Aufmacher Artikel

Fernseh-Archiv auf DVD

TV-Aufnahmen mit Menüs auf DVDs brennen

11.01.2007
Mit DVDStyler und ein paar kleinen Tricks und Kniffen brennen Sie Ihre digitalen TV-Aufnahmen auf DVD – wie es sich gehört, erhält die DVD auch ein komfortables Menü.

Der Videorekorder hat ausgedient: Ein Computer mit TV-Karte erledigt seine Aufgaben mindestens ebenso gut und nimmt weniger Platz weg: Weil ein Rechner schon vorhanden ist, ist es günstiger, ihn mit einer TV-Karte auszustatten, als einen vollwertigen Videorekorder zu kaufen.

Trotz der beständig steigenden Plattenkapazitäten kommen Sie, wenn Sie viele Sendungen aufnehmen, bald an den Punkt, an dem die Platte voll ist. Dann löschen Sie entweder alte Videos oder gehen einen anderen Weg, wenn Sie auf Ihre alten Aufnahmen nicht verzichten wollen: Mit den passenden Tools und Hilfsmitteln archivieren Sie Aufnahmen auf DVD – und das nicht im DVB-Format, sondern als klassische Video-DVD, so dass Sie den archivierten Film auf jedem DVD-Player abspielen können.

Format-Dschungel

Das größte Problem bei der DVD-Erstellung ist die Vielfalt der Videoformate – die diversen TV-Anwendungen unter Linux nutzen kein einheitliches Format zum Speichern der Vieodaten. Aktuelle (Hardware-) DVD-Player spielen zwar die meisten Formate ab – darauf kann man sich aber nicht verlassen, denn der DVD-Standard sieht MPEG2 vor, und im Zweifelsfall bleibt das Bild schwarz, wenn der Player ein Videoformat nicht erkennt. Darum genügt es nicht, die Dateien auf DVD zu archivieren, welche die TV-Applikation gespeichert hat.

Alle Schritte des DVD-Masterings von Hand vorzunehmen, wäre ein sehr aufwändiges Unterfangen. Zum Glück geht es leichter: Das kleine Tool DVDAuthor [1] nimmt Ihnen einen großen Teil der Arbeit ab. Weil es ein Konsolenprogramm ist, das unerfahrene Anwender kaum in den Griff bekommen, stellen wir in diesem Artikel das grafische Frontend DVDStyler [2] vor. Dieses Programm löst nebenbei noch selbständig einige der Probleme, die beim Konvertieren der Videoformate entstehen.

Bestandsaufnahme

Vor den ersten Schritten mit DVDStyler präparieren Sie zunächst das Videomaterial so, dass DVDStyler es verwenden kann. Digitale und analoge Aufnahmen unterscheiden sich in ihrer Beschaffenheit. Ob eine Aufnahme, die Sie auf DVD brennen wollen, also von VDR, Kaffeine oder MythTV stammt, entscheidet darüber, wie Sie mit der Datei verfahren.

Wenn Sie digitales terrestrisches, digitales Antennen- oder Satellitenfernsehen verwenden, empfangen Sie schon ein MPEG2-Signal. Dieses ist zwar in einen so genannten Transport-Stream verpackt, hat aber schon fast das richtige Formate für eine DVD – beim analogen Antennenfernsehen ist das anders. Der Tuner in der TV-Karte erzeugt aus den empfangenen analogen Daten erst in der Karte digitale Bilder, die der Rechner anschließend anzeigt. Um das Material parallel auf der Platte zu speichern, wandelt das Abspielprogramm es intern in ein Videoformat um.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Fernseh-Archiv auf DVD
    Ist die TV-Sendung aufgenommen und geschnitten, bleibt als letzter Schritt das Brennen auf DVD: Dafür verwenden Sie den DVDStyler, der auch gleich ein Menü erzeugt.
  • Scheibenwelt
    Die Erstellung von DVDs mit eigenen Menüs ist mit Opensource-Programmen längst problemlos möglich. Nahezu alle Programme sind letztendlich grafische Interfaces für das kommandozeilenbasierte Programm dvdauthor. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit den beiden einfachsten davon Ihre eigenen DVDs erstellen.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 1/2).
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise. (Teil 1/2)
  • Neue Software
    Für eindrucksvolle Landschaftspanoramen ist der Blickwinkel der meisten Kameras einfach zu klein. Für einen weiten Horizont sorgen erst aus mehreren Einzelbildern zusammengesetzte Panoramafotos. In der Zeit vor der digitalen Bildbearbeitung gelangen solche Aufnahmen nur mit schweren Profistativen, denn beim geringsten Verdrehen oder Verrutschen der Kamera passten die Teilaufnahmen nicht mehr zusammen.Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist das meistkonsultierte Nachschlagewerk der Internetnutzer. Wer darin jedoch auf Reisen schmökern möchte, braucht eine mobile Internetverbindung. Im Ausland oder bei Tempo 200 im Intercity bleibt der Zugang zum populären Online-Wissensspeicher daher oft verwehrt. Abhilfe schafft der Offline-Wiki-Reader Kiwix. Er holt die Wikipedia-Seiten aus einer Archivdatei (im Zim-Format), in der die nationalen Wikipedia-Organisationen ihren Datenbestand in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen veröffentlichen.Wer ein Musikprogramm sucht, das sowohl unter Linux, Mac OS als auch Windows läuft, findet in der Java-Software aTunes einen modernen Medienmanager, der es gestattet, viele Online-Datenquellen einzubinden.HTML-Seiten sind Textdateien, die sich mit jedem Texteditor bearbeiten lassen. Doch wie bei jeder Programmiersprache geht es mit einer speziell darauf zugeschnittene Arbeitsumgebung schneller und bequemer. Bluefish ist im Moment der einzige Linux-HTML-Editor, der mit Neuerungen aufwartet.Gekaufte DVDs beeindrucken mit aufwändig gestalteten Menüs samt hinterlegtem Sound- und Videoclips. Mit DVDStyler erstellen Sie solche professionell wirkenden Silberscheiben einfach selbst.Jüngere Leser werden es gar nicht mehr kennen – das heimelige Gefühl bei einer Diashow in der dunklen Jahreszeit. Doch auch im Zeitalter der Videoclips gibt es noch stillstehende Bilder, die es effektvoll zu präsentieren gilt. Das Tool ffDiaporama verwandelt sie in eindrucksvolle Multimedia-Shows.Die Schöpfer vieler Schachprogramme interessieren sich offenbar in erster Linie für ausgefeilte Rechenverfahren. Daher liegt ihre Software oft bloß in einer Kommandozeilenversion vor. Das KDE-Programm Knights bietet eine grafische Oberfläche für viele solcher Schach-Engines.Wer eine vor Wochen oder Monaten gespeicherte Datei sucht, muss oft genug eine Weile stöbern, bis er sie gefunden hat. Wer sich die nervige Sucherei sparen möchte, benutzt eine Desktopsuchmaschine wie Recoll.Mit VirtualBox simulieren Sie in einem Programmfenster einen vollständigen PC, auf dem sich Betriebssysteme und Anwendungen genauso installieren lassen, wie auf einem echten Computer. Die Software beherrscht Sound, USB und nutzt, wenn auch mit eingeschränkter Geschwindigkeit, die 3D-Unterstützung der Grafikkarte.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...