Aufmacher Artikel

OpenSuse aufgebohrt

OpenSuse 11 mit zusätzlicher Software erweitert

09.10.2008 Für rund 20 Euro verkauft der Millin Verlag das neue OpenSuse 11 auf DVD und legt einiges an Software, Dokumentationen und Bedienkomfort dazu.

OpenSuse gehört zu einer der anwenderfreundlichsten Linux-Distributionen. Nicht nur die einfache und übersichtliche Installationsroutine, die dem Anwender über so manche Klippe beim Einspielen von Linux auf dem PC hilft, unterstreicht diesen Stellenwert. Vor allem aber das allmächtige OpenSuse -Kontrollzentrum YaST mit seinen vielen Modulen, die eine einfache Softwareinstallation, Hardwareeinrichtung und Netzwerkkonfiguration ermöglichen, ist das Markenzeichen für die Distribution und seine einfache Handhabung.

Dennoch ist vor allem der Linux-Neuling auch mit OpenSuse nicht ganz gefeit vor Stolpersteinen. Dazu gehören die Installation der Multimediafähigkeiten aufgrund einiger rechtlicher Unsicherheiten, die Einrichtung von eigenwilligen Geräten und die Ausstattung des Systems mit zusätzlicher Software, die nicht Teil der Distribution ist. Das Produkt OpenSuse-11-Vorkon des Millin-Verlags [1] bringt neben der beliebtesten deutschen Distribution eine umfangreiche Dokumentation, zahlreiche extra Softwarepakete, zusätzliche Treiber und vorkonfigurierte Anwendungen mit, um mit diesem Gesamtpaket den Einstieg in OpenSuse 11 noch einfacher zu machen.

Inhalt

Die Vorkon-DVD enthält neben der 6 GByte großen 32-Bit-Downloadversion von OpenSuse 11 eine Reihe zusätzlicher Pakete. Dazu gehören Anwendungen und Treiber aus den Quellen von Packman und des OpenSuse-Build-Service. Darüber hinaus befindet sich auf der DVD Software von kommerziellen Drittanbietern. Damit verfügt die Vorkon-DVD über ein erweitertes Repertoire an installierbaren Paketen, die für die Arbeit mit Linux fast unentbehrlich sind. Enthalten sind nämlich Multimedia-Pakete, Treiber für WLAN-Geräte und Nvidia-Grafikkarten für die 3D-Beschleunigung und Plug-ins für den Webbrowser Firefox.

Aber nicht nur Programme sind auf dem Datenträger vorhanden. Das Produkt verfügt über eine umfangreiche Zusammenstellung von Anleitungen, Linux-Büchern und praktischen Tutorials. Besonders lobenswert ist die Bereitstellung der kompletten OpenSuse-11-Originaldokumentation und einer ausführlichen Installationsanleitung. Damit ist der Inhalt aber noch nicht erschöpft: Die Linuxfibel und der Inhalt der Webseite Linux-Praxis gehören ebenso zum Lesestoff auf der DVD wie Informationen, Referenzen und Workshops zu Apache, Latex, FlightGear, Typo3, Textmaker, Cinepaint und vielen weiteren Anwendungen. Eine vollständige Liste des Inhalts finden Sie auf der Millin-Verlagsseite [1].

Zusammen mit der Software erhält der Käufer einen Gutschein, der zu fünf kostenfreien Support-Anfragen per E-Mail und Updates über den Vorkon-Shop berechtigt. Im Shop selber kann der Anwender weitere Vollversionen kommerzieller Anbieter kaufen. Darunter LinDVD zum Abspielen verschlüsselter Video-DVDs und Turboprint, das auf der Vorkon-DVD als kostenlose 30-Tage-Testversion enthalten ist.

Praxis

In der DVD-Box befindet sich das Faltblatt Schnelleinstieg, in dem der Käufer alle notwendigen Angaben für die erste Benutzung des Produkts findet. Für alles weitere verweist der Flyer auf die Startseite des Datenträgers (Abbildung 1). Diese ist einfach und daher übersichtlich gestaltet, sodass der Zugriff auf die Dokumentation und die Software einfach gelingt.

Abbildung 1

Abbildung 1: Informationen und der Zugriff auf den Inhalt der DVD gibt die Startseite.

Sehr schön und besonders für Einsteiger vorteilhaft ist, dass einige Softwarepakete aus der Startseite heraus durch einen einfachen Klick installiert werden können (Abbildung 2). Beim so genannten One-Klick-Install fügt YaST automatisch die notwendige Paketquelle hinzu und installiert das Programm. Der Nutzer braucht sich um nichts zu kümmern.

Abbildung 2

Abbildung 2: Ein Klick auf einen grünen Knopf genügt, damit OpenSuse die richtige Paketquelle einrichtet und die Anwendung vollautomatisch einspielt.

