaterial finden Sie auf der DVD auch das Rohmaterial zum Workshop, so dass Sie die einzelnen Arbeiten gut nachvollziehen können.

Sehr gut gefiel auch, dass die Videos neben der Flash-Variante auch in den Formaten 3GP und MPG4 auf der DVD vorhanden sind. Die MPEG4-Version im Verzeichnis mobile/iPOD_iPhone eignet sich dabei mit der Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten nicht nur für iPods oder andere tragbare Medienplayer, sondern leistet zum Beispiel auch auf Netbooks gute Dienste oder auf allen anderen Rechnern, wenn gerade kein DVD-Laufwerk zur Verfügung steht. Die 3GP-Variante kommt nur in einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln, und die Bildqualität ist dabei deutlich schlechter als beim MPEG4-Video. Wenn immer möglich, sollten Sie für mobile Geräte deshalb die qualitativ bessere MPEG4-Version wählen.

Kritik an der DVD

Auch die DVD ist sehr gut gemacht und lässt kaum Raum für Kritik offen. Im normalen Ansichtsmodus sind die Symbole des Infobereichs ganz rechts unten etwas klein (Abbildung 2, grün markiert), zudem ist es im Vollbildmodus nicht möglich, zwischen den Kapiteln zu springen. Da man das Videomaterial in der Regel aber eh neben einem Gimp-Fenster benutzt, ist der Vollbildmodus für das Video nicht so relevant. Nach den Multiple-Choice-Tests gelang es uns zudem nicht, über einen normalen Button zurück zum Trainingsmaterial zu kommen. Der Umweg über den Menüpunkt Inhalt der DVD ist hier etwas umständlich. Die DVD enthält nur das Lehrmaterial, die eigentliche Software (Gimp) fehlt auf dem Datenträger, obwohl mehr als 1 GByte freier Platz auf der DVD vorhanden ist.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare
Verwies defekt
MarKre (unangemeldet), Freitag, 18. September 2009 14:46:30
Ein/Ausklappen

Ich denke, dass der Verweis zur Buch- und Virdeovorstellung zu GIMP defekt ist, oder?



Bewertung: 169 Punkte bei 25 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Hits
Wertung: 119 Punkte (14 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...