Zusammenarbeit mit Calc

Um die Daten aus der Base-Datei Mitglieder mit den Calc-Vorlagen Mitglieder-Bankdaten und Mitglieder-Daten nutzen zu können, müssen Sie die Datenbank zunächst bei der Tabellenkalkulation anmelden. Dazu starten Sie über das Programmmenü Büroprogramme die Tabellenkalkulation OpenOffice.org Calc und wählen dort Ansicht / Datenquellen oder drücken [F4]. Abhängig davon, welche Datenquellen Sie in Ihrem System haben, sieht Calc danach etwa so aus wie in Abbildung 6.

Abbildung 6: Nach dem Aufruf der Datenquellen zeigt Calc in einem Extrabereich, welche bislang vorhanden sind.

Um die Datenquelle Mitglieder.odb hinzuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Liste und wählen aus dem Kontextmenü Registrierte Datenbanken. Damit öffnen Sie das Dialogfenster aus Abbildung 7.

Abbildung 7: In dieser Übersicht können Sie in Calc neue Datenquellen hinzufügen.

Klicken Sie in diesem Dialog auf Neu und anschließend bei Datenbankdatei auf Durchsuchen. Wählen Sie aus dem Verzeichnis, in dem Sie die Mitgliederverwaltung gespeichert haben – zum Beispiel Documents –, die Datei Mitglieder.odb per Doppelklick aus und bestätigen Sie die Einträge zweimal mit OK. Anschließend taucht die Datei ebenfalls in der Übersicht auf. Sie können nun den Dialog Datenquellen über [F4] wieder verlassen. Um die Daten aus der Datenbank Mitglieder in Calc einfließen zu lassen, stellen Sie den Cursor zunächst in die Zelle A1, die den Eintrag (leer) enthält. Dann wählen Sie aus dem Menü Daten die Funktion Daten / Datenpilot / Aktualisieren, und Calc fügt alle verfügbaren Bankdaten aus der Base-Tabelle in das Calc-Tabellenblatt ein.

Um nicht nur die Bankdaten Ihrer Clubmitglieder, sondern alle Mitgliedsdaten zu erhalten, verwenden Sie das Tabellenblatt Mitglieder.ods. Die Verknüpfung zur Datenquelle Mitglieder.odb ist weiter aktiv, Daten fügen Sie wie eben beschrieben ein.

Wenn Sie genauer wissen möchten, was Calc beim Zusammenführen der Daten macht, wählen Sie aus dem Menü Daten / Datenpilot / Aufrufen. Schneller erreichen Sie die Funktion, indem Sie mit der rechten Maustaste in die Zelle A1 klicken und aus dem Kontextmenü Aufrufen wählen. Im Datenpiloten sehen Sie rechts die Felder der Base-Tabelle Mitglieder und links die Bereiche eines Calc-Arbeitsblatts wie Seitenfelder oder Spaltenfelder. Per Drag & Drop ziehen Sie hier nun einfach Felder aus der Base-Tabelle auf einen Bereich des Calcsheets oder entfernen sie auf dem umgekehrten Weg wieder. Möchten Sie zum Beispiel in der Tabelle Mitglieder-Bankdaten.ods auch das Geburtsdatum sehen, ziehen Sie das Feld Geb.-Datum mit gedrückter linker Maustaste an das Ende der Liste (Abbildung 8). Mit OK bestätigen Sie die Änderung und sehen anschließend sofort das Ergebnis.

Abbildung 8: Per Drag & Drop ordnen Sie die Felder Ihrer Base-Datenbank den Bereichen der Calc-Tabelle zu.

Navigieren in den Daten

Haben Sie eine größere Anzahl von Daten erfasst, können Sie das Eingabeformular, das Sie von Base aus mit Writer aufrufen, auch zum Navigieren und Suchen innerhalb der Datensätze verwenden. Dazu stehen die Symbole rechts unten zur Verfügung. Die ersten drei Symbole dienen für die Sortierfunktionen der Datenbank. So ist es möglich, die Datensätze nach beliebigen Feldern, zum Beispiel dem Wohnort, auf- (von A bis Z) oder absteigend sortieren zu lassen. Über die folgenden fünf Symbole filtern Sie die Einträge. So ist es zum Beispiel möglich, nur die Clubmitglieder aus einer bestimmten Stadt anzeigen zu lassen.

  1. Zunächst aktivieren Sie dazu den AutoFilter mit Klick auf das erste, entsprechend benannte Symbol.
  2. Markieren Sie dann mit der Maus den Feldinhalt, nach dem Sie filtern möchten, also zum Beispiel im Feld Wohnort den Eintrag Frankfurt (Abbildung 9).
  3. Klicken Sie dann auf das zweite Symbol mit dem Namen Filter anwenden. Dann blendet die Filterfunktion alle Datensätze aus, die einen anderen Wohnort als Frankfurt enthalten. Sie können das überprüfen, indem Sie durch die Datensätze blättern.
  4. Möchten Sie die Filterung aufheben, klicken Sie auf das vierte Symbol mit dem Namen Filter/Sortierung entfernen.

    Abbildung 9: Über die Filterfunktion können Sie die Anzeige auf Datensätze beschränken, die einem bestimmten Kriterium entsprechen. Alle anderen blendet Base aus.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu OpenOffice
    In dieser Ausgabe erfahren Sie, wie Sie mit OpenOffice Calc auf Datenbanken zugreifen. Außerdem geht es um Pivot-Tabellen, die in OpenOffice Datenpilot-Tabellen heißen. Und am Ende spielen wir – mit Hilfe einer Wenn-Funktion – ein Nullsummenspiel mit Ihnen.
  • Wer hats gesagt?
    Wissenschaftliche Arbeiten enthalten am Ende ein Literaturverzeichnis, und aus dem Dokument heraus verweisen Sie als Autor auf die genannten Quellen, wenn Sie diese zitieren. Beim Erstellen des Quellverzeichnis hilft die Literaturdatenbank von Writer.
  • Geld verdienen im Fluge
    Erst in der Zusammenarbeit der einzelnen Programme zeigt OpenOffice seine wahre Stärke. Wir zeigen Ihnen am Beispiel einer Rechnungsdatenbank, wie diese Kooperation gewinnbringend funktioniert: Künftig verdienen Sie Ihr Geld dann wie im Fluge.
  • LibreOffice Base
    Eine Datenbank ohne Suche ist wie ein Auto ohne Motor: Schick anzusehen, aber zu nichts zu gebrauchen. Deswegen widmet sich der zweite Teil unseres Base-Einstiegs dem Implementieren einer Suchfunktion.
  • Workshop StarOffice 5.2 - StarOffice Base Teil 1
    Viele StarOffice-Anwender verwalten Ihre Daten mit Hilfe der eingebauten Tabellenkalkulation StarOffice Calc oder sogar dem Textverarbeitungsmodul StarOffice Writer. An die eingebaute Datenbank StarOffice Base denken die meisten nicht oder trauen sich aufgrund des Funktionsumfanges dort keine ersten Schritte zu. Mit diesem ausführlichen, zweiteiligen Workshop wollen wir dem entgegentreten und am Beispiel einer Musik-CD-Verwaltung zeigen, wie sich Ihre Datenbestände schnell, einfach und effektiv unter StarOffice Base verwalten lassen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...