Angeklickt

Im Internet gibt es zwischenzeitlich mehrere Milliarden Webseiten – auch Suchmaschinen helfen nur bedingt, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden. EasyLinux stellt in jeder Ausgabe eine Sammlung besonders interessanter Websites vor. Sollten Sie auch eine dieser Web-Perlen kennen, schicken Sie uns eine Mail an redaktion@easylinux.de mit dem Betreff Angeklickt und einer kurzen Beschreibung der Seite. Bei Veröffentlichung Ihres Vorschlags erhalten Sie kostenlos das jeweils aktuellste Starter Kit. (Thomas Leichtenstern/tle)

Ich weiß, wo Du bist

Webseiten und Rechner verbergen sich normalerweise hinter Domain-Namen und IP-Adressen, die zunächst keinen Hinweis auf ihren Aufenthaltsort geben. Programme wie Traceroute oder Whois geben zwar Aufschluss darüber, viel einfacher und effizienter erledigt das jedoch der Webdienst "Infosniper". Nach Eingabe einer IP-Adresse oder URL im Suchfeld zeigt die Seite den Standort des Rechners an. Als Kartenmaterial stehen neben den Google Maps auch die von Yahoo und Microsoft zur Verfügung. Aktivieren Sie die Checkbox Zwei Karten, erscheint im linken Fenster der Ausschnitt und im rechten eine Übersicht. Unterhalb der Karten finden Sie Zusatzinformationen wie den Längen- und Breitengrad sowie eine genauere Standortbeschreibung. Einträge wie Provider enthalten Info-Buttons, die zusätzliche Informationen offerieren.

Webseite: http://www.infosniper.net

Sprache: Deutsch

Thema: Rechnerstandorte lokalisieren

EasyLinux meint:

Die Seite bietet eine sehr komfortable Möglichkeit, nicht nur den Standort von Rechnern zu lokalisieren, sondern auch zusätzliche Informationen, etwa über den Domaininhaber oder den Provider in Erfahrung zu bringen.

PC im Browser

Die Idee, Applikationen online zur Verfügung zu stellen, ist ja nicht wirklich neu. Das Projekt "Online Operating System" geht hier allerdings einen gehörigen Schritt weiter und stellt nicht nur einige Anwendungen, sondern gleich ein komplettes System über den Webbrowser zur Verfügung. Schon der Eröffnungsbildschirm erinnert auf den ersten Blick an das System aus Redmond. Wie gewohnt finden Sie unten in der Taskleiste den Programmstarter. Kontextmenü, Tastenkürzel und Sondertasten funktionieren wie auf normalen Systemen gewohnt.

Nur: Das System alleine ist erst die halbe Miete. Interessant machen es erst die Applikationen. Hier trumpft das Projekt mit allen Programmen auf, die ein normales Desktopsystem auch zu bieten hat. Vom Browser über den E-Mail-Client bis hin zum Bildbetrachter- und Editor sind die wichtigsten Applikationen bereits integriert. Sowohl den Up- als auch den Download erledigen Sie über das Kontextmenü. Die Freigabefunktion ermöglicht Ihnen, zusätzlich anderen Anwendern des Projektes Zugriff auf die Dateien zu gewähren. Ein Revisionssystem schützt letztere vor ungewollten Veränderungen. Jedem Nutzer steht ein GByte Speicherplatz in seinem virtuellen PC zur Verfügung.

Webseite: http://www.oos.cc

Sprache: Deutsch

Thema: Virtueller Rechner

EasyLinux meint:

Das Projekt OOS setzt die Idee des onlinebasierten Arbeitens konsequenter um als die Konkurrenz. Der virtuelle PC enthält die wichtigsten Applikationen, die Sie von jedem Punkt aus erreichen können.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Angeklickt
  • EasyLinux Surftipps
  • Angeklickt
  • Angeklickt
  • Angeklickt
    Im Internet gibt es mehrere Milliarden Webseiten – auch Suchmaschinen helfen nur bedingt, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden. EasyLinux stellt in jeder Ausgabe eine Sammlung besonders interessanter Websites vor. Sollten Sie auch eine dieser Web-Perlen kennen, schicken Sie uns eine Mail an redaktion@easylinux.de mit dem Betreff "Angeklickt" und einer kurzen Beschreibung der Seite. Bei Veröffentlichung Ihres Vorschlags erhalten Sie kostenlos ein Mini-Abo eines Magazins unseres Verlags. (Thomas Leichtenstern/tle)
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...