Home / EasyLinux / 2009 / 03 / Phuntastisch

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Phuntastisch

Physiksimulation in zwei Dimensionen

Bob der Baumeister

Jetzt steht die Nagelprobe an: Ist eine Szene mit wenigen Handgriffen auch selbst konstruiert, oder sitzt der ambitionierte Baumeister stundenlang vor dem Programm, um ein paar Buchstaben nach unten fallen zu sehen? Mit dem Auto gegen eine Hauswand mit vielen Bausteinen fahren, die dann auch noch abhängig von der Aufprallgeschwindigkeit langsam einbricht oder weg gesprengt wird: Das wär's doch. Also an die Arbeit!

Zunächst konstruieren Sie das Auto mit Karosserie, Rädern und Antrieb. Danach bauen Sie eine Mauer mit vielen Einzelsteinen – das klingt nach viel Kleinarbeit, ist es aber nicht. Zuerst aber zum Untergrund.

Starten Sie eine neue Szene, indem Sie im Menü Datei den Eintrag Szene Löschen oder Neue Szene auswählen. Jetzt bauen Sie einen Untergrund, auf dem das Auto rollt. Klicken Sie auf das Flächen-Tool aus der Werkzeugleiste, bewegen Sie den Mauszeiger an die gewünschte Stelle auf der Arbeitsfläche und erstellen Sie mit gedrückter linker Maustaste den Untergrund. Wenn Sie die Fläche schief stellen wollen, markieren Sie das Objekt und rotieren den Untergrund mit gedrückter rechter Maustaste. Auf diese Weise können Sie übigens alle Objekte drehen.

Phun ist eine 2D-Physiksimulation, deshalb hat das Auto nur zwei Reifen. Zeichen Sie also einen Kreis in die Luft und markieren Sie diesen durch einen Klick darauf. Anschließend ziehen Sie den Kreis mit gedrückter Strg-Taste und linker Maustaste etwas nach links oder rechts. Sie sehen: Phun hat den Kreis kopiert. Damit die beiden Räder plan auf dem Untergrund liegen, starten Sie die Simulation und halten diese erst wieder an, wenn die Kreise ruhig am Boden liegen.

Bei der Ausgestaltung der Karosserie haben Sie freie Hand (Abbildung 4). Mehr Griffigkeit verleihen Sie den Pneus, indem Sie diesen im Materialmenü Rubber (Gummi) als Oberfläche zuweisen. Wenn Sie jetzt die Karosserie zeichnen, überdeckt diese die Reifen. Möchten Sie die Räder wieder in den Vordergrund holen, markieren Sie beide und rufen den Eintrag Auswahl / Auswahl nach vorne setzen des Kontextmenüs auf.

Autodesigner

Um den Unterboden mit den Schrägen und dem Dach zu verbinden, stehen zwei Varianten zur Auswahl. Entweder zeichnen Sie die Objekte nacheinander in die Szene und pinnen sie danach mit dem Befestigungswerkzeug aneinander, oder Sie nutzen die CSG-Funktion. CSG steht für Constructive Solid Geometry und bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Objekt von einem anderen "abzuziehen", beide zu verschmelzen oder z. B. nur die Differenz aus beiden Objekten zu erstellen. So fertigen Sie besondere geometrische Formen an. Die Funktion finden Sie im Kontextmenü.

Abbildung 4

Abbildung 4: So oder ähnlich könnte auch ein von Ihnen erstelltes Automobil aussehen.

Damit die Räder die Karosserie tragen und antreiben, setzen Sie jetzt in jedes Rad eine Achse. Diese sollte möglichst im Zentrum des Rads angebracht sein, damit das Fahrzeug nicht eiert. Freihändig ist das recht schwierig, nutzen Sie dafür lieber die Funktion Geometrische Aktionen / Zentrale Achse setzen aus dem Kontextmenü des Kreises. Jetzt fehlt nur noch der Vortrieb in Form eines Motors. Diesen kennen Sie schon, er verbirgt sich im Kontextmenü hinter Achsen. Hier markieren Sie die Checkbox Motor und wählen die Geschwindigkeit und das Drehmoment (Abbildung 5).

Zur Probe aufs Exempel starten Sie die Simulation durch einen Klick auf den grünen Play-Knopf – das Auto sollte sich in Bewegung setzen. Während der Simulation können Sie jederzeit neue Objekte zeichnen, diese mit der Maus bewegen und sogar die Eigenschaften verändern. Jeden Eingriff in die virtuelle Welt berücksichtigt Phun sofort.

Abbildung 5

Abbildung 5: Aus einem plumpen Kreis wird durch Hinzufügen einer Achse ein Reifen des Autos.

Eine Mauer mit 3 x 10 einzelnen Bausteinen zu bauen, scheint zunächst recht aufwendig. Mit Phun gelingt dieses Projekt aber blitzschnell. Zeichnen Sie zunächst einen Mauerstein und markieren Sie diesen per Mausklick. Jetzt kopieren Sie das Objekt mit gedrückter linker Maustaste und gehaltener Strg-Taste. Aus den zwei Steinen zaubern Sie nun vier, indem Sie beide Objekte auswählen und kopieren. Um mehrere Objekte zu markieren, klicken Sie diese mit gedrückter Strg-Taste an oder umranden sie mit dem Polygon- oder Viereck-Werkzeug.

Die Mauer steht, und das Fahrzeug ist einsatzbereit. Den Rest überlassen Sie Ihrer Phantasie und Phun (Abbildung 6). Erweitern können Sie die Szene z. B. durch einen Anhänger, der mit einer Kette oder – spaßeshalber – mit einer Feder am Auto hängt. Have Phun!

Abbildung 6

Abbildung 6: Mit wenigen Handgriffen erstellt: Eine Crash-Simulation mit Phun.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 72 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...