Bewegte Daten

War der Verbindungsaufbau erfolgreich, sehen Sie links den lokalen Computer (Ihr Home-Verzeichnis), und rechts erscheint eine Liste von Dateien und Ordnern der Gegenseite. Im Feld Server steht Ihr aktueller Aufenthaltsort als voller Pfad. Sie navigieren durch die Verzeichnisse auf beiden Seiten entweder per Doppelklick mit der Maus oder durch Eintippen der Ordnernamen ins Feld Server. Die zwei Punkte .. bezeichnen immer das eine Ebene höher liegende Verzeichnis.

Einzelne Dateien übertragen Sie am schnellsten, indem Sie diese mit der Maus doppelklicken oder per Drag & Drop herüber ziehen. FileZilla beginnt direkt mit dem Transfer, und im unteren Fensterbereich sehen Sie den Fortschritt unter Zu übertragende Dateien. Alternativ wählen Sie zunächst mehrere Dateien und/oder Verzeichnisse aus und klicken danach mit der rechten Maustaste darauf: Im Kontextmenü finden Sie unter anderem den Punkt Herunterladen.

Praktisch: Gibt es auf dem Zielrechner eine Datei mit gleichem Namen, warnt FileZilla und bietet im folgenden Dialogfenster verschiedene Aktionen an, zum Beispiel Überschreiben, Fortsetzen und so weiter (Abbildung 3). Nicht ganz offensichtlich ist das Anhalten einzelner Transfers: Gehen Sie unten im Fenster auf den Reiter Zu übertragende Dateien, wählen Sie einen laufenden Download mit der rechten Maustaste aus und rufen Sie den Menüpunkt Warteschlange abarbeiten auf. Um den Transfer zu einem späteren Zeitpunkt wiederaufzunehmen, gehen Sie genauso vor, dann sehen Sie den Dialog aus Abbildung 3, in dem Sie Fortsetzen auswählen.

Abbildung 3: In der Standardeinstellung fragt FileZilla nach, bevor der Client sang- und klanglos Daten überschreibt.

Immer der Reihe nach

In FileZilla setzen Sie ganz einfach Prioritäten: Liegen mehrere Dateien in der Warteschlange, entscheiden Sie per Mausklick, welcher Download am wichtigsten ist. Wählen Sie eine Datei aus dem Reiter Zu übertragende Dateien mit der rechten Maustaste aus, rufen Sie im Kontextmenü den Punkt Priorität setzen auf und entscheiden Sie sich für Höchste, Hoch, Normal, Niedrig oder Niedrigste. Achtung: Die Priorität eines laufenden Downloads oder Uploads können Sie nicht ändern. Halten Sie zunächst, wie im vorigen Abschnitt beschrieben, den Transfer an, ändern Sie dann die Wichtigkeit und setzen Sie danach die Übertragung fort.

Die Warteschlange hat noch mehr zu bieten: Beenden Sie FileZilla und starten den Client zu einem späteren Zeitpunkt neu, hat das Programm sich brav gemerkt, was ansteht. Dabei spielt es keine Rolle, von welchen Quellen Sie etwas herunterladen oder zu welchen Servern Sie Daten hochladen: Die Warteschlange arbeitet selbstständig und mit mehreren Servern gleichzeitig – egal, ob Sie im Client selbst eine bestehende Verbindung haben oder nicht.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Transportverwalter
    Leistungsfähige FTP-Clients mit grafischer Benutzeroberfläche sind für Linux eher selten anzutreffen. Filezilla schließt diese Lücke.
  • FTP-Clients NovaFTP und Filezilla im Vergleich
    Schneller Download gelingt am besten via FTP. Lohnt der Griff zum kommerziellen Client NovaFTP, oder tut's auch der freie Filezilla?
  • EasyLinux stellt neue Programme vor
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor, und auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 1/2).
  • Content-Management-System aufsetzen
    Dank vorgefertigter Open-Source-Software legen Sie im Internet einen überzeugenden Auftritt hin. Ihre Webseite holt ihre Inhalte dynamisch aus einer Datenbank, die Nutzer melden sich selbst an, laden Dateien hoch und veröffentlichen Artikel.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/17-04-17: E-Mail sicher und komfortabel

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 8 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...