Auch wenn Pakete eine nachträgliche Konfiguration benötigen, ist der Anwender nicht auf sich allein gestellt. Auch hier hilft der Millin-Verlag mit einer Dokumentation, die Screenshots enthält. Dies ist im besonderen für die Content Management Systeme, kurz CMS, sehr hilfreich (Abbildung 3). Neben der Installation erklären die Schritt-für-Schritt-Anleitungen auch die Einrichtung des notwendigen HTML-Servers Apache und der MySQL-Datenbank. Ein weiteres Plus in diesem Zusammenhang sind die teilweise vorkonfigurierten Anwendungen, die es ohne großen Aufwand ermöglichen, sofort loszulegen.

Abbildung 3

Abbildung 3: Auch bei der Einrichtung von Programmen hilft der Millin-Verlag weiter.

Unwegsamkeiten

Das One-Klick-Install vereinfacht das Einspielen der Anwendungen ungemein. Einsteiger wird es freuen. Weniger Freude haben die Nutzer dann, wenn OpenSuse die ausgewählte Software zwar installiert, diese aber nicht ihren Dienst versieht. Im Test funktionierte beispielsweise zwei der drei Firefox-Plug-ins nach dem Einspielen nicht. Das Flash-Plug-in installiert YaST zwar, es landet aber in einem Ordner, in dem Firefox und Konqueror nicht nach Plug-ins suchen. Für den erfahrenen Linux-Nutzer kein Problem, aber für den Einsteiger ist dieses Problem nicht zu meistern. Auch die Java-Umgebung, notwendig für z. B. Browserspiele, funktionierte nicht. Glück im Unglück für diejenigen, die nach der missglückten Einzelinstallation das One-Klick-Install für das gleichzeitige Einspielen aller Firefox-Plug-ins probieren. Nach dessen Durchlauf funktionierten alle Plug-ins für Firefox dann doch noch.

Auch die einfache Installation der Treiber für Nvidia-Grafikkarten funktionierte nicht zufriedenstellend. Zwar installiert das One-Klick-Install das Paket, aber die versprochene 3D-Unterstützung nach einem Neustart bleibt dennoch aus.

Auch falsche Links zu Dokumentationen, Anleitungen und Referenzen trübten den Gesamteindruck des Produkts. Zwar führten nur wenige Verknüpfungen ins Leere, aber ärgerlich dürfte es dennoch für den Anwender sein, statt der angeforderten Dokumentation ein weiße Seite zu sehen. Mit etwas Geschick kann sich der erfahrene Nutzer die gewünschte Anleitung im DVD-Dateiverzeichnis aber selbst heraussuchen.

Fazit

Alles in allem ist die OpenSuse-11-Vorkon-DVD eine gute Idee, die aber auch ihre Schwächen hat. Das Softwareangebot der original OpenSuse-Downloadversion erweitert der Hersteller um wichtige Pakete, die das System und dessen Anwenderfreundlichkeit erweitern. Die vorkonfigurierten Anwendungen erleichtern dem unerfahrenen Nutzer die Einrichtung der Programme und ermöglichen auch bei umfangreichen Anwendungen einen Schnellstart. Die umfangreiche Zusammenstellung von Handbüchern und Anleitungen rundet den DVD-Inhalt ab.

Ganz besonders sinnvoll und anwenderfreundlich ist die Installation von Paketen durch das One-Klick-Install direkt von der Startseite aus. Hauptsächlich für den absoluten Linux-Novizen perfekt für den schnellen Einstieg in das neue Betriebssystem bietet es auch für alle anderen die Möglichkeit eine Anwendung noch schneller einzuspielen als über YaST.

Funktionsschwächen gibt es dennoch: Links zu Dokumentationen, die ins Leere führen und nicht funktionierende One-Click-Installationen schmälern den Gesamteindruck der Vorkon-DVD. Nicht ganz so kritisch – aber dennoch anzumerken – ist das Fehlen einer 64-bit-Version.

OpenSuse 11 Vorkon

Typ Erweiterte OpenSuse 11
Hersteller Nicolaus Millin Verlag GmbH
URL http://www.millin.de
Preis 19,95 Euro

Glossar

Packman

Paketquelle, die vor allem für die Distributionen OpenSuse und Fedora zusätzliche Software bereitstellt.

OpenSuse-Build-Service

Stellt Werkzeuge für Software-Entwickler bereit, mit denen diese Programme für OpenSuse aber auch andere Distributionen erstellen und veröffentlichen können. Es fungiert auch als Paketquelle.

CMS

Steht für Content Management System und ist die Kategorie für Programme, die das gemeinschaftliche Erstellen und Bearbeiten von Text- und Multimediainhalten ermöglichen. Meist kommen CM-Systeme bei der Produktion von Webseiten zum Einsatz. Auf der Vorkon-DVD sind u.a. Joomla und Typo3 enthalten.

Infos

[1] Nicolaus Millin Verlag: http://www.millin.de

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare