Aufmacher Artikel

OpenSuse aufgebohrt

OpenSuse 11 mit zusätzlicher Software erweitert

09.10.2008
Für rund 20 Euro verkauft der Millin Verlag das neue OpenSuse 11 auf DVD und legt einiges an Software, Dokumentationen und Bedienkomfort dazu.

OpenSuse gehört zu einer der anwenderfreundlichsten Linux-Distributionen. Nicht nur die einfache und übersichtliche Installationsroutine, die dem Anwender über so manche Klippe beim Einspielen von Linux auf dem PC hilft, unterstreicht diesen Stellenwert. Vor allem aber das allmächtige OpenSuse -Kontrollzentrum YaST mit seinen vielen Modulen, die eine einfache Softwareinstallation, Hardwareeinrichtung und Netzwerkkonfiguration ermöglichen, ist das Markenzeichen für die Distribution und seine einfache Handhabung.

Dennoch ist vor allem der Linux-Neuling auch mit OpenSuse nicht ganz gefeit vor Stolpersteinen. Dazu gehören die Installation der Multimediafähigkeiten aufgrund einiger rechtlicher Unsicherheiten, die Einrichtung von eigenwilligen Geräten und die Ausstattung des Systems mit zusätzlicher Software, die nicht Teil der Distribution ist. Das Produkt OpenSuse-11-Vorkon des Millin-Verlags [1] bringt neben der beliebtesten deutschen Distribution eine umfangreiche Dokumentation, zahlreiche extra Softwarepakete, zusätzliche Treiber und vorkonfigurierte Anwendungen mit, um mit diesem Gesamtpaket den Einstieg in OpenSuse 11 noch einfacher zu machen.

Inhalt

Die Vorkon-DVD enthält neben der 6 GByte großen 32-Bit-Downloadversion von OpenSuse 11 eine Reihe zusätzlicher Pakete. Dazu gehören Anwendungen und Treiber aus den Quellen von Packman und des OpenSuse-Build-Service. Darüber hinaus befindet sich auf der DVD Software von kommerziellen Drittanbietern. Damit verfügt die Vorkon-DVD über ein erweitertes Repertoire an installierbaren Paketen, die für die Arbeit mit Linux fast unentbehrlich sind. Enthalten sind nämlich Multimedia-Pakete, Treiber für WLAN-Geräte und Nvidia-Grafikkarten für die 3D-Beschleunigung und Plug-ins für den Webbrowser Firefox.

Aber nicht nur Programme sind auf dem Datenträger vorhanden. Das Produkt verfügt über eine umfangreiche Zusammenstellung von Anleitungen, Linux-Büchern und praktischen Tutorials. Besonders lobenswert ist die Bereitstellung der kompletten OpenSuse-11-Originaldokumentation und einer ausführlichen Installationsanleitung. Damit ist der Inhalt aber noch nicht erschöpft: Die Linuxfibel und der Inhalt der Webseite Linux-Praxis gehören ebenso zum Lesestoff auf der DVD wie Informationen, Referenzen und Workshops zu Apache, Latex, FlightGear, Typo3, Textmaker, Cinepaint und vielen weiteren Anwendungen. Eine vollständige Liste des Inhalts finden Sie auf der Millin-Verlagsseite [1].

Zusammen mit der Software erhält der Käufer einen Gutschein, der zu fünf kostenfreien Support-Anfragen per E-Mail und Updates über den Vorkon-Shop berechtigt. Im Shop selber kann der Anwender weitere Vollversionen kommerzieller Anbieter kaufen. Darunter LinDVD zum Abspielen verschlüsselter Video-DVDs und Turboprint, das auf der Vorkon-DVD als kostenlose 30-Tage-Testversion enthalten ist.

Praxis

In der DVD-Box befindet sich das Faltblatt Schnelleinstieg, in dem der Käufer alle notwendigen Angaben für die erste Benutzung des Produkts findet. Für alles weitere verweist der Flyer auf die Startseite des Datenträgers (Abbildung 1). Diese ist einfach und daher übersichtlich gestaltet, sodass der Zugriff auf die Dokumentation und die Software einfach gelingt.

Abbildung 1: Informationen und der Zugriff auf den Inhalt der DVD gibt die Startseite.

Sehr schön und besonders für Einsteiger vorteilhaft ist, dass einige Softwarepakete aus der Startseite heraus durch einen einfachen Klick installiert werden können (Abbildung 2). Beim so genannten One-Klick-Install fügt YaST automatisch die notwendige Paketquelle hinzu und installiert das Programm. Der Nutzer braucht sich um nichts zu kümmern.

Abbildung 2: Ein Klick auf einen grünen Knopf genügt, damit OpenSuse die richtige Paketquelle einrichtet und die Anwendung vollautomatisch einspielt.

Auch wenn Pakete eine nachträgliche Konfiguration benötigen, ist der Anwender nicht auf sich allein gestellt. Auch hier hilft der Millin-Verlag mit einer Dokumentation, die Screenshots enthält. Dies ist im besonderen für die Content Management Systeme, kurz CMS, sehr hilfreich (Abbildung 3). Neben der Installation erklären die Schritt-für-Schritt-Anleitungen auch die Einrichtung des notwendigen HTML-Servers Apache und der MySQL-Datenbank. Ein weiteres Plus in diesem Zusammenhang sind die teilweise vorkonfigurierten Anwendungen, die es ohne großen Aufwand ermöglichen, sofort loszulegen.

Abbildung 3: Auch bei der Einrichtung von Programmen hilft der Millin-Verlag weiter.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Vorkonfiguriert
    Die "Vorkon"-Reihe aus dem Verlag Millin stellt aufgebohrte OpenSuse-Versionen zur Verfügung, die mit zahlreichen vorkonfigurierten Paketen (daher der Name) die Einrichtung erleichtern sollen. Neu in OpenSuse 11.1 Vorkon ist ein zusätzlicher Installationshelfer namens YiPI.
  • Linux im Shop
    Wer freie Software "kauft", erwirbt in der Regel nicht das Programm, sondern eine damit verbundene Dienstleistung. So verhält es sich auch mit dem Online-Shop des Millin-Verlages.
  • Alles vorbereitet
    Für 20 Euro bietet der Millin-Verlag eine besonders gut ausgestattete Ausgabe der 32-Bit-Version von OpenSuse 10.3 an.
  • Komfortpaket
    Mit einer umfangreichen Zusatzausstattung will das kommerzielle OpenSuse-VorKon-Paket die Distribution komfortabler und leichter zugänglich machen. Bringt das Plus an Umfang echten Mehrwert?
  • OpenSuse 10.3 "VorKon" mit umfangreicher Zusatzsoftware
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...