Aufmacher Artikel

Shell-Tipps

Die Kommandozeile unter Linux ist bei Weitem nicht so kompliziert, wie manch einer denkt. Kennt man erst einmal einige Befehle, geht vieles auf der Shell schneller von der Hand als mit grafischen Programmen.

Know-how für die Kommandozeile

Tipp: Beim "vim"-Start in eine Zeile springen

Wer gelegentlich Shell-Skripte [1] schreibt, kennt das Problem: Man hat einen Befehl falsch geschrieben, und beim Ausführen meldet das Skript einen Fehler. Die Meldung informiert Sie auch darüber, in welcher Zeile des Skripts er auftritt. Wollen Sie den Fehler beheben, ist es möglich, den Text-Editor vim gleich mit dem Cursor in der entsprechenden Zeile zu starten. Beim Aufruf

vim +5 skript

öffnet vim die Datei skript im aktuellen Verzeichnis und setzt den Cursor in die fünfte Zeile. Die gewünschte Zeilennummer geben Sie auf der Kommandozeile mit einem vorangestellten Pluszeichen an. Öffnen Sie eine 10-zeilige Datei mit dem Kommando

vim +15 testdatei.txt

setzt der Texteditor den Cursor in die letzte, also die zehnte, Zeile.

Tipp: Suchen in der History

Die Bash bietet viele praktische Features, welche die Arbeit auf der Kommandozeile komfortabel gestalten und mit denen Sie sich Tipparbeit sparen. Ein Druck auf [Pfeil]+[nach]+[oben] blättert in der so genannten History zurück. Dort speichert die Bash die zuletzt eingegebenen Kommandos. Wie viele Kommandos in der History Platz finden, hängt von der Konfiguration der Shell ab – die Distributionen arbeiten mit unterschiedlichen Vorgaben. So merkt sich Mandriva Linux die letzten 500 Kommandos.

Haben Sie einen Befehl vor längerer Zeit eingegeben, müßten Sie in der History weit zurück blättern, um das gesuchte Kommando zu finden. Für diese Fälle hält die Bash eine Suchfunktion bereit: Drücken Sie [Strg]+[R], erscheint (reverse-i-search)`' im Konsolenfenster und Sie können den Suchbegriff eingeben. Schon beim Tippen zeigt die Bash den ersten Treffer aus dem Verlauf an. Haben Sie den Suchbegriff eingegeben, sind aber nicht beim gewünschten Kommando gelandet, zeigen Sie mit nochmaligen Druck von [Strg]+[R] den nächsten Treffer an. Einen so gefundenen Befehl schicken Sie wie gewohnt mit [Eingabe] ab; alternativ bearbeiten Sie ihn vorher.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Know-how für die Kommandozeile
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sie manche Aufgabe schneller bewältigen als in grafischen Programmen. Wir stellen interessante Anwendungen und Aufrufparameter vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
  • Shell-Tipps
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sie manche Aufgabe schneller bewältigen als in grafischen Programmen. Wir stellen interessante Anwendungen und Aufrufparameter vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
  • Shell-Tipps
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sich manche Aufgabe schneller bewältigen lässt als in grafischen Programmen. Wir stellen die wichtigsten Anwendungen vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
  • Shell-Tipps
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sie manche Aufgabe schneller bewältigen als in grafischen Programmen. Wir stellen interessante Anwendungen und Aufrufparameter vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
  • Shell-Tipps
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sie manche Aufgabe schneller bewältigen als mit grafischen Programmen. Wir stellen die wichtigsten Anwendungen vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug auf die Shell zu ermutigen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/2018-04/2018: Distributionen - freie Auswahl

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 2 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...