Tipp: Nautilus: Per SSH auf entfernte Rechner zugreifen

Um beispielsweise mit Nautilus über SSH auf einen anderen Rechner zuzugreifen, wählen Sie aus dem Menü SSH und tragen ins Feld Server den Namen oder die IP-Adresse des Rechners ein. Die weiteren Angaben sind optional. Hier ist Raum für ein Startverzeichnis, den Benutzernamen und einen Namen für die neue Verbindung (Abbildung 2). Nachdem Sie die Verbindungseinstellungen eingetragen haben, doppelklicken Sie auf das entsprechende Icon und geben Ihr Kennwort ein. Nautilus präsentiert dann den Inhalt des entfernten Computers im lokalen Dateimanagerfenster.

Abbildung 2: Linux spricht mit Mac – Nautilus macht's möglich.

Tipp: Nautilus als FTP-Client

Mit Gnomes Dateimanager greifen Sie auch ganz bequem auf FTP-Server zu und übertragen Daten per Drag & Drop. Rufen Sie dazu den Menüpunkt Datei / Mit Server verbinden auf und wählen Sie aus dem Drop-down-Menü zum Beispiel Öffentlicher FTP, um mit einem Server ohne Zugangsbeschränkung Verbindung aufzunehmen. Ins Feld Server gehört die Adresse des Servers (Name oder IP-Adresse), die restlichen Felder sind wiederum optional. Klicken Sie abschließend auf Verbinden und doppelklicken Sie auf die neue Verbindung, um Kontakt aufzunehmen.

Nautilus zeigt anschließend den Inhalt des FTP-Servers im Dateimanagerfenster an. Wenn Sie ein zweites Nautilus-Fenster öffnen, können Sie einzelne oder mehrere Dateien oder Verzeichnisse mit der Maus auf den lokalen Rechner übertragen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. Seit kurzem stellt EasyLinux in den Gnome-Tipps regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 05-07/2017: Emulatoren und virtuelle Maschinen

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 0 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...