Home / EasyLinux / 2009 / 01 / Besser arbeiten mit KDE

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Besser arbeiten mit KDE

KDE-Tipps

Tipp: Feiertage in KOrganizer anzeigen

Die Anzeige von Feiertagen ist in KOrganizer standardmäßig deaktiviert. Damit Sie bei der Urlaubsplanung geschickt Brückentage auswählen können, schalten Sie die Feiertagsanzeige unter Einstellungen / Kalender einrichten ein. Wechseln Sie in der linken Spalte zum Eintrag Zeit und Datum und wählen Sie im Drop-down-Menü hinter Region für Feiertage das Land aus, in dem Sie wohnen. Mit einem Klick auf OK speichern Sie die Einstellungen, und KOrganizer trägt die Feiertage rot gekennzeichnet in den Kalender ein (Abbildung 2).

Abbildung 2

Abbildung 2: Nach Auswahl einer Region im Einstellungsmenü zeigt KOrganizer regionale Feiertage an.

Tipp: Geschichtsstunde mit KOrganizer und Wikipedia

Historisch interessierte Anwender, die ab und zu mal bei Wikipedia das aktuelle Datum in der Geschichte nachblättern, können diese Funktion in die Kalenderansicht von KOrganizer einbinden. Öffnen Sie dazu den Konfigurationsdialog über Einstellungen / KOrganizer einrichten und wechseln Sie in der linken Leiste zum Eintrag Module. Setzen Sie nun in der rechten Fensterhälfte ein Häkchen in die Checkbox vor Kalender-Dekorationen / Wikipedia-Modul "Dieser Tag in der Geschichte". In den nun erscheinenden Optionen unten im Fenster entscheiden Sie, ob KOrganizer den entsprechenden Wikipedia-Link in der Tages- oder der Monatsansicht anzeigt.

Ein Klick auf den Link Dieser Tag in der Geschichte startet den Standard-Browser mit der zum Datum passenden Wikipedia-Seite. So erfahren Sie beispielsweise, dass 120 Jahre vor dem Erstverkaufstag dieser EasyLinux-Ausgabe, am 8. Januar 1889, Hermann Hollerith sein Patent für ein System zur Verarbeitung von Lochkarten anmeldete, das die maschinelle Datenverarbeitung begründete.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...