Daten auf CD brennen

Nun haben Sie alle Vorbereitungen getroffen, um Ihre Daten auf eine CD zu brennen.

  1. Legen Sie einen unbeschriebenen Rohling in Ihren Brenner ein. Linux erkennt das und schlägt Ihnen unter anderem Daten-CD mit K3b erstellen... vor. Wählen Sie diese Option und klicken Sie auf OK.
  2. Wechseln Sie in der Ordnerleiste des Programms in das Verzeichnis, in dem Sie Ihre Diashow gespeichert haben.
  3. Markieren Sie alle Dateien, die Sie auf die CD brennen möchten. Möchten Sie Ihre Show als PDF-Datei oder Flash-Animation vorführen, reicht es, die entsprechende Datei auszuwählen. Beim Exportformat HTML benötigen Sie zudem alle Dateien mit der Endung .jpg und .html.

    Um einzelne Dateien auszuwählen, halten Sie [Strg] gedrückt. Möchten Sie alle Dateien auswählen, drücken Sie [Strg]+ [A] und ziehen Sie sie mit gedrückter linker Maustaste in das Projektfenster von K3b.

    Vergessen Sie außerdem nicht die autorun.inf. Beachten Sie, dass diese Datei auf jeden Fall in das Root-Verzeichnis der CD gehört, sonst funktioniert die Autorun-Funktion nicht. Fügen Sie an dieser Stelle auch unbedingt die Datei ShellExe.exe ein. Dieses kleine Programm ist für den Autostart Ihrer Diashow ebenfalls unverzichtbar.

    Abbildung 6: Ziehen Sie alle Dateien, die Sie auf CD brennen möchten, in das Projektfenster von K3b.
  4. Haben Sie alle Dateien eingefügt, klicken Sie auf Brennen, um den Brenndialog zu starten. Wenn Sie möchten, geben Sie im Register Datenträger-Bezeichnung bei Datenträger-Name einen Namen für die CD ein. Klicken Sie auf Brennen, um die Aufzeichnung der Daten auf die CD zu starten. Je nach Datenmenge und Brenngeschwindigkeit kann das Schreiben auf CD einige Minuten dauern. War das Brennen erfolgreich, wirft Ihr Brennprogramm die fertige CD aus. Klicken Sie auf Schließen, um den Brenndialog zu beenden. Schließen Sie über [Strg]+ [Q] nun auch das K3b-Fenster. Die Abfrage nach ungesicherten Daten beantworten Sie mit Verwerfen.

Jetzt ist Ihre Diashow fertig. Wir wünschen Ihnen viele schöne Abende damit!

Glossar

Alpha-Blenden

sorgen für Transparenz von Bildern und Übergängen. Über eine Alpha-Blende wird erste Bild aus- und das nächste eingeblendet.

Infos

[1] Software zum Artikel auf DVD

[] Die Datei ShellExe.exe finden Sie im Verzeichnis diashow.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Eindruck schinden
    OpenOffice Impress setzen Informationen stilvoll in Szene: So basteln Sie mit der Präsentationssoftware im Nu schicke Vorträge mit animierten Karten und Zeitstrahlen.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. In dieser Ausgabe geht es u. a. um Nautilus, Totem, Evince und Pidgin.
  • Plattformunabhängig präsentieren mit IndeView
    OpenOffice- oder KOffice-Präsentationen auf fremden Rechnern darzustellen, ist eine riskante Angelegenheit: Da stimmt die Version nicht oder es fehlen Fonts. Mit IndeView zeigen Sie brillante Photos, saubere Farbverläufe und passgenaue Schriften auch auf unbekannten Systemen.
  • Klein Hollywood
    Einen eigenen Film produzieren – wer möchte das nicht! Mit ManDVD gibt es auch für Linux ein komfortables Programm zum Schneiden, Zusammenstellen und Vertonen von Filmmaterial.
  • PoqetPresenter
    Wie üblich entstand der Vortrag erst am Abend vor dem großen Auftritt – jetzt wäre es gut, ihn in der S-Bahn nochmal durchzugehen. Wenn Sie einen Sharp-Zaurus-PDA Ihr Eigen nennen, kein Problem: PoqetPresenter spielt mit OpenOffice Impress erstellte Diashows auf dem PDA ab.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_01

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...