Aufmacher Artikel

Effizienter arbeiten mit GIMP

Anwender-Tipps und kleine Kniffe zu Gimp

10.01.2008
Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie mit dem Programm Webgrafiken erstellen und die verschiedenen Werkzeuge optimal einsetzen.

In Ausgabe 01/2007 stellten wir Ihnen Gimp 2.3.13 vor. Mit dieser Version änderten sich Struktur und Bezeichnung einiger Menüs. Abweichende Menüeinträge in Gimp 2.3.13 haben wir deshalb in Klammern gesetzt.

ImageMaps mit Gimp erzeugen

Setzen Sie Gimp zur Bearbeitung von Webgrafiken ein, ist dieser Tipp besonders interessant. Hier erfahren Sie, wie Sie mit Gimp ImageMaps erstellen. Das sind Grafiken, in denen Verknüpfungen zu Internetseiten unsichtbar eingebettet sind. Diese finden vor allem in Webseiten Verwendung und enthalten auch mehrere Links.

  1. Öffnen Sie den Filterdialog über das Bildmenü Filter / Web / ImageMaps. Im Gegensatz zu den meisten Dialogen sieht dieses Fenster wie ein eigenständiges Programm aus. Es besteht aus einer Menüleiste, einer Werkzeugleiste sowie einem Arbeits- und einem Auswahlbereich (Abbildung 1). Im Arbeitsbereich sehen Sie das von Ihnen ausgewählte Foto.
  2. Die ImageMap-Bereiche erstellen Sie mit einem der drei Werkzeuge Rechteck, Kreis und Polygon, die Sie am linken Fensterrand finden. Aktivieren Sie eines davon entweder mit einem Mausklick oder wählen Sie es alternativ über den Menüpunkt Mapping aus. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie einen rechteckigen Auswahlbereich anlegen. Hierfür klicken Sie das Rechteck in der Werkzeugleiste an und markieren danach den gewünschten Bildbereich im Arbeitsfenster. Die Auswahl stellt Gimp mit perforierten Linien dar.
  3. Nachdem Sie die Auswahl abgeschlossen haben, öffnet Gimp das Dialogfenster Einstellungen, und Sie befinden sich im Reiter Verknüpfung (Abbildung 2). Da in diesem Beispiel eine Webseite verlinkt werden soll, aktivieren Sie als Verknüpfungstyp die Option Internet-Seite. Tragen Sie in das Feld URL die gewünschte Internetadresse ein. Falls die Zieladresse relativ zum aktuell besuchten Dokument ist, d. h. unter der selben Domain zu erreichen ist, aktivieren Sie die Checkbox Relativer Link. Sollte die zu verlinkende Webseite noch mit Frames gestaltet sein, geben Sie darüber hinaus den Namen des Zielframes an. Im Eingabefeld Alt-Text vergeben Sie eine alternative Beschreibung für den Link. Sobald Sie auf die Schaltfläche Aktualisieren klicken, sehen Sie im Auswahlbereich den angelegten Link.
  4. Ein Mausklick auf die Schaltfläche OK beendet den Vorgang. Um den ImageMap-Bereich nachträglich zu bearbeiten, genügt ein Doppelklick auf den jeweiligen Eintrag im Auswahlbereich.
  5. Im Gegensatz zu anderen Gimp-Filtern erzeugt Gimp hier kein manipuliertes Bild, sondern eine Textdatei und speichert diese mit der Endung .map. Den erzeugten Quelltext rufen Sie über den Menüpunkt Ansicht / Quelle auf. Kopieren Sie anschließend den Inhalt des Fensters Quelle anzeigen (Abbildung 3) und fügen Sie ihn auf Ihrer Internetseite ein. Die angezeigten Basisinformationen bezüglich Autor, Bildname, Titel, Standardadresse und Beschreibung aktualisieren Sie über Mapping / Map-Info bearbeiten.

