Home / EasyLinux / 2007 / 03 / Bilder her, trotz Börse leer

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Bilder her, trotz Börse leer

Fotos im Internet bestellen

Orwonet

Noch ein Testsieger, aber diesmal vom April dieses Jahres in der Zeitschrift "Guter Rat", ist Orwonet [4] – ganz nebenbei offensichtlich der Nachfolger des in der früheren DDR weltbekannten Filmherstellers Orwo (Original Wolfen). Der bietet nun seine Fotos unter der Marke Pixelnet an (Abbildung 5).

Abbildung 5

Abbildung 5: Hat die längste Preisliste: Orwonet bietet unter dem Namen "Pixelnet" eine beeindruckende Zahl von Dienstleistungen auch für nicht-digitales Bildmaterial an.

Auch hier das gewohnte Bild: Das Angebot ist üppig, vom einfachen Digitalbildabzug über Tassen, Bären und Elche bis hin zu Fotobüchern in reichhaltiger Form. Zwar bietet Orwonet ebenfalls Extra-Programme zum Download, etwa zum bequemen Erledigen der Bildbestellung im Offline-Betrieb, aber wieder gucken Linux-User in die Röhre: Für sie ist keine Software dabei.

Absolut konkurrenzfähig sind die Preise: In 9x13 kostet ein Bild gerade noch 9 Cent (glänzend) beziehungsweise 12 Cent (matt). Nur wenig teurer ist das Format 10x15: 12 Cent und 15 Cent. Die "Tasse weiß" kostet (ohne Kaffee) 9,50 Euro, das Fotobuch mit Hardcover-Einband und 24 Seiten 19,95 Euro. Die Lieferzeit beträgt für normale Abzüge eher langsame drei bis fünf, für Fotogeschenke gute drei bis vier und für Fotobücher passable fünf bis sieben Werktage.

Pixum

Es gibt kaum Fotodienste im Internet, die nicht irgendwo Testsieger geworden sind. Und so verwundert es nicht, dass sich mit Pixum ein weiterer Gewinner präsentiert (Abbildung 6). Software für Linux-Rechner scheint keine Siegesvoraussetzung zu sein, denn auch Pixum [5] bietet keine an.

Dafür funktioniert der Upload, wie bei den anderen Diensten auch, nach kurzem Einspielen eines Java-Applets reibungslos: Ein Klick auf die Sonne öffnet die Auswahl zum Upload.

Abbildung 6

Abbildung 6: Beste Preise, aber ebenfalls ohne Linux-Client und zudem mit wenig Flexibilität bei den Dateiformaten: Fotodienst Pixum.

Allerdings scheint es hier zwei Probleme zu geben: Als Dateityp erkennt das Applet ausschließlich JPEG-Dateien, und die Vorschau der Thumbnails funktioniert auch nicht. Die Alternative, der Upload aus dem Browser, ist besser: Hier können Sie PNG-Dateien hochladen, und die Vorschau funktioniert auch. Zudem erreichen Sie von hier leicht die verschiedenen Einkaufsoptionen, etwa die Auswahl der Bildformate oder Anzahl der Bilder mit und ohne weißen Rahmen. Auch das Mischen verschiedener Optionen ist möglich.

Da die Preise mit wachsender Länge dieses Artikels kontinuierlich abnehmen, verwundert der Grundpreis von 7 Cent für 9x13-Bilder und 9 Cent für 10x15 nicht wirklich. Günstiger geht's nimmer. Die "Tasse Rechtshänder (Handwäsche empfohlen)" kostet acht Euro, das Fotobuch in der A4-Hardcover-Version mit 24 Seiten wie anderswo auch runde 25 Euro. Dafür können die anderen Anbieter aber nicht mit einem Ökotest-Ergebnis "sehr gut" aufwarten. Das haben nur die Bücher von Pixum. Herausragend auch die Lieferzeiten: Schon nach einem Tag liegen Ihre Bilder im Briefkasten – vorausgesetzt, die Post spielt mit. Geschenke benötigen vier Tage, das Fotobuch ist nach sieben bis neun Werktagen bei Ihnen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 62 Punkte (27 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...