Aufmacher Artikel

Das kostet Ihr Leben

Haushaltsbuch mit OpenOffice Calc

10.01.2008
Miete, Versicherungen, Steuern – jeder langt gern in Ihre Tasche. Das lässt sich in vielen Fällen nicht verhindern. Umso sinnvoller ist es, Einnahmen und Ausgaben im Blick zu haben. Denn so sehen Sie sofort, wohin das meiste Geld verschwindet und wo Sie sparen können.

Haben Sie dieses Jahr schon gespendet? Was kostet Ihr Auto monatlich? Sollten Sie auf ein neues Hemd verzichten, weil Sie noch ein letztes haben? Diese und ähnliche Fragen beantworten Sie mit Hilfe eines Haushaltsbuch. Und befindet sich ein Computer im Haushalt, greift der moderne Mensch für diesen Zweck statt zur Kladde zur Tabellenkalkulation.

Was steht im Haushaltsbuch?

Ein Haushaltsbuch ist vergleichbar mit einer Einnahme-Überschussrechnung, wie sie auch Freiberufler und kleine Unternehmen machen. Einnahmen und Ausgaben werden in chronologischer Reihenfolge erfasst, und am Ende weiß man genau, wie viel Geld überbleibt. Ein Formular, mit dem Sie diese Erfassung erledigen, ist in Calc schnell angelegt:

  1. In OpenOffice erzeugen Sie eine Tabelle mit Datei / Neu / Tabellendokument. Da Sie mehrere Tabellenblätter benötigen, sollte das Tabellenregister unten links sichtbar sein. Falls das nicht so ist, schalten Sie es mit Extras / Optionen / OpenOffice.org Calc / Ansicht im Bereich Fenster ein.
  2. Nun ändern Sie die Namen der einzelnen Tabellen. Klicken Sie im Tabellenregister doppelt auf Tabelle1 (oder wählen Sie Format / Tabelle / Tabelle umbenennen) und schreiben Sie im folgenden Dialog Januar. Die zweite Tabelle bekommt den Namen Februar, die dritte heißt März.
  3. Dann klicken Sie einmal rechts neben die dritte Tabelle, um den Dialog Tabelle einfügen zu öffnen. Als Position wählen Sie die Option Nach aktueller Tabelle, im Bereich Tabelle erhöhen Sie die Anzahl auf 9 und bestätigen die Wahl mit OK. Anschließend geben Sie diesen Tabellen als Namen die weiteren Monate bis Dezember.

    Abbildung 1: Erstellen Sie zunächst ein Calc-Tabellendokument mit insgesamt zwölf Tabellen – für jeden Monat eine.

Kopf- und Fußzeilen ändern

In jeder Tabelle steht die Seitenzahl in der Fuß- und der Tabellenname in der Kopfzeile.

  1. Das ändern Sie über Bearbeiten / Kopf- und Fußzeilen. Im Register Kopfzeile finden Sie in der Mitte den Tabellennamen.
  2. Markieren Sie ihn und schneiden Sie ihn mit [Strg]+[X] aus. Klicken Sie in das Fenster Linker Bereich und fügen Sie den Tabellennamen dort mit [Strg]+[V] ein.
  3. Schreiben Sie vor den Tabellennamen Monat: (mit Leerzeichen hinter dem Wort) und markieren Sie anschließend mit der Maus den gesamten Kopfzeilentext.
  4. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Textattribute und wählen Sie eine geeignete Schriftart und -größe für die Kopfzeile, zum Beispiel Bitstream Vera Sans in Fett und einer Größe von 12 Punkt. Damit definieren Sie zugleich die Überschrift der Tabelle.
  5. Nun wechseln Sie in den rechten Bereich, geben dort Blatt ein (mit Leerzeichen hinter "Blatt") und klicken auf die Schaltfläche Seite. So fügen Sie ein Feld ein, das Calc anschließend automatisch mit dem richtigen Wert für die Seitenzahl füllt (Abbildung 2). 6. Anschließend weisen Sie diesem Bereich wie zuvor ein Schriftformat zu – sinnvollerweise benutzen Sie dafür dasselbe wie eben für die Überschrift.
  6. Da Sie nun die Fußzeile nicht mehr benötigen – hier steht standardmäßig die Seitenzahl – blenden Sie diese aus. Wechseln Sie dazu ins Register Fußzeile und wählen Sie aus der Drop-down-Liste Fußzeile den Eintrag (Keine). Mit OK kehren Sie schließlich zur Tabelle zurück.

    Abbildung 2: Nutzen Sie die Kopfzeilen Ihrer Tabellen, um jederzeit die Übersicht zu behalten, wo Sie sich im Tabellendokument befinden.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Basic-Skripte in LibreOffice Calc
    Die Tabellenkalkulation LibreOffice Calc eignet sich besonders gut für den Einstieg ins Programmieren, denn wer schon mit Formeln in Tabellen umgehen kann, hat bereits den halben Weg zum Programmierer zurückgelegt. Hier zeigen wir Ihnen den Rest des Wegs.
  • Tabellenprogrammierer
    OpenOffice Calc ist eine mächtige Tabellenkalkulation, die zahlreiche eingebaute Funktionen fürs automatische Berechnen von Zelleninhalten hat. Mit StarBasic-Programmen erweitern Sie die Standard-Features.
  • OpenOffice-Tipps
  • Tipps und Tricks zu OpenOffice
    Diesen Monat erfahren Sie unter anderem, wie Sie Zellen einen Namen geben und diesen in anderen Dokumenten nutzen und wie Sie Daten aus dem Internet so in Tabellen einfügen, dass Calc sie regelmäßig aktualisiert.
  • Kalender basteln mit LibreOffice
    Es klingt ein wenig wahnwitzig, aber tatsächlich lässt sich mit ein paar Calc-Formeln ein schlichter, aber funktionaler Klappkalender basteln, der auch noch in den nächsten Jahren funktioniert.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...