Alternativen

Das S10e ist kein schlechtes Netbook. Es bietet ganz im Gegenteil ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, kommt aber mit der falschen Linux-Distribution. Die aktuellen Versionen von OpenSuse, Ubuntu oder Mandriva Linux lassen sich auf dem Netbook problemlos installieren und nutzen. Otto Normalverbraucher bereiten diese Distributionen auch mehr Spaß, so verkürzt sich zum Beispiel der Bootvorgang auf 40 Sekunden, und 3D-Effekte funktionieren ohne manuelle Eingriffe. Einzig unter OpenSuse müssen Sie für das WLAN-Modul ein zusätzliches Paket installieren. Dazu suchen Sie auf http://software.opensuse.org/search nach broadcom-sta-kmp-pae und richten dann den WLAN-Treiber per One-Click-Install-Paket ein. Ubuntu bringt die passenden WLAN-Treiber schon mit.

Fazit

Das Lenovo S10e eignet sich für Einsteiger nur bedingt als Linux-Netbook. Die vorinstallierte Version des Suse Linux Enterprise Servers unterstützt zwar sämtliche Hardwarekomponenten, legt dem Benutzer aber auch ein paar Hindernisse in den Weg. Wer schon einmal Linux installiert hat, kann aber leicht auf dem Ideapad S10e seine Lieblingsdistribution einrichten. Mit einem Internetpreis von 330 Euro und einer Akkulaufzeit von 4 bis 5 Stunden bekommen Sie mit dem S10e ein solide verarbeitetes Netbook zu einem guten Preis.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • [Update] Neue Netbooks: Jetzt auch von IBM/Lenovo
  • Lenovo-Netbooks S9 und S10 mit Linux
    Nach einer immer wieder verschobenen Markteinführung gibt es die Ideapad-Netbooks von Lenovo nun auch in Deutschland.
  • Neues aus dem Netbook-Markt
    Belinea war einst für gute und trotzdem preiswerte Monitore bekannt, bis die Mutterfirma Maxdata insolvent wurde. Jetzt gibt es unter dem alten Brand wieder neue Geräte, auch ein erstes Netbook.
  • Schwere Entscheidung
    Seit Asus mit dem EeePC 4G den lukrativen Markt eröffnete, vergeht kaum ein Monat ohne Netbook-Neuankündigung. Dieser Artikel hilft Ihnen, die Übersicht zu behalten und das Modell zu wählen, das von Preis und Ausstattung her zu Ihnen passt.
  • Überraschend gute Idee
    Im November hatte ein großer Technikhändler Lenovos Ideapad 100 in der 14-Zoll-Version für 199 Euro im Angebot – Grund genug, einmal zu testen, wie sich ein aktuelles Notebook der niedrigsten Preiskategorie unter Linux schlägt.
Kommentare
Skype
Benedikt Wildenhain (unangemeldet), Freitag, 03. April 2009 13:55:04
Ein/Ausklappen

Warum "fehlt" Skype? Eine unfreie Software, die mittels eines geheimen Protokolls Daten mit anderen Rechnern austauscht und bei dessen Entwicklung Wert darauf gelegt wurde, das Reverse-Engineering zu erschweren, will sicherlich nicht jedeR auf seinem/ihren Rechner haben ...

Es gibt offene Formate wie SIP und Jabber, warum sollte man auf unfreie Alternativen ausweichen? Sollte dann nicht auch (mit wine) ein Internet Explorer installiert sein?


Bewertung: 269 Punkte bei 135 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Skype
Hans (unangemeldet), Dienstag, 14. April 2009 22:21:56
Ein/Ausklappen

In der Tat ein berechtigter Einwand. Zudem stellt sich die Frage, wieviele Internet-Nutzer tatsächlich Verwendung für Skype etc. haben und derartige Programme auch wirklich nutzen.
Wer diese Software-Kategorie wirklich benötigt, kann sich die entsprechenden Programme jederzeit aus dem Internet nachinstallieren und eine flotte Internetverbindung dürfte bei Netbooks, wie es der Name bereits nahelegt, vorauszusetzen sein.



Bewertung: 287 Punkte bei 110 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...