Tipp: Neue Liedtexte für Rhythmbox

Gnomes Audioplayer bringt jede Menge praktischer Plug-ins mit, die Sie unter Bearbeiten / Plugins finden. Per Klick in eine Checkbox aktivieren Sie die Erweiterung, einige können über die Schaltfläche Konfigurieren eingerichtet werden.

Wer gerne Liedtexte der Songs mitliest, wird sich über das gleichnamige Plug-in freuen. Leider findet Rhythmbox von manchen Alben keine Texte im Netz. Über einen Texteditor und eine Internet-Suchmaschine lösen Sie dieses Problem aber schnell:

  1. Suchen Sie über eine Suchmaschine im Netz nach dem Liedtext, den Sie vermissen, und markieren Sie diesen mit der linken Maustaste – dadurch wandert er in die Zwischenablage.
  2. Legen Sie mit einem Texteditor Ihrer Wahl eine neue Datei für den Song an. Die Texte befinden sich im versteckten Verzeichnis ~/.lyrics in Ihrem Home-Verzeichnis und sind nach Interpreten sortiert. Die Namen der Künstler und der Songs erwartet Rhythmbox dabei in Kleinbuchstaben und mit Leer- und Sonderzeichen; die Dateien haben die Endung .lyric. Um beispielsweise für das Lied "March of Mephisto" der Band Kamelot eine Lyrics-Datei mit gedit zu erstellen, geben Sie in einen mit [Alt]+[F2] geöffneten Schnellstarter ein:

    gedit ~/.lyrics/kamelot/march\ of\ mephisto.lyric

    Existiert das Verzeichnis kamelot noch nicht, legen Sie es über [Alt]+[F2] und Eingabe von mkdir ~/.lyrics/kamelot an.

  3. Fügen Sie im Editor den in Schritt 1 markierten Text per Klick auf die mittlere Maustaste ein, speichern Sie die Datei und beenden Sie den Editor.

Anschließend sollte Rhythmbox über Ansicht / Liedtexte (alternativ [Strg]+[L]) den Liedtext in einem kleinen Dialogfenster anzeigen (Abbildung 6). Auf diese Weise bearbeiten Sie auch fehlerhafte Songtexte, die Sie aus dem Netz geladen haben: Öffnen Sie die entsprechende Datei im ~/.lyrics-Ordner und passen Sie sie im Texteditor an – fertig.

Abbildung 6: Das Liedtexte-Plug-in zeigt die Lyrics in einem Fenster auf Knopfdruck an – da steht dem Mitsingen nichts mehr im Weg.

Tipp: Neue Covers für Rhythmbox

Das Plug-in Cover-Anzeige präsentiert auf Wunsch hübsche Covers der Alben unten links im Player. Diese Bilder tauchen auch als Thumbnails auf, wenn Sie über das Rhythmbox-Icon im Panel fahren. Wenn Sie ein neues Album hinzufügen und eine entsprechende Grafik namens cover, album, albumart, .folder oder folder mit der Endung .jpg oder .png im jeweiligen Verzeichnis platzieren, zeigt Rhythmbox diese an. Alternativ lädt der Player selbstständig ein Bild aus dem Netz, falls der Rechner online ist.

Manchmal wandert dabei ein falsches Cover auf die Platte. Um das zu reparieren, werfen Sie einen Blick ins versteckte Verzeichnis ~/.gnome2/rhythmbox/covers: Hier liegen für alle Alben entsprechende Bilddateien, nach Bandnamen und Albumtitel sortiert (Abbildung 7). (Damit Nautilus diesen Ordner anzeigt, aktivieren Sie im Zweifelsfall über Ansicht den Punkt Verborgene Dateien anzeigen.) Um eine Cover-Grafik durch eine andere zu ersetzen, reicht es, das vorhandene Bild mit einer eigenen Datei zu überschreiben. Alternativ ziehen Sie eine Grafikdatei per Drag & Drop ins Rhythmbox-Fenster über den Bereich, wo der Player die Covers anzeigt.

Abbildung 7: In diesem versteckten Ordner landen die Covers der Alben.
Infos

[1] Neuer Look für Gnome: http://www.gnome-look.org/

[2] Mauszeiger für Linkshänder: http://www.gnome-look.org/content/show.php?content=14484

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. In dieser Ausgabe geht es u. a. um Nautilus, Totem, Evince und Pidgin.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellt EasyLinux regelmäßig nützliche Kniffe und praktische Tools für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. Seit Ausgabe 01/2012 zeigen wir Tricks für die dritte Generation des Desktops: die Gnome Shell.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...