Home / EasyLinux / 2009 / 01 / Linux-Tipps

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Linux-Tipps

Kniffe, die Sie kennen sollten

Tipp: Gthumb durchforstet Ordner rekursiv

Gthumb ist ein komfortabler Bildbetrachter. Wer allerdings seine Urlaubsbilder in verschiedenen Unterverzeichnissen aufbewahrt und diese etwa nach den einzelnen Urlaubsorten benennt, dem hilft der Komfort wenig: Auf den ersten Blick bietet Gthumb nämlich keine Option an, um Verzeichnisse rekursiv zu durchforsten. Sie müssen also jedes Verzeichnis einzeln ansteuern, um die darin enthaltenen Bilder zu betrachten.

Es gibt jedoch einen Trick, um dieses Verhalten zu umgehen. Getestet haben wir ihn mit der Version 2.10.8 von Gthumb, die Ubuntu 8.04 an Bord hat. Sie rufen die Software auf und klicken sich zu dem Ordner durch, in dem sich die Unterverzeichnisse befinden. Über Bearbeiten / Suchen rufen Sie eine Suchmaske auf, über die Sie gewöhnlich nach Bildern mit bestimmten Kommentaren oder Namen fahnden. In der Zeile Dateiname geben Sie ein Sternchen (*) ein und klicken dann auf Suchen. Gthumb sucht dank des Sternchens nach sämtlichen Dateien in den Unterverzeichnissen und zeigt diese in einem Suchfenster an (Abbildung 2). Klicken Sie auf Ansicht, erscheint auf der linken Seite ein Ordner namens Suchergebnis, und rechts sehen Sie die gefundenen Fotos.

Abbildung 2

Abbildung 2: Mit einem Trick listet Gthumb Ihre Bilder auch dann auf, wenn sie in verschiedenen Unterordnern liegen.

Um permanent mit den Suchergebnissen zu arbeiten, speichern Sie diese unter einem eigenen Namen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Suchergebnis und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Punkt Umbenennen. Jetzt geben Sie einen möglichst sprechenden Namen ein, unter dem Sie die Bilder später wiederfinden, etwa urlaub08. Um die Sammlung dann erneut zu betrachten, klicken Sie beim nächsten Start von Gthumb auf das Icon Kataloge und finden dort Ihren Eintrag vor. Mit [F11] können Sie jetzt ganz bequem eine Diashow starten.

Glossar

X11

heißt auch X Window System. Die Software ermöglicht den Einsatz von Fenstern auf Unix-artigen Systemen, zu denen auch Linux gehört.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...