Tipp: gThumb: Bilder auf Knopfdruck skalieren

Um die Größe einzelner oder aller Fotos eines Ordners anzupassen, markieren Sie zunächst die gewünschten Bilder und wählen dann im Menü Werkzeuge / Skaliere Bilder. Geben Sie die neuen Abmessungen ein; standardmäßig behält gThumb das Seitenverhältnis bei, was Sie aber durch Deaktivieren der entsprechenden Option verhindern können. Praktischerweise bietet der Dialog an, die skalierten Fotos in einem anderen Bildformat abzulegen. Auch für dieses Feature stellen Sie ein, wo die neuen Fotos auf der Platte landen sollen, was passiert, wenn es schon eine Datei mit demselben Namen gibt, und ob gThumb das Original nach getaner Arbeit löschen soll.

Tipp: Besser arbeiten mit GEdit

Gnomes Standardtexteditor hilft Ihnen, den Überblick zu behalten: Zur besseren Übersicht schalten Sie beispielsweise die Zeilennummerierung ein, indem Sie im Menü Bearbeiten den Eintrag Einstellungen auswählen. Auf dem ersten Reiter des Einrichtungsdialogs ( Ansicht) setzen Sie ein Häkchen vor Zeilennummern anzeigen.

Noch übersichtlicher wird das Ganze, wenn Sie das Feature Aktuelle Zeile hervorheben aktivieren. Die Zeile, in der sich der Cursor befindet, färbt GEdit nun hellgrau ein. Wenn Sie die Ansicht der Zeilennummern eingeschaltet haben, hebt GEdit die Ziffern darüber hinaus fett hervor.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. Seit kurzem stellt EasyLinux in den Gnome-Tipps regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...