Mit Namen tricksen

Um nur mal eben sämtliche Dateinamen in Kleinbuchstaben zu verwandeln, setzen Sie ein Häkchen bei Suchen, lassen die Zeile aber leer und wählen dann aus dem Drop-down-Menü neben Ändere den Eintrag kleinbuchstaben aus. Das war es schon.

Sie können auch nur Teile des Dateinamens verschieben. Angenommen, Sie wollen das IMG aus dem oberen Beispiel an eine andere Position im Titel verschieben. In diesem Fall kreuzen Sie wieder Suchen an und geben als Text IMG ein. Weiter unten wählen Sie Verschieben aus und legen über den Zähler an Position fest, wo im Dateinamen die drei Buchstaben stehen sollen.

Métamorphose bringt noch weitere Reiter mit, die aber lediglich dazu dienen, Voreinstellungen zu treffen. Über Nummerierung regeln Sie, wie das Programm die automatische Nummerierung handhabt, mit welcher Nummer es beginnt und so weiter. Im Reiter Datum und Uhrzeit legen Sie das Format fest, in dem Métamorphose diese beiden Parameter in Dateinamen schreibt. Bleibt noch das Register Fehler/Warnung, dessen Titel bereits den Inhalt verrät: Dorthin schreibt das Tool Fehlermeldungen, so sie denn auftreten.

Krename

Für KDE-Nutzer kommt als Alternative zu Métamorphose Krename in Frage. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um eine grafische Oberfläche zum Kommandozeilen-Tool Rename. Auch Krename schreibt sich auf die Fahnen, das Leben der Benutzer zu erleichtern, und will schnell Dateien umbenennen. Als Teil von KDE installieren Sie das Programm über YaST oder Adept, drücken dann [Alt]+[F2] und geben krename ein, um die Software zu starten.

Die stellt Ihnen gleich eine Frage: Wollen Sie die Assistenten-Benutzeroberfläche verwenden oder die Tabbed Oberfläche? Auch als Einsteiger sollten Sie sich für die zweite Variante entscheiden – wegen der Übersichtlichkeit. Krename öffnet nun das Hauptfenster mit vier Reitern (Abbildung 5). Arbeiten Sie sich einfach Schritt für Schritt durch diese Reiter.

Abbildung 5: Das Hauptfenster von Krename stellt als "Tabbed Oberfläche" für Tabs – also Reiter – zur Verfügung.

Unter Dateien geben Sie Krename Futter, also einen Ordner mit Dateien, die Sie umbenennen wollen. Sie markieren die Dateien, die keinen neuen Namen brauchen, und klicken auf Entfernen. Bei Bedarf sortieren Sie die gesamte Liste oder lassen sich ein Vorschaubild anzeigen.

Im Reiter Ziel geben Sie an, was Sie mit den Dateien vorhaben: Wollen Sie diese umbenennen, in ein anderes Verzeichnis kopieren oder gar verschieben? Suchen Sie die passende Option aus. Der Punkt Undo Skript erstellen hilft Ihnen, falls etwas schief läuft: Krename erzeugt ein Skript, das Sie aufrufen, um die Zeit zurückzudrehen.

Im dritten Register Plugins versehen Sie die modifizierten Dateien mit bestimmten Rechten (Berechtigungen), verändern über Datum & Zeit die Zugriffszeit für alle Dateien oder führen nach dem Umbenennen jeweils ein Shell-Kommando aus (Befehls-Plugin).

Im Reiter Dateiname wandeln Sie die Dateinamen mit Hilfe so genannter Kürzel um, so bezeichnet sie jedenfalls das deutschsprachige Handbuch [4]. In diesem finden Sie auch eine Tabelle, die zeigt, welche Kürzel es für Krename gibt und wie man sie einsetzt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Massenabfertigung
    Mit Easytag und Métamorphose bringen Sie im Handumdrehen Dateisystem und Musiksammlung auf Vordermann.
  • Korner: Datei-Eigenschaften modifizieren mit Krename
    "Umbenennen leicht gemacht" heißt das Motto eines KDE-Werkzeugs namens Krename. Und das kann mehr als sein Name verspricht: vom einfachen Umtaufen bis hin zum Ändern von Berechtigungen alles in einem Rutsch und für beliebig viele Dateien auf einmal.
  • Linux-Tipps
    Firefox sucht auch, wenn Sie Begriffe in die Adressleiste tippen. Metamorphose benennt viele Dateien auf einmal um, und mit Miro beziehen Sie ein Video-Abonnement zu einem bestimmten Thema.
  • Neue Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor, und auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise.
  • JPEG-Bilder automatisch umbenennen und verlustlos bearbeiten
    Digitalkameras vergeben weder sinnvolle Dateinamen, noch drehen sie Bilder automatisch. Eine Handvoll Linux-Programme schafft Abhilfe: Sie geben Fotodateien sinnvolle Namen und manipulieren JPEGs verlustlos. So schaffen Sie Ordnung in der Fotosammlung und schonen beim Betrachten Ihr Genick.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2016: Sicher im Internet

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...