Home / EasyLinux / 2007 / 04 / Virtuelles Fundbüro

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Virtuelles Fundbüro

Desktop durchsuchen

Schöne neue Suchwelt

Der einfachste Aufruf der Suchfunktion gelingt anfangs über das zweifache Drücken von [Strg]. In diesem Fall erscheint das so genannte Schnellsuchfeld (Abbildung 1), und Sie fahnden einfach nach einem Suchbegriff. Mit den Pfeiltasten durchstöbern Sie die gefundenen Resultate, die Google Desktop in der Rangfolge ihrer Wichtigkeit auflistet.

Alternativ führen noch zwei andere Wege zum Suchziel. Rufen Sie ganz regulär die deutsche Google-Seite in Ihrem Browser auf, erscheint ein zusätzliches Feld namens Desktop im Menü über der Suchzeile (Abbildung 3). Google sucht also nicht nur global im Internet, sondern zeigt in den Suchergebnissen auch lokale Treffer an.

Abbildung 3

Abbildung 3: Nach der Installation von Google Desktop erscheint auch bei normalen Google-Anfragen im Browser ein zusätzlicher Link, über den Sie eine Desktop-Suche starten.

Eine weitere Suchvariante besteht darin, über einen Rechtsklick auf das Google-Symbol den Menüpunkt Startseite anzeigen aufzurufen. In diesem Fall öffnet sich ein Browserfenster, das über zwei Buttons sowohl die Desktop-Suche als auch eine Websuche anpreist (Abbildung 3). Zusätzlich sehen Sie in oranger Schrift, wie viele Dateien Google Desktop bereits indiziert hat, ob es also bereits alle vorhandenen Dokumente kennt.

Mitunter findet Google Desktop hunderte von Ergebnissen. Da hilft es, die Suche sinnvoll einzugrenzen. Sie definieren entweder den Suchbegriff genauer oder klicken alternativ neben der Suchzeile von Google auf Erweiterte Suche und lassen die Software nur nach bestimmten Dateitypen forschen, etwa nach E-Mails oder Bildern (Abbildung 4).

Abbildung 4

Abbildung 4: Über die "Erweiterte Suche" gelangen Sie zu einem Menü, in dem Sie die Software nur nach bestimmten Dateitypen suchen lassen.

Google als Rettungsanker

Im Netz gibt es das häufig: Sie stellen eine Google-Anfrage, aber die Seite existiert nicht mehr. In diesem Fall klicken Sie auf den Link Im Cache neben dem Ergebnis und erhalten mit ein wenig Glück eine alte Version der Seite.

Auch mit Google Desktop passiert es, dass Sie ein Dokument zwar finden, dieses aber die Festplatte bereits in Richtung Jenseits verlassen hat. In diesem Fall bringt ein Klick auf 1 im Cache gespeichert den Inhalt an die Oberfläche zurück, denn Google lagert auch alte Dateien in einem Cache, also einer Art Zwischenspeicher. Damit funktioniert die Software zugleich als eine Art Notfall-Backup-Programm. Da Sie allerdings nicht wissen, wie weit zurück dieser Cache reicht, sollten Sie keinesfalls auf reguläre Backups verzichten.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 129 Punkte (15 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...