Aufmacher Artikel

Kniffe, die Sie kennen sollten

Linux-Tipps

Diesmal schalten Sie den ungewollten Offline-Modus von Firefox 3 ab, sortieren E-Mail-Threads mit Thunderbird und beschleunigen virtuelle Maschinen im VMware-Server.

Tipp: Direktsuche in Firefox ändern

Firefox 2 und 3 bringen eine direkte Suche über die Adressleiste mit. Geben Sie statt einer URL einen Suchbegriff ein, leitet Firefox Sie entweder direkt auf eine passende Webseite oder zeigt Suchergebnisse an.

Als Suchmaschine voreingestellt ist Google.com. Wollen Sie lieber die deutsche Variante Google.de verwenden, ändern Sie die Einstellung. Geben Sie dazu about:config in die Adressleiste ein, um das Konfigurationsmenü des Browsers aufzurufen. In Firefox 3 bestätigen Sie per Mausklick das Versprechen Ich werde vorsichtig sein, versprochen!, dann tippen Sie in die Zeile Filter den Begriff keyword ein und erhalten zwei Ergebnisse.

Sie deaktivieren die eingebaute Suche, indem Sie doppelt auf keyword.enabled klicken, was den Wert dahinter von true auf false setzt. Um lediglich die eingesetzte Suchmaschine zu ändern, genügt ein Doppelklick auf keyword.URL. Der ruft eine Eingabezeile mit der Such-URL von Google.com auf. In dieser ändern Sie das com in ein de und suchen fortan über die deutsche Google-Ausgabe. Alternativ können Sie auch Yahoo als Standardsuche einrichten, indem Sie die Google-Adresse durch http://de.search.yahoo.com/search?p= ersetzen. Zukünftig sucht die Software dann in der deutsch lokalisierten Variante der Yahoo-Suche, wenn Sie ein Wort in die Adressleiste schreiben.

Tipp: Offline-Modus von Firefox 3 abschalten

Bei einigen Anwendern startet Firefox stets im Offline-Modus. Um das zu ändern, können Sie nach jedem Start des Browsers den Menüpunkt Datei anklicken und das Häkchen bei Offline entfernen. Das nervt auf Dauer.

Alternativ deinstallieren Sie einfach das Paket network-manager. Normalerweise sorgt der Network Manager dafür, dass sich Ihre WLAN-Karte automatisch beim Access Point anmeldet. Nun gibt es aber eine Reihe von WLAN-Karten unter Linux (etwa mit Ralink-Chipsatz), die nicht mit dem Network Manager kooperieren. Diese Karten melden sich zwar beim Access Point an, der Network Manager bekommt davon allerdings nichts mit.

Das verstört leider auch Firefox. Die Software prüft anhand des Network-Manager-Status, ob eine Verbindung ins Internet besteht. Ist das nach Firefox' Ansicht nicht der Fall, startet der Browser im Offline-Modus. Wenn der Network Manager auf Ihrem System ohnehin nicht funktioniert, deinstallieren Sie ihn. Dann startet Firefox wieder wie gewohnt im Online-Modus.

Alternativ tippen Sie in die Adressleiste about:config und in die Zeile Filter den Begriff networkmanager. Klicken Sie dann doppelt auf toolkit.networkmanager.disable, ändert sich der zugehörige Wert von false zu true, und Firefox verbindet sich automatisch mit dem Internet. Dieser Workaround klappt erst seit Version 3.0.1, der Menüeintrag Help / About Firefox verrät die Versionsnummer Ihres Browsers.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    Auf den nächsten vier Seiten erfahren Sie, wie Sie Windows-Festplatten permanent einhängen, virtuelle Maschinen restlos entfernen, Firefox resistent gegen Skripte machen und verschiedene Signaturen in Thunderbird verwenden.
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    In dieser Ausgabe der Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie Ihre Firefox-4-Daten mit anderen Browsern synchronisieren, die aktuellen Ferien in Thunderbirds Kalender importieren und in VLC Videoeffekte verwenden.
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    In dieser Ausgabe stellen wir nützliche Plug-ins für Firefox und Thunderbird vor und zeigen, wie Sie Ihre Spuren im Netz verwischen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Skype-Gespräche ans Telefon weiterleiten und die Tonspur aus Videos mit VLC extrahieren.
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    Die Linux-Tipps verraten diesmal, wie Sie mit VLC Videofilme rotieren lassen, Textfelder im Web mit Ihrem Lieblingseditor ausfüllen und Ihre RSS-Feeds intelligent filtern.
  • Linux-Tipps
    In den Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie in Thunderbird 2 Ihre E-Mails übersichtlicher sortieren und angehängte Bilder als Diashow betrachten. Zudem erfahren Sie, wie Sie die Firefox-Suche an Ihre Bedürfnisse anpassen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 05-07/2017: Emulatoren und virtuelle Maschinen

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...