Home / EasyLinux / 2008 / 01 / Aufgedeckt: Geheime Google Earth Funktionen!

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Aufgedeckt: Geheime Google Earth Funktionen!

Wissenswertes über Google Earth

10.01.2008 Google Earth ist nicht nur ein phantastischer 3D-Atlas, sondern auch ein Flugsimulator, Routenplaner, Planetarium und, und, und….

Der 3D-Atlas Google Earth [1] kann bei weitem mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Neben dem Darstellen von Ländern und Städten aus allen erdenklichen Perspektiven vereint das Programm unter anderem Routenplaner, Flugsimulator und Planetarium in einer Oberfläche. Wie Sie undokumentierte Funktionen nutzen und die Applikation am besten bedienen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Allgemeine Hinweise zu Google Earth finden Sie im Artikel "Weltreise zu Hause" in der Ausgabe 09/2007, den Sie auf der Heft-DVD unter programme/andere/Google-Earth-Artikel/google-earth.html finden. Online erreichen Sie ihn unter [2].

Zusatzmodule

Eine der größten Stärken von Google Earth ist die Möglichkeit, Zusatzmodule einzubinden. Es handelt sich dabei um Ebenen, die sich über die Kartenoberfläche legen und die Ansicht auf verschiedenste Arten manipulieren. So bewirkt beispielsweise die Ebene Gelände die reliefartige Darstellung von Erhebungen und Tälern, während Grenzen für die Anzeige der Staatsgrenzen zuständig ist. Die fest installierten Layer finden Sie in der Rubrik Ebenen im linken Navigationsfenster. Ein Klick auf die Checkbox vor der Kategorie aktiviert bzw. deaktiviert diese und die enthaltenen Untergruppen.

Um die 20.000 Zusatzmodule finden Sie auf der Webseite Google Earth Hacks [3]. Nach dem Herunterladen der Module genügt es, sie per Drag & Drop in das geöffnete Programmfenster von Google Earth zu ziehen, um sie zu installieren. Sie erscheinen dann in der Rubrik Orte / Temporäre Orte.

Alternative Navigation

Manchmal ist das Navigieren mit der Maus in Google Earth eher mühsam: Zu langsam übewindet man große Distanzen bei einem kleineren Kartenausschnitt, recht leicht gerät das anvisierte Ziel aus den Augen. Effektiver geht die Navigation über die Tastatur, mit der Sie wesentlich präziser Ihre Ziele erreichen.

Zur normalen Navigation (vor, zurück, links, rechts) verwenden Sie die Cursor-Tasten. Halten Sie [Umschalt] gedrückt, verändern Sie damit entweder den Neigungswinkel ([Pfeil auf] und [Pfeil ab]) oder Sie drehen mit [Pfeil links] und [Pfeil rechts] die Ansicht im Kreis um das Zentrum des Bildes. Halten Sie hingegen [Strg] gedrückt, zoomen Sie mit [Pfeil auf] und [Pfeil ab] zum Objekt hin bzw. davon weg. Drücken Sie zusätzlich [Alt], verlangsamt das die Bewegung. So drehen Sie sich beispielsweise mit [Umschalt]+[Alt]+[Pfeil rechts] langsam um das Zentrum der Darstellung.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

2645 Hits
Wertung: 58 Punkte (14 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...