Steuerung/Spielen

Das Spiel starten Sie entweder aus dem K-Menü heraus, wobei sich World of Goo im Untermenü Spiele befindet, oder durch die Eingabe von world in ein Schnellstartfenster ([Alt]+[F2]) und die anschließende Auswahl des Spiele-Icons. Das Startmenü des Spiels könnte nicht einfacher ausfallen: Die erdähnlich aussehende Kugel mit skurrilen Hügeln ist die Kapitelauswahl. Die drei Icons unten am Fensterrand stehen für die Profilauswahl, die Anzeige der Mitwirkenden und das Verlassen des Spiels.

World of Goo

Entwickler 2D Boy
Erscheinungsjahr 2008
Genre Puzzle
Preis Demoversion kostenlos, Vollversion 20 US-Dollar
Altersfreigabe USK 0
Systemvoraussetzungen CPU mit 1 GHz, 3D-Grafikkarte, 512 MByte RAM

Infos

[1] World of Goo: http://www.worldofgoo.com

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Knobelspiel World of Goo erscheint für Linux
    Warum nicht einmal aus Schleimkugeln Brücken bauen? Das dachten sich auch Kyle Gabler und Ron Carmel und schufen eine süchtig machende Mischung aus Lemmings und Physiksimulation. Von der Fachpresse mit Lob überschüttet, erobern die kleinen Bälle demnächst auch das freie Betriebssystem.
  • Wolfire bietet das Humble Indie Spiele-Bundle zu Sonderkonditionen
    Der unabhängige Computerspielentwickler Wolfire bietet derzeit fünf kommerzielle Linux-Spiele in einem Paket an. Jeder Käufer darf nicht nur bezahlen, was er will, sondern auch noch bestimmen, wer das Geld bekommt - allerdings nur noch für kurze Zeit.
  • Spielend leicht gebaut
    World of Goo verbindet in einem witzigen Spielkonzept ungewöhnliche Grafik und knifflige Konstruktionsaufgaben.
  • Das Spiel zum Wochenende: Tennis Elbow 2013
    Tennisspiele sind gänzlich aus der Mode. Das hält den kleinen Entwickler Mana Games jedoch nicht davon ab, seit 1998 regelmäßig ein neues zu produzieren. Die aktuelle Version gibt es erstmals auch für Linux.
  • Ballermann
    World of Padman ist ein First-Person-Shooter mit spaßiger Comic-Optik, der vollkommen ohne Blutvergießen auskommt. Der pünktlich zum ersten Dezember veröffentlichte X-Mas-Mod verbreitet zudem vorweihnachtliche Stimmung.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...