Aufmacher Artikel

Gnome-Tipps

Tipps und Tricks zu Gnome

11.10.2007
Gnome ist neben KDE die zweite große Desktop-Umgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.

Tipp: Netzwerkschnittstellen überwachen (Ubuntu)

Mit dem Netspeed-Applet haben Gnome-Anwender die Übertragungsraten der Netzwerkschnittstellen immer im Blick. Ein kleines Applet für das obere Panel verrät, wie es um die aktuellen Download- und Uploadraten steht. Bringt der Rechner mehrere Netzwerkkarten (zum Beispiel eine Ethernet- und eine WLAN-Karte) mit, wählen Sie diese per Mausklick aus. Das sorgt zudem für eine ansprechende Darstellung in Form von Graphen. Da das praktische kleine Monitoring-Tool nur Ubuntu- und Debian-Nutzern zur Verfügung steht, müssen OpenSuse- und Mandriva-Anwender leider auf den informativen Augenschmaus verzichten. Benutzer von Ubuntu installieren das entsprechende Paket über Synaptic oder von der Heft-DVD.

Nach der Installation von netspeed klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im oberen Panel, wählen Zum Panel hinzufügen und dann Netzwerkmonitor (Netzwerkmonitor Applet) aus der Liste der Erweiterungen. Danach klicken Sie auf Schließen. Ein Rechtsklick auf das Applet gewährt Zugang zum Einstellungen-Dialog. Hier wählen Sie unter Netzwerkgerät die Schnittstelle aus, die Sie im Blick behalten möchten. Auch das Aktualisierungsintervall und die Größe der Beschriftung bestimmen Sie; in der Regel passen die Voreinstellungen. Aktivieren Sie die Checkbox Zeige Summe anstelle von Rein & Raus, um von der getrennten Darstellung von Down- und Upload zu einer Gesamtübersicht zu wechseln. Ebenso bietet das Applet die Möglichkeit, von Bytes/s (Standard) auf Bits/s umzuschalten. Setzen Sie einen Haken vor Das Icon dem ausgewählten Gerät anpassen, verändert sich das Symbol vor der Anzeige je nach Kartentyp. Dadurch unterscheiden Sie Ethernet- und Wireless-Karten besser voneinander. Alle Einstellungen greifen dabei sofort und benötigen keine explizite Bestätigung.

Der Rechtsklick auf das Netspeed-Applet ermöglicht darüber hinaus Zugang zu einer Art Statistik für die jeweiligen Netzwerkkarten (Gerätedetails): In Echtzeit und in Form eines Graphen verfolgen Sie, welche Datenmengen die Karten passieren (Abbildung 1); die Farbe der Darstellung passen Sie per Klick auf die jeweilige Schaltfläche den eigenen Wünschen an. Wissenswert sind zudem die Angaben zur IP-Adresse, Netzmaske und MAC-Adresse der Netzwerkschnittstelle.

Abbildung 1: Mit dem Panel-Applet Netspeed behalten Sie den Datenfluss im Blick.

Tipp: Epiphany: Suchen über die Adresszeile

Der Gnome-Desktop bringt mit Epiphany seinen eigenen, schlanken Webbrowser mit. Auf der Rendering Engine Gecko basierend, erinnert Epiphany oft an Firefox. Einige Schmankerl offenbaren sich allerdings erst auf den zweiten Blick. So ist es beispielsweise möglich, in die Adresszeile nicht nur URLs, sondern auch Suchbegriffe einzugeben. Epiphany bietet anschließend in einem Drop-down-Menü schon einmal besuchte Seiten aus der History oder dem Lesezeichenmenü zur automatischen Vervollständigung an. Über den letzten Punkt in der Liste (Im Web suchen) initiieren Sie zudem eine Google-Suche. Eine weitere Suchmaschine fügen Sie mit wenigen Handgriffen hinzu, wie das Beispiel einer Abfrage des Deutsch-Englisch-Onlinewörterbuchs LEO demonstriert:

  1. Besuchen Sie die Webseite dict.leo.org, geben Sie einen Suchbegriff ein und betrachten Sie die Übersetzungsvorschläge.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ergebnisseite, und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag Lesezeichen hinzufügen.
  3. Im sich öffnenden Dialogfeld passen Sie das neue Lesezeichen an: Vergeben Sie einen eigenen Titel (zum Beispiel LEO-Suche), löschen Sie im Feld Adresse alles hinter dem Fragezeichen und ersetzen Sie es durch %s; ein Thema geben Sie nur optional an. Ein Klick auf Hinzufügen beendet den Vorgang.

Anschließend bietet der Gnome-Browser das neue Lesezeichen als Suchoption in der Adresszeile an (Abbildung 2).

Abbildung 2: Epiphany bietet eine Suchfunktion in der Adresszeile.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...