    Abbildung 1: Der ImageMaps-Filterdialog ist umfangreich. In der Abbildung sehen Sie die Hauptelemente mit einer kurzen Beschreibung.
    Abbildung 2: In diesem Dialogfenster stellen Sie die Parameter des ImageMap-Bereiches ein.
    Abbildung 3: Der Filter ImageMaps erzeugt kein manipuliertes Bild, sondern einen Quelltext im HTML-Format.

Schnelle Farbkorrekturen

Einer der grundlegendsten Arbeitsgänge in der Bildbearbeitung ist die Farbkorrektur. Nicht immer liegt der Grund für eine Farbkorrektur darin, Farbstiche in Fotos oder Farbabweichungen von eingescannten Bildern zu korrigieren. Oft ist es Ziel, die Wirkung eines Bilds durch bestimmte Farben zu verstärken. Gimp stellt für dafür verschiedene Werkzeuge bereit. Wir zeigen Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Variante:

Öffnen Sie zuerst die gewünschte Grafik und rufen Sie den Filter über das Bildmenü Filter / Farben / Filterpaket (Farben / Filterpaket) auf. Im Dialogfenster Filterpaket-Simulation aktivieren Sie zusätzliche Bearbeitungsfenster für Farbton, Sättigung, Werte und Erweitert durch Klicks auf die Checkboxen im Bereich Fenster. Modifikationen, die Sie in den Bereichen Zeigen (Ansicht), Betroffener Bereich (Beinflusster Bereich), Pixel auswählen nach (Selektiere Pixel nach) und Gröbe vornehmen, wirken sich sofort auf die Vorschaubilder aus. Mit einem Mausklick auf ein eingefärbtes Vorschaubild übernehmen Sie es in die Ansicht unter Aktuell und bearbeiten es bei Bedarf weiter. Der Schieberegler Gröbe erlaubt es Ihnen, den Grad der Korrektur zu verändern: Er bewegt sich im Bereich von 0 bis 1. Je höher der Wert, umso stärker wirkt sich die durchgeführte Korrektur auf die Vorschaubilder aus.

Weitere Einstellungsmöglichkeiten stehen Ihnen im Fenster Erweitert zur Verfügung, das Sie durch ein Häkchen in der gleichnamigen Checkbox aufrufen. Neben der Größe der Vorschaubilder legen Sie hier auch fest, inwieweit die Änderung die betroffenen Bereiche (Schatten, Mitten oder Glanzlichter) beeinflusst. Wenn Sie einen fließenden Übergang zwischen den einzelnen Farbtönen bevorzugen, stellen Sie den Regler auf einen Wert größer als 0. Anhand der Amplitude, die Sie mit dem Schieberegler steuern, überwachen Sie die Farbübergänge.

Abbildung 4: Die Filterpaketsimulation liefert eine Übersicht über alle Farbkorrekturmöglichkeiten und bietet eine Vorschau.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Professionelle Pinsel für Gimp
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie drei Arten von Bewegungsunschärfe simulieren, flaue Bilder aufpeppen und zum Lichtmalkünstler avancieren.
  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Die Gimp-Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. In dieser Ausgabe zeigen wir, wie Sie ansprechende Fotomontagen erstellen. Alle Tipps beziehen sich auf die aktuelle Gimp-Version 2.3.14, die wir in der letzten Ausgabe vorgestellt haben.
  • Anwender-Tipps und kleine Kniffe zu Gimp
    In den Gimp-Tipps stellen wir nützliche Funktionen und Arbeitstechniken vor. Diesmal geht es um Belichtungskorrekturen mit Ebenenmodi, einen Infraroteffekt, das Anpassen des Werkzeugkastens und das neue Käfig-Transformationswerkzeug.
  • Anwender-Tipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen Ihnen diesmal, wie Sie Fotos mit dem Kurvenwerkzeug einfärben, Briefmarken basteln und den Bokeh-Effekt nachahmen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...