Tipp: Nautilus: Vorschau für Dateien anpassen

Gnomes Dateimanager erstellt für viele Dateitypen eine Vorschau, das heißt, kleine Thumbnails von Bildern, PDF- oder PostScript-Dateien. Standardmäßig erzeugt Nautilus nur Vorschaubildchen für Dateien, die kleiner als 5 MByte sind. Liegen in einem Ordner beispielsweise hochaufgelöste Bilder im TIFF-Format, zeigt der Dateimanager nur das Standardsymbol für Bilddateien, und der Anwender darf raten.

Möchten Sie auch von größeren Dateien eine Vorschau sehen, öffnen Sie über Bearbeiten / Einstellungen den Einrichtungsdialog. Dort finden Sie auf dem Reiter Vorschau verschiedene Drop-down-Menüs. Wählen Sie unter Nur für Dateien kleiner als eine andere Größe, zum Beispiel 10 MByte, aus, zeigt Nautilus von nun an auch Thumbnails für große Bilddateien.

Tipp: Nautilus: Vorschau für Multimediales

Nicht nur auf Bilder und Textdokumente können Sie vorab einen Blick werfen, dank des Gnome-Medienplayers Totem zeigt Nautilus auch von Videos kleine Vorschaubilder an. Voraussetzung dafür ist, dass die entsprechenden Codecs installiert sind (siehe Gnome-Tipps in Ausgabe 01/2008).

Nautilus präsentiert auf Wunsch sogar eine musikalische Vorschau von Audiodateien. Die Gnome-Versionen, die unter Ubuntu 7.10, OpenSuse 10.2 und 10.3 zum Einsatz kommen, haben Probleme mit Ogg-Vorbis-Dateien; die neue Ubuntu-Version 8.04 beherrscht das Feature. Einen Blick auf MP3- und WAV-Dateien wirft Nautilus unter allen Distributionen allerdings ohne zu murren. Voraussetzung dafür ist unter Ubuntu 7.10 die Installation der Pakete mpg123, oss-compat und sox; Anwender von OpenSuse 10.3 und 10.2 spielen das Paket mpg123 ein. Wenn Sie Ubuntu 8.04 verwenden, brauchen Sie nichts nachzurüsten. Alle genannten Pakete und eine Installationsanleitung finden Sie auf der Heft-DVD.

Stellen Sie sicher, dass im Nautilus-Einrichtungsdialog (siehe vorheriger Tipp) die Vorschau für Audiodateien aktiviert ist. Wenn Sie nun mit der Maus über ein Musikstück im Dateimanager fahren, sehen Sie ein kleines Notensymbol, und Nautilus spielt die Datei ab (Abbildung 3).

Abbildung 3: Gnomes Dateimanager bietet nicht nur Thumbnails für Bilder und Videodateien, sondern auch eine musikalische Vorschau für Audiodateien.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. In dieser Ausgabe geht es u. a. um Nautilus, Totem, Evince und Pidgin.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellt EasyLinux regelmäßig nützliche Kniffe und praktische Tools für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. Seit Ausgabe 01/2012 zeigen wir Tricks für die dritte Generation des Desktops: die Gnome Shell.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2015: Distributionen im Test

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...