Tipp: Notizen für den Desktop

Seit Gnome 2.16 ist Tomboy, ein Programm zum Verwalten von Notizzetteln, mit an Bord. Der praktische Helfer nistet sich nach dem Start ([Alt]+[F2] und Eingabe von tomboy) im oberen Panel ein und bietet so schnellen Zugriff auf Ihre Notizen.

Um eine neue Notiz anzulegen, klicken Sie mit der linken Maustaste auf das gelbe Icon mit dem Block und dem Stift und wählen den entsprechenden Eintrag aus dem Menü. Geben Sie einen Titel und den Text ein und schließen Sie das Fenster – fertig. Wenn Sie nun mit der linken Taste auf das Tomboy-Symbol im Panel klicken, sehen Sie die Notiz im Aufklappmenü. Wie in Wikis üblich, erstellen Sie Listen über ein vorangestelltes Sternchen, zum Beispiel:

* erster Punkt
* zweiter Punkt
…

Weitere Formatierungsoptionen erreichen Sie über die Schaltfläche Text im Notizzettel-Fenster. Hier finden Sie Funktionen, um Text kursiv, fett oder durchgestrichen zu formatieren, und einen Menüeintrag Hervorheben, der ausgewählten Text mit einem auffälligen Highlighting versieht.

Tipp: Tomboy im Austausch mit Browser und Mailer

Der Desktop-Notizblock arbeitet prima mit anderen Anwendungen zusammen und tauscht z. B. Mailadressen sowie Links mit Browser und E-Mail-Programm aus. Das funktioniert in beide Richtungen: Haben Sie in einer Notiz eine Mailadresse oder eine URL abgelegt, behandelt Tomboy diese automatisch wie eine Verknüpfung. Wenn Sie diese anklicken, öffnet sich das Standard-Mailprogramm oder der Standardbrowser. Zur Erinnerung: Die Standardanwendungen richten Sie in Gnome über den Dialog Bevorzugte Anwendungen ([Alt]+[F2] und Eingabe von gnome-default-applications-properties) ein. Direkt auf dem ersten Reiter (Internet) wählen Sie einen Webbrowser und den Lieblingsmailer aus.

Genauso schnell gehts in die andere Richtung: URLs fügen Sie in eine geöffnete Notiz ein, indem Sie diese aus dem Browser heraus per Drag & Drop über einen geöffneten Zettel bewegen und loslassen. Das klappt sowohl mit der URL aus der Adresszeile heraus (doppelklicken und dann in Tomboy ziehen) als auch mit Links auf Webseiten selbst (Link mit gedrückt gehaltener linker Maustaste auf den Notizzettel ziehen). Genauso gehen Sie mit Mailadressen vor: Ziehen Sie diese per Drag & Drop aus dem Mailprogramm auf eine geöffnete Notiz. Klappt das aus irgendeinem Grund nicht, bleibt noch der normale Weg über Kopieren und Einfügen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2015: Distributionen im Test

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...
Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt