Kopete

Im Chatprogramm Kopete hat sich einiges geändert. Starten Sie das Programm zum ersten Mal, erscheint kein Assistent mehr, sondern nur das leerer Kopete-Fenster. Unglücklicherweise stellt KDE 4 das Fenster so klein dar, dass der Menüeintrag Einstellungen, den Sie benötigen um einen neuen Account einzurichten, nicht sichtbar ist. Sie müssen deshalb das Fenster in die Breite ziehen, um die volle Menüleiste zu sehen (Abbildung 6).

Abbildung 6: Das neue Kopete (rechts) startet mit der gleichen Fenstergröße wie der Vorgänger. Dadurch fehlen einige Menüpunkte und ein Teil der Werkzeugleiste.

Um einen neuen Account einzurichten, wählen Sie Einstellungen / Einrichten und klicken auf Zugang hinzufügen. Im Vergleich zur KDE-3-Version fällt auf, dass die Kopete-Entwickler die Dialoge für Zugänge und Identitäten zusammengefasst haben, was durchaus sinnvoll ist. Ein zusätzlicher Menüeintrag hilft Ihnen beim Verwalten der Kontakte (Abbildung 7).

Abbildung 7: Der neue Setup-Dialog von Kopete. Der grün markierte Rahmen zeigt die alten Einstellungen.

Die Liste der unterstützten Protokolle hat sich leicht geändert. Kopete beherrscht in der neuen Version das IRC-Protokoll nicht mehr. Für IRC-Verbindungen nutzen Sie am besten Konversation, das es allerdings noch nicht als KDE-4-Version gibt. Auch Meanwhile-Verbindungen für Lotus Sametime bietet die neue Kopete-Version nicht mehr an. Dafür bringt das Chatprogramm nun Unterstützung für das chinesische Instant-Messenger-System QQ mit.

Die wichtigste Neuerung von Kopete finden Sie unter Einstellungen / Einrichten / Module. Hier gestaltet Ihnen ein Dutzend Plug-ins das Chatten mit Kopete noch angenehmer (Abbildung 8). Das Modul Im Hintergrund läuft zeigt zum Beispiel auf Wunsch in der Statusleiste des Chatprogramms an, welche Musik Sie gerade hören. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie als Musikplayer Juk, Kaffeine oder Amarok nutzen.

Abbildung 8: Die neuen Plug-ins von Kopete machen das Chatten noch attraktiver.

Sie möchten mit jemandem auf Japanisch chatten, sprechen aber selbst die Sprache nicht? Kein Problem: Das Übersetzer-Modul hilft Ihnen dabei und übersetzt Ihre ausgehenden und die eingehenden Meldungen automatisch in die gewählte Sprache. Kopete unterstützt dazu alle Sprachen des kostenlosen Google-Übersetzungsdienstes.

Farbenfrohe Texte und Sätze in gemischter Groß- und Kleinschreibung ermöglicht das Plug-in Texteffekte. Über das Modul Privatsphäre bietet das neue Kopete auch eine Art Jugendschutzfilter an: So können Sie das Programm anweisen, nur Nachrichten von bekannten Kontakten zuzulassen. Über eine frei erweiterbare Liste kann Kopete zudem Nachrichten mit anstößigen Wörtern automatisch entfernen. Für Schreibfaule bietet sich das neue Ersetzungsmodul an. Es setzt auf Wunsch automatisch einen Punkt nach jeder Zeile und schreibt den ersten Buchstaben als Großbuchstaben. Zudem lassen sich beliebig viele Abkürzungen definieren, die Kopete dann im Textfenster automatisch ersetzt, zum Beispiel "lic" für "Linux ist cool!".

Unterhaltung

Die Spieleentwickler von KDE gehörten zu den ersten, die ihre Programme auf Qt 4 umschrieben. So bringt OpenSuse 10.3 zum Beispiel bereits eine Auswahl an KDE-4-Spielen mit. Sämtliche Spiele geben sich in einem einheitlichen Look & Feel. Auch die Lernprogramme haben alle den Weg in KDE 4.0 geschafft und arbeiten unter dem neuen Desktop problemlos. Besondere Erwähnung verdienen der Desktopglobus Marble, das Brettspiel Kmahjongg und das Chemie-Programm Kalzium: Alle drei bestechen durch eine besondere Optik und Liebe zum Detail. Nicht neu, aber überarbeitet und unter neuem Namen präsentiert sich das Vokabellernprogramm Parley alias Kvoctrain.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Chatten mit Gaim und Kopete
    Softwareentwickler nutzen es zum Informationsaustausch, Flirtende zum Austausch von Komplimenten: Chatten ist seit der Frühzeit des Internets äußerst beliebt. Mit Gaim und Kopete stellen wir Ihnen ein Gnome- und ein KDE-Programm vor, das Sie am Rechner mit Ihren Freunden in Kontakt bringt.
  • Besser arbeiten mit KDE
    KDE ist weit mehr als eine komfortable Arbeitsumgebung mit Desktop, Panel und Dateimanager. Zur Oberfläche, die seit kurzem offiziell KDE Software Compilation heißt, gehören Dutzende Anwendungen für nahezu jeden Zweck. Mit unseren Tipps haben Sie Amarok, Kopete & Co. im Griff.
  • Pidgin und Kopete kooperieren wieder mit Yahoo
    Vor gut einer Woche führte Yahoo eine kleine Änderung am Anmeldeprotokoll durch und sperrte dadurch praktisch sämtliche Linux-Clients aus.
  • Plaudern mit Bild
    Bislang müssen Skype-Nutzer unter Linux auf Videochats verzichten. Als Alternative bietet sich Yahoo an: Dafür gibt es gleich mehrere freie Linux-Clients.
  • Besser arbeiten mit KDE
    Das Rundum-Sorglos-Paket KDE ist mehr als eine komfortable Arbeitsumgebung: Anwendungen aus den Bereichen Grafik, Internet, Multimedia, Spiele und bündelweise praktische Tools erleichtern Ihnen den Alltag am PC. Wir verraten diesmal unter anderem Kniffe zum Text-Editor Kate, dem Alleskönner Amarok und Digikam.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...